3-Monats-Spritze... Meinung?

1 Antwort

Für junge Frauen ist die Verhütungsspritze nicht die erste Wahl.

Auch wenn sich die Drei-Monats-Spritze gut für Frauen eignet, die andere Verhütungsmethoden und östrogenhaltige Präparate nicht anwenden können, an bestimmten Krankheiten leiden (vor allem chronischen Magen-Darm-Krankheiten), die im Schichtdienst arbeiten oder viel unterwegs sind und regelmäßige Einnahmezeiten schlecht einhalten können, wird sie vorwiegend Frauen mit bereits abgeschlossener Familienplanung empfohlen.

Denn nach Auslaufen der DMS kann das Wiedereinsetzen des regelmäßigen Eisprungs bis zu 2 - 3 Jahre dauern. Weitere Nachteile der DMS sind die hohe Hormondosis auf Grund der Depotspritze, ein spontanes Absetzen ist nicht möglich, bestimmte Medikamente (z. B. Antibiotika) können Wirkung der Spritze beeinträchtigen und sie bietet keinen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Als mögliche Nebenwirkungen der Drei-Monats-Spritze sind Zyklusstörungen, lang anhaltende Zwischen- und Schmierblutungen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Akne und Haarausfall bekannt.

Wird die Dreimonatsspritze über einen langen Zeitraum (über 2 Jahre) angewandt, kann sich das Risiko auf Osteoporose erhöhen. Dieser Prozess ist reversibel und die Knochendichte steigt wieder an, sobald die Injektionen gestoppt werden.

Da der Körper die Hauptmasse der Knochen in jungen Jahren anlegt, sind Gynäkologen mit der Hormonspritze bei jungen Frauen besonders zurückhaltend.

Vielleicht wäre ja eine GyneFix® Kupferkette oder der IUB™-Kupferperlen-Ball eine Alternative.

Alles Gute für dich!

Räumungsklage - wie lange geht so etwas?

Hallo ihr Lieben,

wie ihr vielleicht aus meinen vorherigen Postings mitbekommen habt, haben mein Bruder und ich vor kurzem das Zweifamilienhaus von der Oma, die mittlerweile im Altenheim ist, überschrieben bekommen. Sie wollte nicht, dass das Haus "vergammelt" weil keiner drin wohnt und so entschied sie sich dazu, das Haus uns zu vermachen. Soweit sogut.

Mein "Cousin" (ein totkranker, drogenabhängiger Alkoholiker der die meiste Zeit seines Lebens im Gefängnis saß und zu dem ich keinerlei Verbindung habe) wohnt aktuell in der Wohnung, die ich in naher Zukunft beziehen werde. Mein Bruder bezieht die Wohnung, in der Oma und mein verstorbener Opa drin hausten. Dieser besagte Cousin verfügt über keinen Mietvertrag, Oma hat ihm die Wohnung sozusagen "geliehen", er zahlt keine Miete und trägt auch sonst rein gar nichts zum Erhalt des Hauses bei.

Ende diesen Monats wird ihm eine Räumungsaufforderung wegen Eigenbedarfs unsererseits mittels eines Einwurf-Einschreibens zugehen und dann hat er zwei Wochen Zeit, sich hierzu zu äußern. Wenn dies nicht geschieht, kommt es laut meines Vaters zu einer Räumungsklage die nicht sehr lange Zeit in Anspruch nehmen sollte, weil er Single ist und keine komplette Famiie da drin wohnt. Meint zumindest mein Vater. Ende 2013 sollten wir ihn seiner Meinung nach draußen haben.

Da ich jedoch nicht viel über solche Sachen weiß, würde mich mal eure Meinung hierzu interessieren. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Dingen und weiß mehr darüber?

Besten Dank für Antworten!

...zur Frage

Was tun, wenn die Kommunikation in der Beziehung schlecht ist und man nicht mehr weiter weiß?

Ich habe Beziehungsprobleme. Habe hier schon unzählige Male über meine Beziehung geschrieben. Es läuft on und off. Mal läuft es gut, mal wieder nicht. Mal herrscht Funkstille, räumliche Abstand, mal nicht.

die Probleme, habe ich (weis nicht wie es mit meinem Partner aussieht, da er nicht wirklich darüber reden mag) glaube ich erkannt. Die Kommunikation ist fürchterlich zwischen uns. Geld ist so ein heftiger Streit Thema. Das nicht zuhören wenn man ein Gespräch möchte oder der versucht über etwas zu reden das einen stört.

Mein partner ist 36, lebt derzeit bei mir, verdient momentan mehr als ich (bin noch in Ausbildung mit fast 32. Spätsünderin, Ausländerin, keine familiäre Unterstützung). Wir diskutieren und streiten oft über Geld. Er zahlt, bzw, beteiligt sich nicht an Miete, Internet und strom, weil er der Meinung ist, dass er schon genug für „mich“ ausgibt. Wir machen das so, das vom 01. des Monats bis zum 15. des Monats er Lebensmittel Einkäufe macht, ich vom 15. bis zum 01. das dan übernehme. Natürlich kauft er auch für sich ein und nicht für mich allein, er isst ja auch mit. Und, weil er für mich hin und wieder ein shirt oder Jeans kauft als Geschenk, zueht er natürlich das ab und meint er zahle und beteiligt sich auch nicht an Miete, außer essen.

er verlangt von mir das ich geld spare, und wenn das nicht klappt, macht er mir schlechtes Gewissen und wirft mir vor faul und unfähig zu sein. Ich verdiene durch Ausbildung gerade mal 900€, arbeite 42 Stunden die Woche, pendle insgesamt 3 Stunden zur Arbeit, muss täglich um 5 aufstehen und komme heim erst kurz vor 20 Uhr. Ich bin Arzthelferin in einem Krankenhaus. Er ist Bus fahrer, verdient 1.700€ monatlich, seine Arbeit ist 10 Minuten von meine Wohnung entfernt, er hat verschiedene Schichten alle 2 Wochen.

Auch bei mir zuhause, seit er hier ist, ist es seine Wohnung geworden. Er sagt wann, was und wo. Bestimmt wann zb Geschirr zu waschen ist, wann die Zeit ist Wäsche zu waschen usw. bevor er hier war, hatte ich meine tägliche Routine aber jetzt geht das nicht mehr.

Ich habe auch 2 Kaninchen in der Wohnung (stubenrein), die er mir vor 6 Jahren geschenkt hatte. Normalerweise laufen sie frei herum um der Käfig dient als Toilette für sie. Seit er hier ist, wurft er nach Sachen auf sie, shubst sie weg. Er wollte das ich sie sogar weggebe, aber natürlich werde ich das nicht tun, never!

Beim versuch zu reden, fällt er mir ins Wort, sagt immer „ja ja, passt schon. Lass gut sein. „ schütteln während ich was sage den Kopf, verdreht die Augen und ich komme nicht wirklich weiter.

Trotzdem sagt er das er mich liebt, ich wäre sein ein und alles, will mich küssen, will sex. Oft will ich nicht aber er versteht es halt nicht und fragt mich ob ich das richtig finde und wie ich eine Beziehung ohne körperkontakt vorstelle.

Es ist fast ein Fass ohne Boden. Was mache ich? Ausziehen will er nicht und ich möchte kein Theater darum machen.

Ich fühle mich schon allein gelassen und nicht wirklich respektiert oder geliebt.

...zur Frage

Ab wann wirkt die Verhütung der Spritze?

Hey leute ich habe vorgestern die 3 monatsspritze bekommem am 1. Tag der periode...wann wirkt die verhütende Wirkung der Spritze? Danke im voraus.

...zur Frage

Angst das die Dreimonatsspritze nicht mehr wirkt?

Hallo,seit letztem Jahr August ungefähr verhüte ich mit der 3MS Depoclinovir.Da die Ärztin mir besseren Schutz versprach sollte ich die erste Impfung nach 8 Wochen wiederholen und dann in Regelmäßigen Abständen kriegen.Dies habe ich auch gemacht,bis ich gegen Ende Mai/Anfang Juni 2 Wöchige Unterleibschmerzen hatte.Mitte Juli folgte dann eine kurze Blutung,die eher aussah wie ein kleiner Piekser am Finger.Danach hörten die Blutungen ganz auch,was mich auch freute.Aber als ich Anfang August(dieses Jahres)die nächste bekam,hatte ich keine Anzeichen das sie wirkt.Ist das normal? Mein Freund macht sich Sorgen das ich schwanger bin,aber das schließe ich komplett aus(wäre ich seit Juni/Juli schwanger,hätte ich das Kind schon längst gemerkt).Nur ich habe zwischendurch Unterleibschmerzen die leicht sind,aber keine Blutungen mehr.Gewöhnt sich der Körper irgendwann an die Spritze oder sollte ich doch lieber einen Test zur Sicherheit machen?

...zur Frage

Gewichtszunahme durch einmalige Anwendung der 3 Monatsspritze. Wie viel nimmt man in den 3 Monaten zu?

Habe heute zum ersten Mal in meinem Leben die 3 Monatsspritze bekommen. Eine Nebenwirkung davon ist ja die Gewichtszunahme.

Wie viel nimmt man bei einer einzigen Anwendung (3 Monatsspritze) zu? Ich würde sie mir nach Ablauf der 3 Monate nicht mehr geben lassen. Aber wie viel werde ich nun in den 3 Monaten zulegen? Habt ihr Erfahrungen?

...zur Frage

3 Monatsspritze, Hilfe?!

Ich finde wirklich NICHTS dazu im Internet und ich war noch nicht bei einer Frauenärztin und möchte mich vorher im Internet schlau machen,

meine Frage ist, wann wird die 3 Monatsspritze gespritzt? Ich hab mal gehört am ersten Tag der Periode wäre es am besten, kann man die aber auch spritzen lassen, wenn man gerade NICHT die Tage hat ? Wenn ja, wie lange dauert dass, bis sie wirkt? :O

Und muss jeder Frauenarzt, wenn die Patientin das möchte, die 3 Monatsspritze spritzen oder kann er dabei genausogut auch nein sagen ?

Danke schon im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?