30 stunden woche

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage wäre noch, ob Pausen überhaupt genommen werden müssen. Ich glaube, Pausen sind erst ab 6 Stunden/Tag zwingend vorgeschrieben. Bei 30 Stunden/Woche kann es ja sein, dass man diese Zeit gar nicht überschreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pausen werde nicht in die Arbeitszeit mit angerechnet, sondern raufgeschlagen. Wenn sie 130 Stunden arbeiten muß , dann muß sie 130 Stunden arbeiten zuzüglich nicht bezahlter Pausenzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitszeit ist Arbeitszeit, wie der Name schon sagt (= ohne Pausen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitmap
11.02.2009, 17:06

P.S. Wenn die 30 h an 5 Tagen/Woche abgearbeitet werden und täglich nicht mehr als 6 h gearbeitet wird, dann kann das auch die reine Anwesenheitszeit sein. Da keine Pausen vorgeschrieben sind (erst wenn man mehr als 6 h arbeitet).

0

30 Stunden bezieht sich auf die Arbeitszeit. Pausen sind keine Arbeitszeit.
.
Und wenn jemand eine 30-Stunden-Woche hat, arbeitet er in der Regel auch 30 Stunden.
.
Meine Monats-Faustformel ist: Wochenstundenanzahl x 4,2 = Monatsdurchschnitt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amiria71
11.02.2009, 17:02

Der Monatsdurchschnitt ist aber
Wochenstunden x 4,33
(Was dann mit der Rechnung des Fragestellers wieder übereinstimmt). Ansonsten stimme ich mit Dir überein.

0

es heißt doch arbeitszeit und nicht anwesenheitszeit. zusätzlich musst du vom gesetztgeber her noch pausen machen die dir nicht bezahlt werden. wie lange die pausen sind, hängt von der arbeitszeit ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?