3 Monate vor ende der Probezeit angeblich über Rot gefahren!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst jetzt abwarten was man Dir genau vorwirft.

Während ein Rotlichtverstoß durch Ampelblitzer anhand genauer Daten nachgewiesen werden kann wird Dir ein Rotlichtverstoß vorgeworfen der durch Polizeibeamte beobachtet wurde.

An diese Möglichkeit des Nachweises sind aber hohe Anforderungen gestellt. Hier wird unterschieden zwischen gezielter und zufälliger Beobachtung. Die Ampel muss aber in jedem Fall schon länger als 1sek Rot gezeigt haben um gesichert davon ausgehen zu können das es ein Rotlichtverstoß war.

Es kommt hier also auf Einzelheiten an.

  • War es eine gezielte Beobachtung?
  • Wo standen die Polizisten?
  • Welche Ampel haben sie beobachtet und wie gut war die einsehbar?
  • Was haben sie für weitere Angaben gemacht?

Das wirst Du aber nur mit Hilfe eines Anwalts klären können der sich im Verkehrsrecht auskennt. Hier ist Akteneinsicht erforderlich. Je nach Beweislage kommt hier ein einfacher oder ein qualifizierter Rotlichtverstoß, aber auch eine Einstellung des Verfahrens in Frage.

Ein Rotlichtverstoß ist ein A-Verstoß der Probezeitmaßnahmen nach sich zieht. Entscheidend ist der Tattag, nicht eine mögliche Rechtskraft nach der Probezeit. Solltest Du also den Rotlichtverstoß begangen haben dann wird Deine Probezeit um 2Jahre verlängert und Du musst ein Aufbauseminar absolvieren. Dazu kommen natürlich Bußgeld, Gebühren und Punkte für den Rotlichtverstoß.

ich sag mal so, du hast vor gericht keine schlechten karten weil du nen Beifahrer hattest und der das sicher auch aussagt dass du bei grün gefahren bist und aussage gegen aussage dann steht, ist dann sache des Richters aber, wird wahrscheinlich nicht zu einer verhandlung kommen, da es ein zu geringer belang ist ... sicher werden sie auf deinen 1. wiederspruch etwas schreiben wie abgelehnt und es kommen höhere kosten auf dich zu .... nicht abschrecken lassen, ich sehe das als willkür von beamten oder auch missbrauch von befugnissen, sowas sollte bestraft werden! auf jedenfall rechtsschutz einschalten!! der kann dir mehr helfen als wir....

Aussage gegen Aussage gibt es nicht. Vor Gericht zählt die Glaubwürdigkeit der Zeugen.

dass du bei grün gefahren bist

Es kommt hier auf den genauen Ablauf an. Wenn er bei Grün losgefahren ist, dann aber den Motor abwürgt, stehen bleibt und erst wenig später weiter fährt, kann es schon wieder Rot gewesen sein.

zu geringer Belang, ... willkür von Beamten, ... missbrauch von befugnissen?

Tut mir leid, aber das ist völliger Blödsinn!

0

wie kann man nur so einen Müll loslassen?

0

Wenn 2 Polizeibeamte da waren,hast du ganz schlechte Karten. Du wirst wohl 100€ löhnen dürfen und 4 Wochen zu Fuß gehen. Laß dir nichts anderes erzählen,denn mir ist es in Münster passiert.

Dann war es auch ein Rotlichtverstoß.

Warum hast Du keinen Einspruch eingelegt wenn der Vorwurf nicht berechtigt war?

Und wenn Du das gemacht hast, warum ohne Erfolg?

0

Ähm... du hast deine Prüfung auf einem Automaten gemacht. Du weisst schon, dass du kein geschaltetes Auto fahren darfst?! Das wäre ich schön still, wenn die Polizei das nicht selbst gemerkt hat, Das kostet dich dann denn Ausweis.

Kannst Du Deine unsinnige Behauptung auch belegen?

Diese Vorschrift würde ich gern mal lesen!

0
@Crack

steht in jedem fahrschulbuch....schon ne weile her ? ;) außerdem ist dann ein vermerk im führerschein....

0
@mopped23

Asche auf mein Haupt.

Zu meiner Zeit gab es noch keine Automatik... ;)

0

es ist keine rede davon das die fahrschule auf nem automaten gemacht wurde...lol aber sonst hast du recht...

0

Da steht aber nicht,das er die Prüfung in einem Automaticwagen abgelegt hat.Prüfung vielleicht doch im Schaltwagen abgelegt,und danach 2 Jahre im Automaticwagen gefahren.

0

hallo,stand die polizei auch an der ampel?? denn wenn es eine hauptstraße ist schaltet die ampel die gegenüberliegenden straßen frei...nebenstraßen+links abbieger werden meistens nach einander geschaltet....du solltest vielleicht mal prüfen wie die schaltung dort ist...es kann ja sein das du grün hattest und die meinen nicht weil sie rot hatten.....es kommt auf die ampelschaltung an....denn jede stadt (gemeinde) kann eine ampel schalten wie sie will...aber es ist schwer den jungs das gegenteil zu beweisen....

unter einer Sekunde liegt bei 90,-€ und 3 Punkten.....ohne Gefährdung anderer......es handelt sich um einen A-Verstoß. wenn dies dein erstes "Vergehen" ist in der Probezeit........ bedeutet dies Probezeitverlängerung + Anordnung zum Aufbauseminar.

Ja genau das meinten die Weil sie Rot hatten kann ich kein Grün haben. Aber als ich losgefahren bin kamen die gerade angerollt, gegenüber an der Kreuzung ...Die haben auch erstmal gar nicht gecheckt das ich den Motor abgewürgt habe, bis ich ihnen das gesagt habe...Wenn der Motor von meinem Wagen aus geht geht auch automatisch das Licht aus und als ich ihn wieder an gemacht habe ist auch das Licht wieder an gegangen .... und die haben auch noch geasgt ich hätte sie absichtlich geblendet......

0
@Abu24

tja die jungs sind ab und an schlecht drauf,hatte ich auch schon ein paarmal....da kann man nix machen....aber wenn du einen zeugen hast sieht das schon ein wenig besser aus...wenn die post kommt einfach einspruch einlegen und das mit dem abwürgen des motors u.s.w. reinschreiben+auf eventuelle ampelschaltung hinweisen....viel glück ;)

0

Da sie dir vermutlich nicht nachweisen können, dass die Ampel schon länger rot zeigte, kostet es dich nur 100 € + 20 € Verwaltungsgebühr + 3 Punkte.

Der Lappen ist erst weg, wenn länger als 1 Sekunde rot war. Aber dazu braucht es geeichte Messgeräte, ein Polizeiauge reicht nicht.

Danke für die Antworten.... ja es waren 2, mal gucken was da kommt. Das regt mich so auf... habe so lange gespart für mein Auto und jetzt muss ich ein Monat den Lappen abgeben... wurde übrigens noch 2 weitere male angehalten einmal reine Routine angeblich.... und Einaml waren die in Zivi hinter mir her und ich musste 10euro für ein Gelblichtverstoß blechen also 3mal innerhalb einer Woche.... Das liegt nur am Wagen(BMW), mit dem Auto von meiner Mutter bin ich über ein einthalb Jahre gefahren und die haben mich nicht einmal angehalten....Danke nochmal...

P.S. hab meinen Lappen mit Schaltung gemacht

Sorry aber da hast du schlechte Karten,

Polizeiaussagen sind deutlich mehr wert als "normale"...

Trotzdem soltlest du notfalls vor gericht gehen !

Hoffe du hast eine Rechtschutz die auch im Straßenverkerhr greift

Das stimmt nicht!

Auch die Aussage eines Polizisten ist vor Gericht nicht mehr wert, hier entscheidet die Glaubwürdigkeit.

0
@Crack

Das Problem ist, dass Richter (leider) oft Polizisten mehr glauben.

0
@Crack

Du bist auf dem Mars großgeworden,da gibt es keine Polizei und keine Richter. Den Polizisten wird in so einem Fall immer geglaubt,da kannst du machen was du willst. Ich spreche aus Erfahrung!!!!!!!!!

0
@volker3329

Meine Eltern sowie diverse andere Personen können bezeugen das ich nicht auf dem Mars groß geworden bin.

In einem Rechtsstreit gibt es immer 2 Ansichten. Der Partei deren Darlegungen glaubwürdiger sind, natürlich unter Einbeziehung aller Fakten und Beweise, wird Recht zugesprochen.

Sag mir einen Grund warum einem Polizisten mehr geglaubt werden sollte als einer anderen Person solange Beide wahrheitsgemäß aussagen?

0

Was möchtest Du wissen?