30 km/h zu schnell in der Probezeit - Strafe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

der Fahrlehrer wird seinem Schüler gesagt haben; so macht man es nicht; das hat auswirkungen auf den Führerschein; Verlängerung und das obligatorische ASF

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ins Gefängnis natürlich sowieso nicht.

Sollte man Dich anzeigen stellt sich die Frage nach der Beweislage. Die dürfte ziemlich wackelig sein. Insbesondere hinsichtlich der tatsächlichen Geschwindigkeit.

Es würde eine Geldbuße verhängt werden und ein Aufbauseminar wäre fällig. Außerdem verlängert sich die Probezeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

26-30 KM/H zu schnell 80 Euro 1 Punkt und 1 Monat zu Fuss und

Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Erstmal abwarten wieviel es wirklich war, es wird ja noch eine Messtoleranz abgezogen. Ausserdem sind auf dem Tacho die 100 nicht wirklich 100.

Fahranfänger in der Probezeit, welche die vorgeschriebene
Geschwindigkeit um weniger als 20 km/h überschreiten, bekommen eine
Verwarnung und müssen das entsprechende Bußgeld zahlen. Die Probezeit
wird nicht verlängert und die Teilnahme am Aufbauseminar ist nicht
Pflicht. Sobald sich die Geschwindigkeitsüberschreitung in der Probezeit
jedoch wiederholt, müssen beide Maßnahmen befürchtet werden.



Wer sich in der Probezeit vom Führerschein befindet und mit über 21
km/h geblitzt wurde, darf nicht nur das fällige Bußgeld zahlen, sondern
auch noch einen Punkt in Flensburg kassieren. Außerdem muss der
Fahranfänger zu einem speziellen Aufbauseminar.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
16.06.2016, 18:58

Was für eine Messtoleranz?

Er wurde doch überhaupt nicht geblitzt.

Gruß Michael

0

Ich bringe hier mal einen anderen Aspekt ins Spiel:

Kann Dich jemand zweifelsfrei als Fahrer identifizieren?

Wohl kaum.
Deshalb dürfte eine Anzeige ins Leere laufen, denn man kann nur dem Fahrer einen Tatvorwurf machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Führerschein ist weg... also falls du geblitzt wurdest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geschwindigkeitsüberschreitung wird schwer nachzuweisen sein. Gegen das Überholverbot hast du aber ja objektiv verstoßen. Wenn dir der Fahrlehrer was wollte, könnte er dich deswegen anzeigen. Dann könnte es schwer werden.

Wenn du beim Überholen nicht gleichzeitig noch die Fahrschule in den Graben gerammt hast, könntest du mit viel Glück an einer Haftstrafe vorbeikommen. ne quatsch. Hab noch nie gehört, dass man in Deutschland für einen einfachen Verkehrsverstoß in den Bau geht. Also solange kein Unfall passiert und niemand gefährdet wird, bleibst du ein freier Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich zeigt niemand an. Wer hätte denn soviel Langeweile?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?