3 Tage hintereinander Nasenbluten - was kann ich tun und muss ich mir sorgen machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Akut sorgen machen? kommt auf die Menge Blut an, die austritt. Das kann man hier nicht beantworten. Ich denke aber nicht, da du sonst schon lange bewusstlos wärst. Wenn dir wirklich schummrig vor Augen wird, solltest du dich bemerkbar machen. Es klingt jedoch eher so, dass das Blut tropfenweise austritt und das gerinnende Blut die Wunde nicht verstopfen kann.

Ansonsten kannst du nur versuchen NICHT zu schneuzen oder hochzuziehen. Evt. mit einer Infrarotlampe festsitzenden Schleim lösen. So hat das Blut die Möglichkeit zu gerinnen, als nächstes wächst dann die geplatzte Ader zusammen.

Wenn du öfter Nasenbluten bekommst, wenn es draußen kalt ist, kannst du die Raumluft befeuchten (feuchtes Handtuch über die Heizung oder Eimer Wasser unter die Heizung stellen mit reinhängendem Handtuch ist das einfachste).

PS: Ich gehe davon aus, dass sich sonst an Wunden Krusten bilden. Findet Krustenbildung auch sonst nicht statt, solltest du morgen deinen Arzt informieren. Das ist nichts schlimmes, auch nichts lebensbedrohliches. http://www.kinder-hd-uni.de/bluter1.html

Wunderkerze2012 17.03.2013, 19:43

Ok, danke für die ausführliche Antwort. Also ich brauche immer ,,nur" ca. 2-3 Papiertaschentücher, die dann aber auch nur ,,tröpfchenweise" gefüllt sind. Schummerig wird mir zum Glück nicht und ich lass jetzt auch einfach alles aus der Nase rauslaufen, tupfe es dann ab und atme durch den Mund. Mit der Außentemperatur hat mein Bluten nichts zu tun und die Raumluft kann ich leider nicht mit einem nassen Handtuch befeuchten, das ich das allergisch bedingt nicht vertragen kann. Freitag war ich beim Arzt (normal, nicht HNO) und der hat nur gesagt, ich soll Fettcreme an die Nase machen -.- aber die Ader ist ja oben in der Nase. Würde es vielleicht helfen, Meersalz-Nasenspray zu nehmen? Ich hab das mal ne Zeit lang jeden Tag einmal benutzt und hatte (kann auch Zufall sein) in dieser Zeit keine einziges Mal Nasenbluten.

0
Christoph84 17.03.2013, 20:30
@Wunderkerze2012

Raumluft befeuchten bedeutet nur die Luftfeuchtigkeit erhöhen. Hintergrund: Wenn es draußen kalt ist und die Heizung drinnen die Luft erwärmt, dann ist die Luft drinnen sehr trocken, oft zu trocken. Deswegen cremt man sich auch im Winter die Hände mehr ein als im Sommer.

Wenn der Arzt gesagt hat: geht nicht, gehts nicht. Ansonsten fragst du den Arzt.

Ich persönlich denke wenn das Handtuch mit einem duftneutralen Waschmittel gewaschen wurde, dürfte nichts schlechter werden. Im Zweifel halt den Onkel Doktor fragen ;)

Fettcreme ist jedenfalls nicht verkehrt, obs was bringt musst du ausprobieren.

Meersalz trocknet auch aus. Wenn die Náse nicht verstopft ist, am besten nichts nutzen. Wenn du regelmäßig über mehrere Tage hinweg die Nase freisprühen musst, ist Meersalz aber besser als ein anderes Spray.

Ansonsten gilt halt: Mach dir öfter mal einen Smoothie (SELBST mit frischem) oder iss sonst eben mir Obst ;)))

Gruß, Christoph

0

Ich hatte auch letztens sehr oft Nasenbluten, als ich erkältet war. Mein Arzt sagte mir, dass ich die Adern veröden lassen könne, wenn ich möchte. Da ich aber nur Nasenbluten bekomme, wenn ich krank bin, habe ich es erstmal sein gelassen, aber wenn dich das Nasenbluten so sehr einschränkt, dass du nicht mehr schwimmen gehen kannst, würde ich überlegen, die Ader veröden zu lassen. Soll zwar etwas weh tun, aber es lohnt sich ja auch..

Wunderkerze2012 17.03.2013, 19:35

Der HNO-Arzt meinte, Ader veröden würde nichts bringen, weil ich ja ein ,,Dauerschnupfer" bin sozusagen (wegen den Allergien). Aber der ist sowieso ein bisschen komisch und blöd gewesen, weswegen ich es wahrscheinlich doch tun werde.... Hat bei meiner Oma und bei meiner Mutter auch geholfen! :D Danke für die Antwort.

1

Was möchtest Du wissen?