300ml Haarspay?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schauen wir mal in die ICAO-Gefahrguttabelle 03/2016. Danach sollte es gehen, denn die Tabelle sagt:

Gegenstände, die zur Körperpflege oder zum Ankleiden benutzt werden

10. Toilettenartikel (einschließlich Druckgaspackungen (Aerosole))

Erlaubt im oder als aufgegebenes Gepäck - Ja
Erlaubt im oder als Handgepäck - Ja
Erlaubt, wenn am eigenen Körper mitgeführt - Ja
Genehmigung der Luftverkehrsgesellschaft(en) ist erforderlich - Nein
Der Luftfahrzeugführer muss über die Ladeposition informiert werden - Nein 

a) Der Begriff „Toilettenartikel (einschließlich Druckgaspackungen (Aerosole))" umfasst Artikel wie Haarsprays, Parfüms und Kölnischwasser; 

b) Die Nettomenge jedes einzelnen Artikels darf höchstens 0,5 kg oder 0,5 l betragen; 

c) Die Ventile von Druckgaspackungen (Aerosolen) müssen durch Schutzkappen oder andere geeignete Mittel geschützt sein, um eine unbeabsichtigte Freisetzung des Inhalts zu verhindern; und 

d) Die Gesamtnettomenge aller in 3., 10. und 13. erwähnten Artikel darf höchstens 2 kg oder 2 l pro Person betragen (z.B. vier Druckgaspackungen je 500 ml). 

Such’ Dir also etwas aus. Es kann natürlich sein, dass die Sicherheitsleute das Spray trotzdem behalten wollen - oder dass die Tabelle mittlerweile geändert wurde; da musst Du mal beim Luftfahrt-Bundesamt (lba.de) nachschauen. 

Aber warum muss man Haarspray aus DE nach Spanien mitnehmen? Schließlich gibt es die Chemie auch auf spanischen Flughäfen oder in spanischen Drogeriemärkten. 

Deshalb musst Du nicht bei der Sicherheitskontrolle die ganze, hinter Dir stehende Passagierschlange, aufhalten ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, und zwar aus guten Gründen (Sicherheit!).

Außerdem wirst du ja wohl Haarspray in Spanien kaufen können, da bin ich mir sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?