300 Gramm Quecksilber aus Quecksilberoxid?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du stellst eine stöchiometrische Gleichung auf.

n(Hg) = n(HgO)

mit n = m/M und nach m(HgO) umgestellt ergibt das:

m(HgO) = M(HgO) x m(Hg) / M(Hg)

300 g Hg willst du erhalten, also brauchst du 324 g HgO

Erst einmal muast du die rechnung wissen wie viel queksilber man aus z.b einer menge vom oxid bekommt am besten 1 und dann hochrechnen

Muhtant 16.01.2017, 13:17

*pruuuuust* hahaha. Na klar...doppelter Aufwand

0

Was möchtest Du wissen?