3000m in 20 Minuten. Meinungen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Leistung kann gut sein, muss aber nicht. Es kommt auf die Vorgeschichte an. Ist es der erste 3km-Lauf Deines Lebens, dann ist das schon beachtlich. Bis Du gesund, noch kein Rentner und läufst bereits seit Jahren, dann ist es grottenschlecht.

Ich vermute mal, es liegt der ersten Variante näher...

Laufe regelmäßig (3x/Woche), sieh nicht dauernd auf das Tempo. Versuche zunächst mal Deine Ausdauer und Dein Vertrauen darin aufzubauen. Dazu verlängerst Du Deine Läufe immer weiter bis Du etwa eine Stunde schaffst durchzulaufen (Strecke ist egal).

Nun behältst Du einen Lauf pro Woche über eine Stunde bei, bei den anderen beiden (Jeweils mit 2km Ein- und Auslaufen):

- Tempoläufe 1..4 km - versuche auf jeden Fall das gleiche Tempo die ganze Strecke durchzuhalten.

- Tempowechselläufe/Fahrtspiel: Lockeres Traben mit schnellen Abschnitten abwechseln. Du sollst schon druckvoll laufen aber nicht sprinten.

- Intervalle, z.B: 200m in einer Minute abwechseln mit 200m in 1:30.

Passe das Tempo an die sich steigernde Leistungsfähigkeit an.

Egal wie schnell die Anderen die 3000m laufen, du hast auf alle Fälle dein Erfolgserlebnis. Du weißt ja, wie du dich am Ziel gefühlt hast. Hast du noch Leistungsreserven verspürt, läufst du beim nächsten Mal entsprechend schneller. Warst du erschöpft, willst aber weiterhin laufen, solltest du regelmäßig, aber nicht bis zur Erschöpfung laufen. Die Temposteigerung kommt von selbst. Nur Geduld! Wenn du mehr hierzu wissen willst, schaue mal meine bisherigen Antworten zu diesem Thema an.

Wer schneller laufen will, muss schneller laufen ... Ganz einfach :)

3000 in 20 min ist schon ok. gut wären in 18 und spitze in 15 min. 3000m ist aber auch nicht so ein riesen Maßstab weil man auf diesekurze Entfernung noch recht schnell sein kann. Besser zeiten auf 10k oder 5k messen.

Intervalltraining ist ein gutes Mittel um schnelligkeit zu trainieren.

Gut in 18? In meiner Sportprüfung mussten wir für eine gute Leistung(2)  in 20 Minuten 5km laufen...
Ich denke für den Anfang ist die zeit ok aber auch noch ordentlich Luft nach oben.

0
@tobihatnefrage

Uh bei deiner Sportprüfung ... Im vergleich zur Weltbestzeit ist es kaka ... Für einen normalen Läufer, der keine Prüfung machen muss und keine Profikariere plant, ist 3 km in 18 eine gute Zeit.

Und um es noch weiter zu Treiben ... Für jemanden in München ist 3km in 18 eine bessere zeit als die von jemandem der in kiel die gleiche Zeit läuft ...

Für mich persönlich wäre es auch keine gute Zeit, aber man muss ja nicht immer so einen Egotrip fahren und alles mit einem selbst vergleichen ...

0

Was möchtest Du wissen?