3 Weltkrieg, Is?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

das ich NICHTS gegen islamisten habe

Ich habe nichts gegen Muslime. Gegen Islamisten und Extremisten aller anderen Religionen sehr wohl.

Du brauchst keine Angst zu haben. Das sind alles Einzeltäter, die zwar sehr wohl mit dem IS sympathisieren, aber aller Wahrscheinlichkeit nach in keiner Verbindung zu diesem stehen. Die Wahrscheinlichkeit, in so einen Anschlag verwickelt zu sein, ist relativ gering. Ich weiß, das hilft denen, die sowas erleben müssen, nicht weiter, aber ich halte es dennoch für unwahrscheinlich.

Meide einfach große Menschenmengen, fall nicht auf solche Facebook-Aktionen, wie die in München von diesem Typen rein usw.

Der IS befindet sich auf dem absteigenden Ast. Die Finanzen sind rückläufig, Aussteiger gibt es auch viele, es spricht sich schnell rum, wie das Leben im IS tatsächlich aussieht, die meisten "Deserteure" sind enttäuscht.

Ich glaube nicht, dass es wegen dem IS einen Krieg geben wird und gebe dem Laden höchstens noch ein paar Jahre, bis sie wieder eine von vielen kleinen extremistischen Gruppierungen sein werden. Von Al-Quaida hört man schließlich auch kaum noch was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der IS selbst hat (momentan) nicht die Mittel um Europa in einen wirklichen Krieg zu verwickeln.

Das einzige was von denen selbst in der Hinsicht gemacht werden kann sind Terroranschläge und ein indirekter Krieg ohne größere Konfrontationen, das kann die Menschen in einem Land zwar in Furcht versetzen, das Land wirklich zerstören oder gar zu übernehmen geht nur sehr sehr schwer.

Eine größere Kriegsgefahr würde ich zwischen Russland und den USA sehen...

Bezüglich den Terroranschlägen musst du nicht mehr angst davor haben zu sterben als beim Autofahren, denn durch letzteres Sterben wesentlich mehr Menschen in Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntiControlle
27.07.2016, 22:55

Denke auch nicht dass IS irgendwelche Europäischen Länder tatsächlich übernehmen kann und wird ..so einfach so. Da sehe ich auch eher den Krieg zwischen Russland und USA als weitaus realistisch.

Ich finde aber dass die USA ein Kriegstreiberland ist

0

Ich muss dir was sage, es gab schon immer Menschen die andere Menschen umgebracht habe aus verschiedenen Gründen, der IS ist bloß ein weiterer. 

Es passierte auch sonst schon schlimme Dinge, wir erfahren es jetzt nur. 

Aber zu deiner Angst, Europa wird schon nicht untergehen die Zukunft ist immer veränderbar. Wenn du wirklich daran glaubst was eine Wahrsagerin sagt, dann sage ich dir, sie hat eine Möglichkeit der Zukunft gesehen, eine sehr Unwahrscheinliche. 

Ich für meinen Teil würde alles tun um diese Zukunft zu verhindern, wenn du es auch nicht haben willst, dann tu etwas gegen Angst und Terror.

Es ist nicht schlimm Angst zu haben, schlimm ist es sich von ihr besiegen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht die einzige die so denkt. Ich bin zwar erst 13,aber manchmal denke ich ,darüber nach ,wie ich von der schule nach Hause komme und meine Wohnung zerbombt ist,wie ich wenn ich älter bin Kinder habe und Terroristen mit dem dritten Weltkrieg anfangen,wie ich mit ihnen nach England fliehe und vorallem ob ich jemals arbeiten werde oder ob ich vorher von denen erschossen werde. Wie ich kleiner war hab ich mich immer so sehr gefreut dass ich in einem sicheren Land lebe ,dass ich nur eine 0.01 % Chance darauf habe ermordet zu werden. Ich habe zwar nicht ,wie du, angst rauszugehen ,aber trotzdem gehe ich schon lange nicht mehr wenn es nicht notwendig ist zu Plätzen ,auf denen viele Menschen sind. Es gibt seit heute das Gerücht das ih glaub 2027 oderso ein Comet nah an die Erde kommt ,die Erdanziehungskraft ihn in die Umlaufbahn der Erde bringen könnte und 2037 (ka wann genau bin nicht so gut mit zahlen) der Comet in Kalifornien einschlagen wird. Dann sind wir vielleicht Alle tot. Wie ich das gehört hab ,habe ich mich gewissermassen gefreut weil ich dann mit glück den Weltkrieg nicht erleben müsste. Manchmal wünschte ich sogar ,ich wäre im Himmel. Und alles nur wegen derSituation hier in Europa. 

Aber was ich sagen will :

Lass es dir egal sein zu sterben ,wenn du nicht langsam stirbst ,wirst du glücklich sein,im Himmel. Wenn du nicht stirbst ,dann weißt du das dich dein Schutzengel  beschütz hat:).

Und wir sterben so oder so entweder durch einen Krieg oder durch die Erderwärmung. Und jeder stirbt ja mal also sch*** drauf und genieß dein Leben ,bevor es vorbei ist und vorallem geh wieder an die frische Luft ,an deine Lieblingsorte.

Tut Mir leid dass ich fast 1700 Zeichen geschrieben hab um dir das zu sagen Ich musste das auch loswerden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kick20
09.08.2016, 22:12

Wahrscheinlich kann man bis der Komet einschlagen soll schon mit Laser Waffen oder so den kaputt machen lul

0

du kannst überall Statistiken nachschauen, habe erst neulich gelesen das es 6x wahrscheinlicher ist an Essen zu ersticken, als durch Terror zu sterben. Noch dazu gibts es noch VIEL wahrscheinlichere Arten zu sterben, beispielsweise durch Verkehrsunfälle oder Krankheiten. Ich will den Terror nicht kleinreden, schlimm ist das schon, aber das sind eben die Fakten. Wenn du deswegen nicht mehr rausgehst, brauchst du gar nicht mehr rauszugehen, du könntest ja in einen Unfall verwickelt sein, oder dich bei jemandem anstecken oder sonstwas. Passieren kann überall und zu jeder Zeit etwas, dass ist nun mal die Realität. Wir können uns nicht aussuchen wann und wie wir sterben, damit müssen wir uns nun mal abfinden.

Nichtsdestotrotz können wir alle versuchen ein schönes und erfülltes Leben zu haben, dass wir aber nur gehen, wenn du dich nicht so verrückt machen lässt von Dingen, die dir zu sehr großer Wahrscheinlichkeit eh nicht passieren werden. Lass dir deine Freiheiten nicht mit ominösen Sicherheitsversprechen nehmen, es gibt keine absolute Sicherheit und selbst wenn, die würdest du nicht haben wollen. Was bringt es dir zu Leben, wenn du nicht machst worauf du Lust hast und was dich glücklich macht? Wir haben hier nur ein Leben und das sollten wir nutzen, willst du irgendwann wenn du alt bist bereuen, dass du nie das gemacht hast, worauf du Lust hattest, "nur" weil du immer Angst gehabt hast? Ist das die Art wie du dein Leben verbringen möchtest? 

Außerdem: die Anzahl der Anschläge in Europa ist in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen. Und der Krieg der westlichen Länder im Nahen Osten ist genauso Terror, nur der Terror der Reichen mit Drohnen und Panzern.... seit 9/11 sind im Nahen Osten 1.3 Millionen Menschen, darunter die meisten Zivilisten, gestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da passieren einmal 3-4 kleine Dinge und ganz Deutschland rastet aus😒
Malt mal den Teufel nicht an die Wand

Anderswo ist das Alltag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi
Ich kann deine Beängstigung verstehen
Vorweg ich glaube nicht das es so etwas wie den dritten Weltkrieg geben wird. Zumal es schon immer terror gab auch in Deutschland und auch nach dem Krieg der Unterschied zu heute ist nur das die Terroristen auf normale Bürger gehen und nicht auf Politiker und das sie im Name gottes bzw Allah kämpfen was man eigentlich nicht kämpfen nennen kann aber das Ist ein anderes Thema!!
Vielleicht hilft dir aber ein paar Fakten.
Es ist zB wahrscheinlicher beim Essen zu ersticken als auf der Straße getötet zu werden und ich mein wie viele Menschen kennst du die beim Essen erstickt sind? Also ich keine!!
Mach dir mal kein großen Kopf die Abschläge werden auch immer von den Medien gepusht. Konzentrier dich auf deine Schule und mach was aus deinem Leben und zeig den Terroristen später wer die Hosen an hat.
LG machs gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntiControlle
27.07.2016, 22:46

"Es ist zB wahrscheinlicher beim Essen zu ersticken als auf der Straße getötet zu werden"

Hast wohl auf Facebook gelesen, was?!

Das ist totaler Blödsinn und ein lahmer versuch der Regierung die Leute ruhig zu stellen und alles so weitergehen zu lassen. Opium fürs Volk sind solche blödsinnigen Aussagen.. und der vergleich "
ich mein wie viele Menschen kennst du die beim Essen erstickt sind? Also ich keine!!" <<< so bescheuert... wahnsinn

0
Kommentar von alphasupport
27.07.2016, 22:50

Was willst du den tun? Wenn nicht weiterleben! Diese Menschen wollen doch nur Verunsicherung!!!

2

Bedanke dich bei Frau Merkel und den vielen ach so toleranten Menschen in Deutschland, die einfach nicht einsehen wollen, dass der Islam eine Religion des Worte Verdrehens und Hasses ist. Selbst wenn unter den 1 Million Flüchtlingen nur 1000 Terroristen sind reichen diese komplett aus um Angst zu machen. Dazu kommt noch, dass die meisten der Flüchtlinge keinen Grund sehen sich anzupassen. Ich sehe schwarz wenn die Balkangrenze wieder offen ist. Die Briten haben vllt. wirtschaftliche Nachteile auf kurze Sicht mit dem Brexit, aber zumindest sind sie einem Bürgerkrieg entgangen.

P.S.: Wenn jetzt wieder ein Kommentar eines Moslems mit: "Terrorismus hat keine Religion kommt" oder so ein Anarcho Fatzke werde ich wahrscheinlich garnicht darauf reagieren, da ich schon vor einer Woche auf diesem Forum an einer Debatte dazu teilgenommen habe. Man kann dies bei den Antworten meines Profils nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmperorWilhelm
27.07.2016, 22:37

Ich bin voll deiner Meinung..

Aber kapitalistische Anarchie ist in merinen Augen tatsächlich ein annehmbares Gesellschaftsmodell.

1
Kommentar von PeterKremsner
27.07.2016, 22:50

Ich glaub allerdings kaum dass geschlossene Grenzen den IS Abschrecken, die schaffen es Attentäter in einem Land wo Automatische Schusswaffen verboten sind mit solchen zu versorgen, dazu gehört einiges an Infrastruktur bzw einiges an Geld.

Auf diesen Wegen kann ich mir schon vorstellen dass sie auch 1000 Terroristen über geschlossene Grenzen schleusen können.

Das Geld dazu hat der IS ja.

Und nur zur Info ich bin kein Anarchist und auch kein Moslem.

Aber Terrorismus hat nun mal keine Religion, Terrorismus kann Islamistisch, Christlich, Hinduistisch, Rassistisch, Rechtsradikal, Linksradikal etc. geprägt sein.

Was Moslems angeht, muss man sagen dass die Entscheidung zu töten eine Frage des Charakters und keine Frage der Religion ist, man kann auch die Bibel dazu benutzen Terroranschläge zu rechtfertigen nicht nur den Koran, siehe Lord`s Resistance Army.

Momentan stimmt es allerdings das der Großteil der Terroranschläge Islamistisch bzw pseudo religiös motiviert ist.

0

Es wird nicht passieren.
Ich glaub nicht das solche Zi3gen f1cker überhaupt das IQ haben, sowas anzuzetteln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntiControlle
27.07.2016, 22:51

Das hat nix mit IQ zu tun.. die sind einfach degeneriert und total krank.

1
Kommentar von Thisisjonas
27.07.2016, 22:52

Zurückgeblieben, dumm, als Kind auf den Kopf gefallen

1

Der IS beansprucht doch alles sofort für sich, egal ob der Täter etwas mit ihm zu tun hatte oder nicht, soviel dazu. Wenns so weiter geht wird Europa aber wirklich noch "ausgelöscht", durch die Dummheit in manchen Menschen und nicht durch irgendeinen Möchtegern-Mächtigen Staat.

Wahrscheinlicher ist es, dass du beim Überqueren einer Straße überfahren wirst, als dass du bei einem Terroranschlag ums Leben kommst. Mach dir darüber bitte keine Sorgen, in DE gehts uns noch sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntiControlle
27.07.2016, 22:53

"in DE gehts uns noch sehr gut." klar altersarmut ist auch sooo toll. Wird auch dich betreffen.!<<

Wach mal auf , aus deiner Scheinwelt.. is ja nimmer feierlich.

0

Hallo! Zunächst gab es auch mal eine Zeit da waren viele Christen wie heute Islamisten - die Kreuzzüge. 

Ist alles serh schlimm aber ein 3. Weltkrieg - nein

Zum Glück hat keine der Großmächte Interesse an einem Weltkrieg - er würde immer auch die eigene Vernichtung bedeuten. Wenn dann kommt das Risiko z. B. von Nordkorea. Wenn es da genügend Atombomben und Langstreckenträger gibt wird es kritisch. Ähnliches trifft auf den Iran zu. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmperorWilhelm
27.07.2016, 22:39

^^ Es stimmt, dass das Christentum einst sehr extrem war.

(ich mag das Ganze Zeug auch nicht.)

Aber viele scheinen die den Kreuzzügen unmittelbar vorausgehenden eroberungs und bekehrungszüge der Islamischen Welt in Spanien und West Afrika zu vergessen die genasuso brutal und unbarmherzig waren.

Keine Kritik an dir, oder gutreden dex Christentums. Nur eine Anmerkung ^^

4

Ich finde man sollte einfach keine Angst haben vor Terrror ,denn es ist wirklich so unwahrscheinlich dass es dich treffen könnte und außerdem ist es grad das Ziel von IS und Co Angst zu verbreiten und damit die Länder zu destabilisieren.
PS: ich komme aus der Nähe von Ansbach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntiControlle
27.07.2016, 22:43

"es ist wirklich so unwahrscheinlich dass es dich treffen könnte"

Überhaupt nicht unwahrscheinlich.. Vorallem nach diesen ganzen Anschlägen.. wer sagt dass es nicht jeden von uns treffen könnte? Vielleicht dich, wenn du in einem Einkaufszentrum bist oder einfach in der Fußgängerzone lang latscht sowie die armen Leute in München?

Dieses "unwahrscheinlich" gerede ist nur wieder eine Taktik um die Bevölkerung ruhig zu stellen und zu beschwichtigen.

Opium fürs Volk ist sowas und mehr nicht.

1
Kommentar von vubi3107
27.07.2016, 22:45

du hast s hon recht dass immer alles geschönt wird ,aber es ist trotzdem bisher unwahrscheinlich dass man erwischt wird

1

Was möchtest Du wissen?