30€ im Puff?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bedenke, dass der Volksmund unter "Puff" oder "Bordell" völlig unterschiedliche Geschäftsmodelle zusammenfasst, die daher auch ein höchst unterschiedliches Erlebnis liefern! In den sogenannten "Kontaktbars", die oft in Bahnhofsnähe zu finden sind, ist das Bezahlen von überteuerten Damengetränken ein wichtiger Teil des Geschäftsmodells. Hier wird man hunderte Euro los, bevor eine Frau überhaupt bereit ist ein Zimmer aufzusuchen. Tipp: Finger weg!

Für 30€ kannst Du höchstens in einem Laufhaus Sex bekommen. Allerdings liegt das Erotikniveau dort meist kaum über dem einer Darmspiegelung. Zu allererst ist die Geldübergabe dran und viele Mädels erleiden spontanen Gedächnisverlust bezüglich der versprochenen Leistungen, wenn sie Dein Geld erst einmal haben... .

Anschließend ziehst Du Dich aus und wäscht Dich am Waschbecken notdürftig, die Dienstleisterin dirigiert Dich auf die Matratze, schüttelt etwas an Deinem "kleinen Chef" und zieht ihm ein Gummi über. Dann wird kurz geblasen und sobald sich halbwegs Härte einstellt wird Dein "Ding" eingeführt und möglichst zielorientiert abgeritten. Der Wunsch nach "BH-ausziehen", einem Stellungswechsel oder "Anfassen" kann bereits zu Aufpreisforderungen führen. Sobald Du gekommen bist springt die Holde von der Matratze und in ihre Klamotten und erwartet, dass Du Dich ebenfalls anziehst und verschwindest. Nach 15-20 Minuten stehst Du dann wieder vor der Türe... . Erotik und GUTER Sex gehen anders!

Das beste Preis-/Leistungsverhältnis und eine gute Möglichkeit zum "schnuppern" sind Sauna- und FKK-Clubs. Hier kannst Du Dich erstmal in Ruhe reinfinden, Dich unverbindlich mit den Mädels unterhalten und bei Interesse geht man gemeinsam auf ein Zimmer. Im Eintritt (meist 20-80 Euro) sind Essen und Getränke enthalten, Du musst also keinen Schampus spendieren um Dich mit einem Girl unterhalten zu können. Weitere äußerst nützliche Infos zum Thema gibt es bei Amazon in Buchform - z.B. in "Wir sehen uns im Puff!"

Das Serviceniveau im Club ist auch deutlich höher als bei anderen Paysex-Varianten, so gehören beispielsweise Zungenküsse normalerweise dazu. Viele Girls praktizieren den geschätzten "Girldfriend-Sex" - also wie mit einer "richtigen" Freundin. Bring auf jeden Fall genügend Zeit mit und sag dem Mädel, das Dir sympathisch ist, dass es Deine Premiere ist - die meisten werden sich dann besondere Mühe geben, damit dieses einmalige Ereignis ein unvergessliches Erlebnis wird.

Von der Einrichtung her kann man sich die Clubs als eine Kombination aus Freizeitbad, Wellnesshotel und Disco vorstellen. Die teilweise über 100 Girls (die als selbständige Unternehmerinnen agieren) tragen außer High Heels meist kaum mehr als ein Lächeln. (Die männlichen Gäste tragen Handtuch oder Bademantel). Das Standardprogramm (Schmusen, Streicheln, Zungenküsse, Lecken, Blasen und natürlich Verkehr) kostet meist 50 Euro pro 30min. Bezahlt wird stets NACH der Session - will man bereits vorher Geld von Dir, so bist Du im FALSCHEN LADEN!

Viel Spaß und vergiss nicht: Auch wenn das, was auf dem Zimmer passiert, vielleicht so sensationell ist, dass Du es gar nicht glauben kannst, dass es sich dabei nur um ein Geschäft handelt: Es ist eine Dienstleistung, bei der sich Geber und Nehmer oft auch mal sehr sympathisch sind - aber verliebe Dich nicht gleich...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bisherigen Antworten dürften dir nicht besonders helfen.

Teste am besten selbst, was du für diesen Betrag bekommst. Zeige, dass du ein Neuling bist und darauf angewiesen bist, dass du von deiner Geschäftspartnerin fair behandelt wirst. Immerhin winken ihr dadurch Zusatzgeschäfte. Allerdings, achte auf die Gefahr, dass du dir eine Geschlechtskrankheit holtst. Daher darfst du nicht nur auf den Betrag achten, denn dieser ist wie bei jedem Geschäft mit der Qualität der Gegenleistung abzuwägen. Wenn du nicht weißt, ob der Preis gerechtfertigt ist, schaue doch einfach mal in in den einschlägigen Anzeigen nach. Erkundige dich telefonisch nach den Leistungen und deren Preisen. Dadurch erhältst du eine Vergleichsgrundlage. Achte auch auf die Qualität des Gesprächs.

Berücksichtige: No risk - no fun. Also, viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für 30 Euro bekommste 2 kleine Cola wobei ich aber keine Erfahrungen dahingehend hab


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine Ahnung - wenn´s hochkommt nen Blowjob ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn eine "auf dem Schlauch steht" kriegst Du sogar Verkehr mit Blasen dafür, aber, hmm,  ob sie Dir auch gefällt...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab 50  kannste auf körperlichen kontakt hoffen,drunter  geht eher nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1-2 mal was zu trinken wen keine Frau dir Gesellschaft leistet sonst bekommst du noch ein Besuch von der Polizei wen du nicht zahlen kannst oder sogar Prügel vom Rausschmeißer! Suche dir lieber eine Dauerhafte Freundin das ist auch sicherer auch wen das mal mehr mal weniger kosten kann.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinem Kleingeld bist du am Bahnhofsstrich bei den Drogenabhängigen besser aufgehoben.

Oder Peepshow natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Puff drauf an!Im Normalen Französisch plus Verkehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es Dir selbst!

Was anderes bekommst Du da auch nicht und Du sparst 30 Euro! 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bruder für 30€ schnappst du dir besser eine bulgarische Hoe die machen alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Preis HIV, Tripper, Syphilis und vielleicht noch paar Extras dazu

Frag mal nach Sonderangeboten und Auslaufmodellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?