3 "Schienen" führten in den Westen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hei, Sophiane, geht´s um Berlin während der Besatzungszeit? Die West-Alliierten hatten Zugang zu Berlin durch sogenannte Korridore von der Bundesrepublik aus: einen nach Norden (Helmstedt), einen in der Mitte und einen nach Süden; dort konnten / durften Autos und Eisenbahnen aus West-Berlin mach West-Deutschland und umgekehrt auf dem Landweg verkehren. Zu Luft durften nur die Alliierten diese Korridore benutzen. 1948 während der Berlin-Blockade, hatte die Sowjetunion diese Landzufahrten zeitweise gesperrt. Es entstand die Luftbrücke. Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sophiane 26.10.2016, 19:05

Dankeschön, aber es geht eher um die Zeit um 1989 sowie die DDR :)  LG  

0

Was möchtest Du wissen?