300 Euro im Minus - Gefängnisstrafe?

7 Antworten

Hast du ein Dispo-Kredit? Du kommst sicher nicht in den Knast, wenn deine Bank das Geld nicht direkt bekommt. Trotzdem können Mahngebühren anfallen. Du solltest eine Ratenzahlung vereinbaren und versuchen mit deinem Geld besser zu haushalten.

Nein, kommst Du nicht, aber Du solltest zusehen, dass Du Dein Konto ausgleichst und in Zukunft eine Liste über Deine Einnahmen und Ausgaben führen.

Das Problem beim Dispo ist, dass du dafür horrende Zinsen bezahlst. Deshalb versuchen, so schnell wie möglich da wieder runter zu kommen. Bei größeren Beträgen wird auch oft umgewandelt in einen normalen Kredit, bei dem die Zinsen günstiger sind. Doch das wird wegen 300 Euro eher nicht in Frage kommen - sprich mit deinem Kundenberater! Du solltest dir überlegen, wie viel Geld du realistisch (!) jeden Monat abzahlen kannst und den Rest besprichst du mit ihm. Ist der monatliche Betrag zu klein, geht er nur für Zinsen drauf und die Substanz bleibt.

Du kommst ganz sicher nicht ins Gefängnis, aber regle die Sache. Vielleicht können auch deine Eltern das Konto ausgleichen und du zahlst dann bei ihnen ab. Das wäre die beste Variante, rein rechnerisch!

Was möchtest Du wissen?