30 Woche Schwanger langsam alles anstrengend?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft.

Du hast schon gute Antworten erhalten, vor allen Dingen, es mit deiner Gynäkologin/ oder deinem Gynäkologen abzuklären.

Ca. in der 35. Woche der Schwangerschaft rutscht das Baby ins Becken, dass müsste dann auf jeden Fall eine Erleichterung für dich sein.

Ich wünsche dir eine problemlose Geburt und ein gesundes Baby.

Alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThePoetsWife
08.03.2016, 17:11

Danke für deinen Stern! Und....deiner jetzt 4-köpfigen Familie alles Liebe!

0

Das Baby wird sich senken dann bekommst du wieder Luft. Ich wäre froh gewesen wenn ich das gehabt hätte. Ich habe meine Tochter in der 20. SSW verloren. Hat sich nichts mehr bewegt. Freue dich über jede Bewegung, jeden Schluckauf. Du hast es bald geschaft. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dilaaann91
05.03.2016, 23:09

Baby ist schon da. ohhh das tut mir wirklich leid für dich! ich wünsche dir weiterhin alles alles Gute und natürlich viel Kraft !

0
Kommentar von dilaaann91
05.03.2016, 23:17

Sternenmamis sind ganz besondere Mamis. und ich weiß das mag man gar nicht hören aber verliert nicht den Mut irgendwann bekommt auch ihr/du ein kleines Wunder.

0
Kommentar von dilaaann91
05.03.2016, 23:18

Den Mut sag ich, ich meinte die Hoffnung

0

Wenn du Atemprobleme hast geh bitte zum Arzt. Es muss geklärt werden woran es liegt. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dilaaann91
05.12.2015, 01:40

Das Baby drückt wie unten schon erwähnt gegen mein Zwerchfell und somit drückt es auch meine Lunge zusammen so wurde mir das erklärt aber niemand kann mir sagen was ich dagegen tun kann. ich hab keine Lust mehr 😣

0

Hallo,

geh am besten am Montag zum FA.

Laß mal einen CTG machen. Blutwerte. Messung der Sauerstoffwerten im Blut mit Hilfe eines Oxymeters  (sieht ungefähr wie eine Wäscheklammer, wird an der Fingerspitze befestigt und mißt den Sauerstoffgehalt des Blutes - kann man auch selber kaufen -).

Siehe :

http://www.babycenter.de/a8518/atemnot-in-der-schwangerschaft

Auch auf evtl. Wassereinlagerungen in den Beinen und Händen achten!

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es auf jeden Fall auch bei der Frauenärztin ansprechen. Außerdem solltest du dich so gut wie möglich schonen, immerhin hast du noch gut 10 Wochen vor dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bemühe Dich, etwas an Deiner Atemtechnik zu verändern. Ganz bewußt tief durch- sowie auch ausatmen!Vermeide tunlichst, flach zu atmen. Wenn möglich, viel an die Frische Luft gehen, schon alleine wegen der Sauerstoff-Aufnahme. Ich wüsste ansonsten leider nichts, was man noch tun kann. LG und alles Gute für Dich und Dein Ungeborenes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bald überstanden. Was sagt denn dein Gynäkologe dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dilaaann91
05.12.2015, 01:38

Sie meinte das es normal ist da das Kind auf das Zwerchfell drückt und sich somit auch die Lunge zusammen drückt, das weiß ich auch aber es ist halt echt unangenehm und ich würde gerne irgendwas dagegen machen

0

ruhiger werden! sei gelassen .... alles liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du kannst das deiner Frauenärztin sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?