320 GB Externe Festplatte gekauft aber nur 298 GB steht zur verfügung wieso?

9 Antworten

SRY!,

aber wenn man keine Ahnung hat oder nur Halbwahrheiten verbreitet, sollte man seine Kommentare lieber sein lassen, @ Cobar...

Die "KOPIERprozesse" haben absolut nichts damit zu tun...

Es ist halt (seit Anfang des PC-Zeitalters) eine "Streitfrage"...

Die Hersteller nutzen eben, aus Marketinggründen, (häufig) die großzügigere
Angabe mit "runden" Zahlen und Microsoft bzw. generell der PC, rechnet
eben mit einen Faktor von 1024, was bei großen Festplatten, schon mal zu gewaltigen Unterschieden fühen kann...

Z.b. hat eine 1000GB (externe) HDD effektiv nur 931GB zur Verfügung, d.h. Dir würden (rechnerisch) fast 100GB fehlen...

Wird HIER (http://www.it-helferlein.de/nettokapazitat-einer-festplatte-berechnen/) recht gut beschrieben!

Greetz,

GaiJin

P.S.: Habe (im Freundeskreis) schon einige Leute erlebt, die trotz Erklärung bzw. eben Rechenbeispielen, meinten Ihre Festplatten wieder umtauschen zu müssen und ´nen bösen Reinfall erlebt haben!

Ups...

Natürlich ist das Verhältnis auch so bei internen Festplatten!

0

Wie schon mehrfach geantwortet geht es um die Umrechnung die leider nicht genormt ist. Der Festplattenhersteller geht von 1000Bit pro kBit aus. Das Windows von 1024Bit pro kBit.

Eigentlich hat deine Festplatte 320.000.000.000 Bit Speicherkapazität.

Rechnet man das jetzt durch 1024^3 bekommt man die Angabe vom Windows= 298,02322387...GB

VG

Hersteller geben die Kapazität der Festplatte auf Grundlage des Dezimalsystems an. Die Größenangaben auf einem Computer jedoch auf dem Binärsystem basieren. Daher kommen dann solche Differenzen von circa 7-10% zustande. 

  • Dezimalsystem » 1GB = 1000MB
  • Binärsystem » 1GB = 1024MB 

LG medmonk

Was möchtest Du wissen?