3 Wochen vor Mutterschutz Arbeitslos

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

du mußt einen Sozialrechtler aussuchen. Wenn deiner Freundin gekündigt worden ist, müsste ihr normalerweise ALG 1 zustehen... Das ist eine besondere Lage...

Emmy

Hallo,

das habe ich von www.elternforen.com

"Arbeitslos vor ET, wer noch? von vanillabee (10.03.2005 20:43) Diesen Beitrag empfehlen Zum Anfang der Seite

genau. also arbeitslosengeld bis anfang mutterschutz, danach mutterschutzgeld in der selben höhe wie das arbeitslosengeld, aber von der krankenkasse und nach der geburt immernoch 8 wochen mutterschuitzgeld in höhe des arbeitslosengeldes, aber von der kasse bezahlt. musst dich halt mit der bescheinigung über den ET vom AA abmelden.dann kriegste ne bestätigung, dass die leistungen zu dem termin eingestellt werden."

Oder hatte deine Freundin einen befristeten Arbeitsvertrag ?

Emmy

0
@emily2001

Es war ein befristeter Arbeitsvertrag

meine Freundin hat von ihrer Frauenärztin Arbeitsverbot bekommen wegen Risikoschwangerschaft aber nur für den Betrieb in dem sie Gearbeitet hat.

Und deshalb ging das AA davon aus das es für den ganzen Arbeitsmarkt währe.

mit dem Widerspruch haben wir nochmals den Bescheid von der Frauenärztin das es nur für den Betrieb ein Arbeitsverbot zustande gekommen war weil es wurde 100% Leistung von ihr erwartet

0

Dann soll sie ALG 2 beantragen!

nur wozu ist sie denn vorher arbeiten gegangen

0
@Gizmo104

Um ALG1 zu beanspruchen, muss man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen!

0

Wurde ihr gekündigt? Schwangere haben einen Kündigungsschutz.

Arbeitsvertrag ist ausgelaufen war ein befristeter Arbeitsvertrag

0

Was möchtest Du wissen?