3.000€ Stromnachzahlung aufgrund falscher Schätzungen in den letzten 5 Jahren...

9 Antworten

Der Stromanbieter könnte einem Ratenplan zustimmen; die künftigen Abschläge sollten dringend angepaßt werden. Soweit ein Mietverhältnis besteht, kann der Mieter teilweise mit den Kosten für das letzte Jahr noch belastet werden, wenn der Mietvertrag das zuläßt; auch hier ist dringend die Anpassung der NK Vorauszahlung erforderlich,bzw. der Mieter zu verpflichten, den Zähler auf seinen Namen und die Hausadresse anzumelden (übliches Verfahren). - Sie scheinen nicht allzuviel zu vermieten und durchwandern nun einen Lernprozess!?!

Sorry, aber dein Freund ist selbst an der Misere schuld. Er hätte jährlich ablesen müssen. Der Stromanbieter hat leider das Recht diese Summe einzufordern, da der Strom ja verbraucht wurde. Dein Freund sollte aber schnellstmöglich mit seinem Stromanbieter reden. Wenn er die Gesamtsumme nicht auf einmal zahlen kann, kann man sich auf Ratenzahlung einigen.

Das ist Eigenverschulden:"sondern zu seinen Eltern, wo er vorher gewohnt hatte), dass er zu Hause nicht erreicht worden wäre und daher bitte den Zähler ablesen solle. "

Stromanbieter schickt keine Jahresabrechnung

Hallo zusammen, ich habe letztes Jahr im August meinen Stromanbieter gewechselt. Jetzt bekomme ich für das Jahr bis August 2012 keine Jahresabrechnung.

Da ich einen Überschuss und einen Bonus geltend machen kann, möchte ich diesen nun eintreiben.

Ich habe die Jahresabrechnung mit einer Fristsetzung schon angefordert. Diese Frist ist nun abgelaufen.

Wie kann ich nun den Stromversorger nun dazu bewegen mir die Stromabrechnung zukommen zu lassen?

Ich das der Versorger dazu verpflichtet ist die Rechnung spätestens 6 Wochen nach der Kündigung zu erstellen. Mittlerweile sind es ja schon 6 Monate.

In dem Jahr zuvor, also 2011, habe ich schon einmal ein Mahnverfahren erfolgreich gegen denselben Stromanbieter geführt und so mein Geld wieder bekommen.

Aber nun muss ich ja zuerst die Jahresrechnung einfordern, aber wie?

...zur Frage

Bei unserem Haus wurde die Kläranlage letztes Jahr abgepumpt. Bezahlt Vermieter oder Mieter?

Unser Vermieter hat uns nämlich ne hohe Rechnung geschickt :(

...zur Frage

Wenn man seinen Stromanbieter wechselt – woher weiß der Strom denn in welches Haus der muss?

...zur Frage

Extrem hohe Stromnachzahlung 6700 KW verbraucht Süwag

Hallo an alle! Ich habe vor einiger Zeit meine Strom- Jahresabrechnung bekommen,und ich habe fast einen Schock bekommen,ich habe einen Verbrauch von 6700KW und soll 1200Euro nachzahlen. Ich lebe mit meinem Freund zusammen wir haben eine 3ZKB Wohnung. Wir können uns das absolut nicht erklären so einen hohen Verbrauch. Und das Komische ist ich war vorher 2 Jahre lang bei Yello Strom und da hatten wir einen Verbrauch von 1200 Kw und 1800Kw. Bin aber dann zu Süwag gewechselt,weil ich dachte hm villeicht ist es da noch günstiger,aber das war wohl ein Reinfall;( Der Zähler ist von 1980 und wurde seit dem auch nicht mehr gewechselt,das finde ich auch etwas komisch,denn eigentlich muss doch ein Zähler alle 12 Jahre geprüft werden?!Ich hatte auch schon einen Elektriker hier,der hat einen Zwischenzähler eingebaut um zu schauen ob er richtig Zählt,und da war auch alles Ok. Mit meinem Stromabieter ist auch keine Einigung möglich,die wollen das Geld von der Nachzahlung 1200 Euro auf einen Schlag,aber das können wir nicht, bezahlen derzeit schon einen Abschlag von 145,00 Euro Monatlich. Und wenn sie einem Raten anbieten,dann nur 300 oder 500 Euro Monatlich. Villeicht weiss jemand einen Rat,ich hatte auch schon einen Anwalt eingeschaltet damit die mir nicht den Strom sperren,aber das hat nicht wirklich viel gebracht.

...zur Frage

Zusammenleben mit Partner Stromanbieter Probleme wechseln

Hallo,

folgendes Problem:

Ich habe bei meinem Stromanbieter, durch einen Abschlag, offene Posten und man möchte mir jetzt zum 16.06.14 den Strom abstellen. Eine Ratenzahlung ist nicht möglich und mir ist es nicht möglich den Betrag auf einmal zu zahlen. Ich lebe mit meinem Freund und meiner Tochter zusammen.

Würde das jetzt hinhauen, wenn mein Freund einen Vertrag bei einem anderen/neuen Stromanbieter als "Neumieter" und nicht als "Wechsler" abschließt?

Ich würde dann meinen Vertrag bei meinem Anbieter wechseln, was jeden Monat, innerhalb von 4 Wochen möglich ist.

Was kann ich sonst noch tun, bzw. habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?