3 Wochen Praktikum für eine Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Praktika von 2 Tagen oder einer Woche sind relativ sinnfrei.

Wie willst Du denn in dieser kurzen Zeit das Unternehmen und den Beruf kennenlernen?

Bei einer kurzen Praktikumszeit besteht die Gefahr, dass Du einen völlig falschen Eindruck von dem Beruf bekommst.

Das ist vom Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Das kann durch aus sein.

 Aber das mit dem 'eventuell' noch weitere Tage/Wochen dran hängen kann auch nichts gutes bedeuten. Es soll Unternehmen geben die das auszunutzen, da ein Praktikant meist kein  Entgelt dafür bekommt. 

Seriös ist was anderes!

Ich komme aus dem logistischen Bereich der Deutschen Post DHL, bei uns brauch keiner Probearbeiten. Dafür gibt es ein Einstellungstest und das Vorstellungsgespräch.

Bis zu 3 Wochen sind normal und angemessen, denke ich. DArüber hinaus würde ich skeptisch.

Diese Praktika dienen dazu, dass das Unternehmen feststellen kann, ob Du dazu passt und Du kannst feststellen, ob der von Dir gewählte Beruf auch Deinen Vorstellungen entspricht.

Dies ist bei einigen Unternehmen für alle Beteiligten überaus sinnvoll, vor allem wenn es sich bei diesen Berufen um Tätigkeiten handelt, wo die Realität von der Vorstellung (in den Medien oder so) stark abweicht. Ich denke an Berufe wie Tierpfleger im Zoo oder "Designer"....

sozialtusi 23.02.2017, 18:14

Das ist innerhalb von 3 Wochen aber definitiv machbar ;)

0
hamlet00 23.02.2017, 20:11
@sozialtusi

Naja aber als Anlagenmechaniker für Sanitär Heizung und Klimatechnik sollte ja auch eine Woche ausreichen oder nicht

0

Was möchtest Du wissen?