30er Zone.Niemand hält hält sich daran was tun?

21 Antworten

Anrufen bringt nicht viel, denn im Arbeitsalltag einer Behörde geht das schnell unter. Schreib einen sehr höflichen Brief an den für euch zuständigen Leiter des Ordnungsamtes, schilderte die Situation und bitte darum das sie sich kümmern sollen; Natürlich auch das sie /er dir antworten möchte.

Hilft das nichts oder kommt nur Blabla zurück, dann einen nur noch höflichen Brief gleichen Inhaltes an den zuständigen Bürgermeister. Also eine Treppe höher.

Wird auch hier keine Abhilfe geschaffen oder zumindest zugesichert, dann ist als nächstes der Sachgebietsleiter des Landratsamtes an der Reihe. Jetzt schon weniger höflich mit Verweis auf die vorherigen Schreiben (kopieren und inklusive der jeweiligen Antwort mit schicken).

Sollte das alles ohne Erfolg sein, unwahrscheinlich aber möglich, dann hilft nur noch die große Keule "Öffentlichkeit"! Wende dich an andere Anwohner die der gleichen Meinung sind wie du und schreibt einen Brief (am Besten von allen unterzeichnet) an eine größere regionale Tageszeitung.

Ich weiß, das sind keine Maßnahmen die kurzfristig Wirkung zeigen. Aber das hier ist eine:

Sollte es nicht verboten sein, dann sprich mit Anwohnern die der gleichen Meinung sind wie du und parkt eure Autos einfach auf der betreffenden Straße! Immer wechselseitig so das Feuerwehr und Rettungsdienst noch problemlos fahren können aber der andere, normale Fahrzeugverkehr behindert wird.

Ich kenn das Debakel.
Im Nachbarort ist man mit 30 für dem gesamten Stadtbereich innerhalb der Ortstafeln. Die Stad mit Polizei mit einer Hundertschaft der Oldenburger Bereitschaftspolizei und den Landkreis mit allen zur Verfügung stehen Messgeräten dem Herr zu werden. Das hat erst mal richtig Geld, und Zoff gebracht. Ja die Leute sind nach mehreren Aktionen vorsichtige aber es ist verdammt schwer, trotz Öffentliche Bekanntmachung,  Es hat etwas gebracht, aber der große Durchbruch muss noch kommen.

Euch wünsche euch viel Glück, ahmt diesen Leuten nach und es wird besser ,aber leider sind einige unverbesserlichen immer wieder dabei und manchmal denke ich gerade in solchen Momenten es ist noch schlimmer wie vorher.
Ich wüsche Euch viel Glück und Erfolg ,den Gut Ding will Weile haben.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Ich würe mich mal mit dem Ordnungsamt eurer Stadt in Verbindung setzen, welche Möglichkeiten es da gibt.

Man könnte zum Beispiel solche Tafeln anbringen mit "Sie fahren XX km/h". Das springt einem ja schon ins Gesicht und man überlegt sich schon nochmal kurz, wie viel man denn eigentlich fahren sollte.

Oder man könnte Bodenwellen anbringen oder Pflanzenkübel aufstellen oder die Straße durch so bepflanzte "Inseln" schmäler machen.

Vielleicht gibt es ja schon irgendwelche Pläne für derlei Maßnahmen. Solltest du aber hören müssen, dass diesbezüglich gar nichts geplant ist, so könnte eine Unterschriftenaktion ja mit Sicherheit nicht schaden. Oder ihr stellt auf eigene Kosten einen Geschwindigkeitsmesser auf und übergebt der Stadt dann das Ergebnis.

Och, wenn die Stadt merkt, dass da gerne gerast wird, kommt da hoffentlich bald nen Blitzer hin. Das bringt der Stadt ordentlich Geld und überzeugt nach zwei Tagen auch den Letzten, langsam zu fahren^^

LG

0
@roboboy

Blitzeranlagen kosten aber auch erst mal gutes Geld und werden nur dort eingesetzt, wo man mit klingelden Kassen rechnet. Meistens sind das ja eher irgendwelche exponierte Lagen, popelige 30er-Zonen ja meistens nicht.

Zumindest hier in der Gegend wird in den 30er-Zonen eher präventiv begrenzt mit den von mir oben beschriebenen Maßnahmen, Blitzer werden dort nicht aufgestellt.

0

Was möchtest Du wissen?