3 versch. Arbeitsunfähigkeitszeugnisse an Arbeitgeber senden?

2 Antworten

Zeugnisse? Meinst du Attests? Nee, du musst dich nicht rechtfertigen bei ihm. Schicke die Belege so ein wie die sind und gut ist.
(Außerdem ist es ja klar, dass man zu Anfang einer psychischen Erkrankung erstmal einen passenden Psychiater suchen muss bzw eventuell auch mal wechselt.)

Sie meint weder AU-Zeugnisse noch Atteste, sondern die offiziellen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen.

0

Das war ja nur ein Praktikum, du wirst wohl in Zukunft mit dieser Arbeitsstelle nichts mehr zu tun haben. Schicke einfach die Bescheinigungen hin. Das reicht.

Genauer gesagt: Es sollte ein Praktikum gewesen sein, denn die Fragestellerin hat es ja gar nicht angetreten.

Deshalb erschließt es sich mir nicht, warum überhaupt AU-Bescheinigungen an den Praktikumsbetrieb geschickt werden sollen.

Meiner Meinung nach müssten diese im Original an den Initiator (Träger) des Praktikums, und ggf. in Kopie an den Praktikumsbetrieb geschickt werden.

Nicht zu vergessen: Die für die Krankenkasse bestimmten Ausfertigungen auch dorthin senden! 

0

Was möchtest Du wissen?