3 monatsspritze.. fragen.!....

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das heißt, dass das Verlangen nach Sex verringert ist und eventuell auch der Sex selbst nicht mehr als so schön/intensiv empfunden wird, wie ohne die Spritze.

Die aufgeführten Nebenwirkungen sind aber nur mögliche Nebenwirkungen. Sie müssen nicht zwangsläufig auftreten, können aber vorkommen.

Bedenke auch, dass die Dreimonatsspritze im Falle von Nebenwirkungen nicht mal eben abgesetzt werden kann. Man muss dann so lange damit leben, bis die Wirkung nachlässt, denn einmal in den Körper injiziert, kriegt man die Hormone da nicht wieder raus. Man muss dann warten, bis sie abgebaut wurden.

Auch mögliche Langzeitfolgen solltest du berücksichtigen: Wenn du unter 24 Jahre alt bist und/oder mit deiner Familienplanung noch nicht abgeschlossen hast, solltest du die Finger von dieser Verhütungsmethode lassen.

Bei jungen Frauen kann die Knochenmineraldichte unwiederbringlich verringert werden, was später einmal die Entstehung von Osteoporose (Knochenschwund) begünstigen kann.

Auch die Fruchtbarkeit kann durch die Anwendung der Dreimonatsspritze langfristig beeinträchtigt werden, was eine Schwangerschaft nach dem Absetzen erschweren/hinauszögern oder in seltenen Fällen sogar unmöglich machen kann.

Wäge anhand dieser Informationen gut ab, ob die Dreimonatsspritze die richtige Verhütungsmethode für dich ist.

LG

danke, ich bin 16 .. und glaube das ist die beste methode für mich.. mein freund geht zur bundeswehr und ich will unmöglich ein kind haben .. er auch nicht.. und mit dem FA hab ich schon geredet sie hat es mir abgeraten, aber anders geht es nicht.. Trotzdem danke für deine antwort. :)

0

Was möchtest Du wissen?