3 Monatige Versicherungssumme für Auto bezahlen, obwohl Auto seit 1 Monat zugelassen ist?

8 Antworten

Versicherungsprämien sind grundsätzlich im Voraus zu bezahlen. Wenn du vierteljährliche Zahlweise vereinbart hast, musst du auch immer für drei Monate bezahlen. Logisch, oder?

Wenn du bei einer Zulassung im August Beiträge ab Juli zahlen musstest, wurde der Beginn wohl auf den 01.07. zurückverlegt. Das kann Sinn machen wenn du zuvor kein Auto versichert hattest, da du dadurch zum 01.01.2018 in die nächst bessere SF Klasse kommst (Schadenfreiheit vorausgesetzt).

Aber all das solltest du eigentlich wissen, schließlich hast du doch den Vertrag gelesen bevor du ihn unterschrieben hast, oder nicht?

Die Versicherungsprämie ist eigentlich ein Jahresbeitrag. Unterjährige Zahlungen sind also nur Ratenzahlungen.

Trotzdem wird ein Vertrag tagesgenau abgerechnet, wenn der wagen wieder abgemeldet wird.

Allerdings kann der Versicherer nach "Kurztarif" abrechnen, wenn der Vertrag weniger als ein Jahr lief. Dieser liegt dann um 30 % höher.

Hi Bakaa,

dann schau doch bitte mal in den Policen nach der vereinbarten Zahlweise:
bei dir viertelj. Zahlweise und beim kleinen Bruder monatl. Zahlweise???

Die Versicherungsprämien sind grundsätzlich Jahresbeiträge und immer im Voraus zu bezahlen! Du kannst eine unterjährige Zahlweise wählen mit einem Ratenzuschlag für halbj. Zahlweise ca. 3%, für viertelj. ca. 5% und für die aufwändigste monatliche Zahlweise ca. 8 bis 10% Ratenzuschlag ;-)

Gruß siola55

Stimmt es das man bei Autos mit > 300 PS sehr viel mehr Versicherungskosten hat?

Ein Freund sagte mir das er für sein Auto das 340 PS hat, im Jahr 2500 € Versicherung zahlen muss, er zahlt vierteljährlich und ist bei Huk Coburg. Ich glaube ihm nicht, da ich selbst mit meinem 140 PS Auto nur etwa 300€ jährlich zahlen muss. Er ist unter seiner Oma angemeldet oder so, und diese hatte noch nie einen Unfall.

Kann das sein das die Versicherungssumme tatsächlich steigt wenn man mehr PS hat?!

...zur Frage

Steuerbescheid vom Finanzamt, falsche Emissionsklasse vom Auto HILFE!

Hallo,

ich habe seit letztem Monat ein Auto. Es ist ein Opel Astra 1.4. Es wurde ein Kaltlaufregler nachgerüstet und die Emissionsklasse ist D3 habe einen Beleg da steht es drauf.

Als ich das Fahrzeug zugelassen habe wurde im Fahrzeugschein unter der Emissionsklasse E2 eingetragen, obwohl der Kaltlaufregler eingebaut ist und ich die Bescheinigung habe, dass das Auto D3 ist. Ich habe daraufhin den Schein umtragen lassen und habe jetzt den neuen, es ist jetzt alles richtig eingetragen. Emissionsklasse D3.

Eben gerade habe ich den Steuerbescheid vom Finanzamt bekommen und ich soll 211 € Steuern zahlen. 15,13€ je angefangene Kubikzentimeter (1389) = 211€ gerundet

Unter Emissionsklasse steht 0414 SCHADSTOFFARM E2

Was soll das denn?

Ich habe das vorher schon ausgerechnet und müsste nichtmal die Hälfte an Steuern zahlen. Unter 100€ wären es eigentlich.

Was kann ich jetzt tun?! Ich musste sogar Geld dafür bezahlen, dass die das im Fahrzeugschein richtigstellen und jetzt bekomme ich einen falschen Steuerbescheid!!

Kann mir bitte jemand weiterhelfen wie ich das jetzt richtigstellen kann?

Bin noch in der Ausbildung und ich kann das Auto gerade so bezahlen und jetzt soll ich mehr als doppelt soviel an Steuern bezahlen weil etwas falsch eingetragen ist. Und was ist wenn ich das Geld, wenn die das bei mir vom Konto abbuchen zurückbuchen lasse (weil es ja so nicht stimmt)? Oder anders gesagt wie lange dauert es wenn das Finanzamt mir das Geld abbucht, der zuviel gezahlte Betrag wieder auf meinem Konto landet? :(

...zur Frage

KFZ-Versicherung - Wie Kosten für Zeitraum (2 Monate) berechnen?

Hallo,

ich werde bald 18 und will dann natürlich auch alleine mit unserem Auto herumfahren :) Das Problem dabei ist jedoch folgendes:

Aktuell, also bei BF17, hat sich bei dem Versicherungs-Beitrag nichts geändert. Ich konnte also einfach einsteigen und fahren - ohne Kosten oder umständliche Verträge. Wenn ich jedoch 18 bin und mit unserem Auto fahren möchte, dann müssten wir das Doppelte am Versicherung zahlen! Das wären dann über 900€ im Halbjahr...

Da ich jedoch 2 Monate nach meinem 18er mein eigenes Auto bekomme, müsste ich theoretisch nur 2 Monate auf unser Auto angemeldet und versichert sein. Daher meine Frage:

Wie berechne ich die Kosten für die 2 Monate in denen ich mit unserem Auto fahre? Kann ich einfach die 900€ durch 6 Monate teilen und so den monatlichen Betrag ausrechnen? Dann wären es ja ca. 300€ für die 2 Monate. Oder muss ich einen ganzen Halbjahresbeitrag zahlen auch wenn ich nur so kurz damit fahre?

Danke für eure Hilfe!

PS.: Wir sind bei R+V versichert.

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung bezahlen obwohl Auto abgemeldet

Hallo,

ich hab mein Auto im Sommer abgemeldet. Jetzt habe ich von meiner Versicherung eine fällige Beitragsrechung für die Kfz Rechtsschutzversicherung erhalten. Ist für das kommende Jahr. Wieso schicken die mir die Rechnung obwohl das Auto abgemeldet ist? - Muß ich es bezahlen?

...zur Frage

Sind Autohändler versichert? (DIEBSTAHL ETC..)?

Wenn z.B ein Auto geklaut wird haben die dann Versicherung ? Ich hatte mal gehört das grosse Einkaufsmärkte LIDL etc.. Versicherung haben. Sie zahlen zwar viel aber wenn etwas geklaut wird kriegen sie das Betrag. Ist es bei Autohändlern auch so ? BZW Luxus-Auto-Händler Mercedes etc.. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?