3 Monats Austausch nach England (London) als 15 jähriger Schüler - habt Ihr Vorschläge oder Erfahrungen??

6 Antworten

Hallo ,

deine Idee, für drei Monate nach England zu gehen, sollte
gut machbar sein. Zu deinen Fragen:

1) Das Wort "Austausch" bedeutet normalerweise nicht, dass im Gegenzug ein Schüler zu deiner Familie kommt. Genau genommen ist das für dich ein reiner Auslandsaufenthalt, für den du die Kosten bezahlst.

2) Schulaufenthalte sind ab 15 Jahren weltweit üblich, auch für ein ganzes Jahr nach USA; Kanada etc. Drei Monate nach England ist von den formellen Bedingungen her kein Problem. Es kommt nur darauf an, dass du dir das
zutraust und eine gute Organisation findest, die dich vor Ort bei Bedarf
unterstützt.

3) Die Organisation: Es gibt eine Vielzahl seriöser Organisationen, die England im Programm haben. Preise und Leistung sind allerdings unterschiedlich. Eine Übersicht der seriösen Anbieter mit einer einfachen Vergleichsmöglichkeit findest du hier: http://www.schueleraustausch-portal.de/organisationen

Außerdem kannst du persönlich mit den seriösen Anbietern auf den
Informationsmessen sprechen: http://www.aufindiewelt.de/messen

4) Die Schule in Deutschland: Normalerweise muss man bei einem
so kurzen Aufenthalt im Ausland nicht wiederholen. Du solltest vorab mit deiner Schule klären, was du in England möglichst lernen solltest, damit es hier nützt. Außerdem macht es Sinn, dass due von England aus den Stoff an deiner Schule verfolgst. Nach der Rückkehr kannst du mit deinen Lehrern klären, an welchen Stellen du etwas "nacharbeiten" musst. Das sollte aber
binnen weniger Wochen erledigt sein.

5) Erfahrungsberichte zu England-Aufenthalten findest du auf dem Schüleraustausch-Blog, beispielsweise: http://www.schueleraustausch-portal.de/detail/paula-england-ist-ein-schoenes-land-auch-durch-schwierige-situationen-habe-viel-fuer-mein-leben-gel

Ein Hinweis: Der Brexit muss dich nicht beunruhigen, wie du in
diesem Blog siehst: http://www.schueleraustausch-portal.de/detail/schueleraustausch-grossbritannien-was-bedeutet-der-brexit-und-welche-vorteile-das-aktuell-fuer-deutsc

Noch eine Idee. Drei Monate scheinen lang, in Wirklichkeit
sind sie aber sehr kurz, wenn du eine anderer Kultur, Sprache und Lebensweise kennen lernen willst. Außerdem sind drei Monate relativ teuer. Wenn möglich solltest du mindestens fünf Monate nach England gehen. Das kostet nicht sehr viel mehr, nützt gut und lässt sich auch mit der Schule organisieren.

du bist nicht zu jung denn wenn du später gehst wird es immer schwerer den stoff von der deutschen schule nach zu holen...                                                9. oder 10. klasse ist da so die beste zeit.                                                          es gibt zwei seiten...                                                                                      einmal bayerischer jugendring das kostet 3000 euro für 3 monate und da kommst du in eine gastfamilie ohne austauschpatner                                    und dann en famille da kanst du für 2500 euro nach england gehen auch ohne austauschpatner...

schau dir die beiden seiten einfach mal an. hier die links:

en famille: http://www.enfamille.com/deutschland/en-famille-international/warum-sind-wir-anders/

jugendring: http://www.bjr.de/themen/internationales.html

ich hoffe ich konnte dir helfen

Ps: wenn du an einer der seiten zweifelst kannst du die auch einfach anrufen die sind beide echt informativfreudig

Ich denke dass du mit 15 jahren noch ein wenig jung bist. Ich war in den sommerferien für 5 wochen in dublin und war damals 17 jahre alt und fand es gerade so an der grenze. Weil die gasteltern die verantwortung für dich haben da du ja nochnicht volljährig bist, must du tun was sie sagen und darüber lässt sich weniger diskutieren als mit deinen eltern. Auch denke ich dass du wenn du älter bist deinen Aufenthalt viel mehr geniessen kannst.
Ich war mit EF da und es hat mir sehr gut gefallen, da die Schüler von überall auf der Welt kamen und man danach Freunde auf der ganzen Welt hat.

Beste Organisation für einen Austausch?

Hey ihr Lieben, ich weiß, solche Fragen gibt es hier viele, und sie alle sind ziemlich ähnlich, dafür entschuldige ich mich schon einmal :) Doch mir liegt ziemlich viel an dieser Frage. Ich plane im Sommer 2017 für ein Jahr in die USA zu gehen, um dort die High School zu besuchen. Nach der Entscheidung, dies auch wirklich zu machen, kam für mich ein ziemliches Problem auf: die Organisation. Es gibt unzählige Organisation, mehr oder auch weniger bekannt. Zuerst habe ich an EF und AIFS gedacht, doch bei genauer Recherche gab es da Berichte, die mich daran zweifeln ließen. Natürlich gibt es keine "perfekte" Organisation, das ist mir klar. Doch dieses Jahr MUSS klappen, und die Wahl der Organisation ist dafür unerlässlich. In Foren und auch Ratgebern (Bücher) habe ich mich schon extrem viel informiert, doch entschieden habe ich mich noch nicht. Was sind so eure Erfahrungen? Ich werde mich wahrscheinlich für das PPP vom Bundestag zu bewerben. Dabei würde mir dann direkt die Organisation YFU, über die ich bisher einiges Gutes gehört habe, zugeteilt. Habt ihr Erfahrungen mit dieser Orga. und wenn ja wie sind sie so?

Zudem habe ich noch darüber nachgedacht, (wenn möglich) eine bestimmte Region/Bundesstaate zu wählen. Ist dies wirklich empfehlenswert? Und gibt es auch Möglichkeiten, Staaten auszuschließen anstatt sich auf einen festzulegen?

Ich weiß, das waren jetzt mehr als eine Frage, nur für mich ist es extrem wichtig, denn so ein Jahr ist eine einmalige Chance, die ich nutzen und auch bestmöglich erleben möchte. Danke, dass ihr bis hierhin ausgehalten habt ;) LG Lu

...zur Frage

privater Austausch in England? Wo findet man Gastfamilien?

Hallo ihr Lieben:-) Hat jemand erfahrungen mit einen privaten Austausch nach England? Wo findet man Gastfamilien oder wo hin man eine Bewerbung schicken muss? wäre super wenn ich auch ein paar erfahrungen schreiben könntet;-) LG.

...zur Frage

Wetter in England

Hallo, ich verreise für 2 Monate nach England. Ich werde mich in der nähe von London aufhalten. Leider weis ich nicht wie ich packen soll. Da man immer hört das es in England regnet und kalt ist weis ich nicht was für kleider ich jetzt mitnehmen soll da es ja sommer kommt. Wie ist der sommer den so in England? braucht man dickes Pullis oder ist es so wie in Deutschland.? danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Welche Sachen sind in London billiger?

Welche Sachen sind in England (bin in London) billiger als in Deutschland? Und welche Sachen gibt es nur in England? Es kann Kleidung, aber auch andere Sachen genannt werden. :)

...zur Frage

Sprachreise mit EF. Erfahrungen?

Ich bin 15 Jahre alt und möche in den Sommerferien eine 4 wöchige Sprachreise mit EF nach Kalifornien machen. Die Homepage von EF klingt toll, und sogar an meiner Schule hängen immer wieder Plakate von EF. Also müsste es ja eine gute Organisation sein.... Aber auf anderen Seiten im Internet lese ich bei Erfahrungsberichten immer wieder, dass von EF nur abgeraten werden kann. Meistens geht es um schlechte Gastfamilien und keine gute Betreuung.

Jetzt bin ich natürlich doch etwas verunsichert ....Ich überlege sogar statt in eine Gastfamilie lieber in dieses Internat (Campus) zu gehen.... Habt ihr aktuelle Erfahrungen mit EF gemacht??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?