3 Punkte bekommen, das kann ich nicht verstehen, Auto kaputt, wie mit der Trauer umgehen?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Trauer)  - (Auto, Auto und Motorrad, Trauer)

11 Antworten

Zunächst bist Du nicht langsamer als erlaubt gefahren sondern schneller. Zwar sicherlich langsamer als per Beschilderung begrenzt, aber schneller als es die Lage zugelassen hat. Das Ergebnis siehst du ja daran, dass es zum Unfall kam!

Nun würde ich sagen, dass es schlimmer aussieht als es wirklich ist. Kotflügel, Scheinwerfer, Motorhaube und Stoßstange (also sogar nur dessen Verkleidung), dann dürfte es mit etwas Geschick wieder einigermassen hinzubekommen sein. Teile lassen sich evtl auch Gebraucht (zb ebay) besorgen.

Fraglich wäre, wofür Du 3 Punkte bekommen hast und woher Du das überhaupt schon weisst. Angeblich ist dies erst heute passiert, ein entsprechender Brief kommt da gewöhnlich erst nach Wochen. Allenfalls für möglich halte ich, dass die Polizei da war und was von Punkten geredet hat. Allerdings gibt es gewöhnlich nicht gleich 3 Punkte wenn man einen Unfall mit Sachbeschädigung verursacht hat, da müsste noch mehr sein.

Um Fremdschaden brauchst du zunächst keine große Sorge haben, dies wird von der Haftpflicht übernommen. Zwar steigt dann zunächst die SF-Klasse, aber auch später kannst Du, wenn Du möchtest, den Schaden "zurückkaufen" um dann die SF-Klasse davon unberührt zu lassen.

Zunächst würde ich Dir also raten Jemanden zu suchen, der etwas Geschickt mit Autos ist. Mit dem zusammen den Schaden begutachten, Teile suchen und es zu reparieren. Evtl gibt es auch die eine oder andere Werkstatt, die Dir da hilft dies möglichst billig wieder hin zu bekommen. Auch in einer Unfallwerkstatt lässt man sich gewöhnlich darauf ein nicht gleich in dem Umfang zu reparieren als wenn eine Versicherung dies zahlen würde.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kann dich total verstehen mir ist im Stauende einer hinten mit dem LKW reingedonnert und meine Freundin musste in Krankenhaus... zu allem überfluss wurde ich von der Polizei als Schuldiger hingestellt und bekam eine Anzeige wegen Körperverletzung an meiner Freundin...

Diese wurde von Amtswegen eingeleitet und sie konnte es nicht mal verhindern...

hey, kommt mal runter :D alles gut

1

zu allem überfluss wurde ich von der Polizei als Schuldiger hingestellt und bekam eine Anzeige wegen Körperverletzung an meiner Freundin...

Wegen fahrlässiger Körperverletzung nach § 229 StGB, und das ist völlig korrekt, denn sie wurde ja nunmal verletzt.

Das Du keinen Einfluss auf den Unfallhergang hattest, ist erst einmal von wenig Belang. Sie wurde in deinem Wagen verletzt.

Diese wurde von Amtswegen eingeleitet und sie konnte es nicht mal verhindern...

Normalerweise ist die fährlässige KV nach § 229 StGB ein reines Antragsdelikt, wird also nur auf Antrag des/der Geschädigten verfolgt.

2
@ZuumZuum

Soweit ich weiß ist das nicht so! Ein Freund von mir hatte vor knapp 2 Wochen einen Unfall. Da ist ihgm eine Frau mit Hunden in´s Auto gelaufen. Die wollte zur Rush-Hour im Schneeregen und Dunkelheit eine Bundesstraße überqueren. Fazit: 2 Hunde tot, Frau schwer verletzt... Die Anzeige wegen fahrlässiger KV kommt von der Polizei und ist obligatorisch. Ob das nun seitens der Staatsanwaltschaft weiter verfolgt oder eingestellt wird, ist eine Frage der Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft. Also Auswertung der Unfalldaten, der gesicherten Beweise und der Zeugenaussagen...

0
@EddiR

Du schreibst, "Die Frau wurde schwer verletzt".
Wenn sie sich zum Zeitpunkt der Tat/des Unfalles nicht äußern konnte, wird der Strafantrag von der Polizei prophylaktisch gestellt, weil man davon ausgeht, das das Wunsch der geschädigten ist.
Der § 229 StGB ist aber in der Tat ein Antragsdelikt.

0
@ZuumZuum

Na ja... Trümmerbruch des Oberschenkels, Becken mehrfach gebrochen... Konnte beim Eintreffen des Notarztes aber noch Angaben zur Person machen. Ob § 29 StGB jetzt ein Antragsdelikt ist.. Keine Ahnung. Aber die Polizei kann theoretisch nicht einfach für die Frau die Anzeige machen. Denn bereits bei der Unfallaufnahme stand fest, daß sie den Unfall verursacht hat... Wie dem auch sei... Vielleicht hat das auch der Ehemann veranlasst...

0
@EddiR

Vielleicht hat das auch der Ehemann veranlasst...

Nein, geht nicht, Strafantrag kann grundsätzlich nur der/die Geschädigte selber stellen oder ein bevollmächtigter Rechtsanwalt.

0
@ZuumZuum

Ich bin nicht wirklich fit, was den ganzen §§-Wald angeht... aber dann müßte die Frau das ja selbst gemacht haben..?? Wobei ich mir vorstellen kann, daß einem neben den Schmerzen ganz andere Dinge nach dem Unfall durch den Kopf gehen...

Wie dem auch sei... Ich bin nicht der Betroffene. Ich muß mir da also keinen kopf machen. Ich helfe dem Fahrer (Freund) so gut ich kann, das reicht mir.

Guten Rutsch!

0

Das sieht aber nach deutlich Mehr aus als nur ein bisschen in die Leitplanke gerutscht.

Und wenn du drei Punkte bekommen wirst hast du sicher ganz ordentlich was falsch gemacht.

Du kannst jetzt nur entscheiden ob du das Auto reparieren lässt oder doch besser ein neues kaufst.

Allerdings dürften neben den drei Punkten auch noch einiges an Geldstrafe auf dich zukommen. Das solltest du einplanen.

Toll, ich kann nix dafür. Es war Autobahn, es sind alle gekrochen. Ich bin 50km/h gefahren. Weil es Glatt war. Gegen Glätte, was soll man da machen, ich werde das mit dem Punkten anfechten. Ja 1200€ für den Schaden an der Leitplanke!

0
@Nina1da

Den Schaden an der Leitplanke sollte deine Haftpflichtversicherung übernehmen, denke ich.

Wenn du drei Punkte bekommst ist damit auch ein Bußgeld verbunden. Und bei drei Punkten werden das mehrere hundert Euro sein.

1
@JollySwgm

Genau so war es. Kein Plan, mir wurde eine Rechnung über 1200€ gestellt. Denke dass es wegen der Leitplanke war. Was soll ich machen. Habe 3 Punkte bekommen, kann nicht nachlesen wofür!

0
@Nina1da

Wenn du Punkte bekommst, bekommst du einen Brief wo genau steht weshalb du die Punkte bekommst.

1

Sorry,

Wie wärs wenn du dein Auto reparieren lässt wenn du das Geld dazu hast.

Und 3 Punkte dafür? krass. Bist wohl echt schnell gegen die leitplanke gefahren.

Zum Glück ist nichts passiert.

der Witterung unangepasste Geschwindigkeit -

du darfst dir einen neuen fahrbaren Untersatz kaufen

Das so oder so! War nicht zu schnell :(

0
@Nina1da
War nicht zu schnell :(

komisch, dann wäre der Unfall nicht passiert ...

3
@peterobm

Es war richtig glatt, was wäre da zu vermeiden, wir hatten Blitzeis. Kein Winterreifen der Welt kommt dagegen an!

0
@Nina1da

Aber angepasste Geschwindigkeit kommt dagegen an. Bei Gefahr von Blitzeis sehr langsam sein und bei auftreten sachte ausrollen lassen.

Dann ist auch nicht das Auto hinterher komplett zerstört.

1

Was möchtest Du wissen?