3 Monate schmerzen blinddarmreizung?

1 Antwort

Hallo sarixoxo, deine Schilderung der Symptome halte ich schon für so ernst, dass ich eine Aufnahme und Abklärung im Krankenhaus für sinnvoll erachte. Dass bei dir schon etliche Untersuchungen gemacht wurden mit Ultraschall, Magen- und Darmspiegelung halte ich für sehr richtig und natürlich hängt es vom Befund der entnommenen Proben ab. Es scheint wohl eine entzündliche Veränderung der Darmwand / Blinddarm vorzuliegen. Aber ich würde keine vorsorgliche OP machen wenn die Befunde nicht akut sind, denn die Risiken einer OP müssen immer zum Nutzen abgewogen werden. Und eine OP ist auch beim Blinddarm kein Termin in der Autowerkstatt, sondern kann weitere langwierige Konsequenzen nach sich ziehen. Bei mir wurde der Blinddarm mit 15 auch operiert obwohl er nicht eindeutig war. Aber um das Risiko einer akuten Blinddarmentzündung und evt. Blinddarmdurchbruch zu umgehen würde ich bei dir eine Beobachtung in der Klinik für sinnvoll halten bis die Ergebnisse vorliegen. Gute Besserung!

Nach Magenspiegelung Befund?

Hallo heute hate ich sowohl eine Magen als auch eine darmspiegelung. Nach der Untersuchung meinte der Arzt im Darm wäre alles gut. Vom Magen hat man eine Probe entnommen. Ist das normal ? Also ich soll die Tage mal zum Hausarzt. Kann ich schwerwiegende Krankheiten schon ausschließen ? Da im Darm nichts gefunden wurde kann es kein Darmkrebs o.ä sein oder ? Habe bisschen Angst gerade

...zur Frage

Wer von euch hatte eine CHRONISCHE Blinddarmentzündung......?

Hallo. Ich möchte gerne von Leuten, die eine CHRONISCHE Blinddarmentzündung hatten, und deren Blinddarm letztendlich rausgenommen wurde, eine kurze Zusammenfassung ihrer "Geschichte", also sozusagen wie sie letztendlich zu ihrer Diagnose gekommen sind. Also Informationen wie: Zeitraum vom ersten Auftreten von Symptomen bis zur Diagnose...Art der Entfernung....etc.

Wie gesagt, dies ist lediglich gerichtet an Personen, die eine CHRONISCHE Blinddarmentzündung hatten!! Also nicht an Leute gerichtet die eine AKUTE B.-Entzündung hatten!!

Freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Blinddarmentzündung während der Periode? Möglich?

Hallo ! Ich hab ein Problem und zwar Ich lag 3 Tage lang im krankenhaus wegen dem Verdacht auf blinddarmentzündung und es hat sich sichergestellt dass uch magen darm Infekt habe aber es sein kann dass sich der Blinddarm mit der Zeit wegen den Bakterien noch entzündet ... Meine Periode hatte ich letzte Woche und heute hab ich sie nochmal bekommen was mich schockiert weil sie regelmäßig sind und alle vier Wochen kommen Uns seit gestern und heute habe ich wieder so höllische schmerzen , erbrechen , Appetit habe ich überhaupt nicht, Rückenschmerzen , schmerzen im Nabelgegend vor allem es strahlt auf der rechten Seite aus und ich kann kaum noch gehen Morgen hab ich Ultraschall und Blutkontrolle beim Hausarzt und hab Angst dass es der Blinddarm ist.. Was denkt ihr kann man während der Periode blinddarmentzündung haben?

...zur Frage

Korstein im Darm. Wie behandeln?

Hallo Leute,

mein Arzt hat mir gesagt, dass ich eine Blinddarmreizung habe, da ein Kotstein in meinem Blinddarm sitz. Wie behandelt man sowas? Ich hab nur gaaaanz leichte Bauchschmerzen im rechten Unterleib. Wie gehen die Kotsteine am besten wieder weg?

...zur Frage

Angst um Blinddarm?

Habe Angst eine Blinddarmentzündung zu haben. Hab kein Fieber, kein Erbrechen, keine Schmerzen im Bein und beim bein bewegen auch nicht ,aber schmerzen im rechten Unterleib. Nun habe ich richtig Angst das es eine Blinddarmentzündung sein könnte. Hatte gerade viel Luft im Bauch und es hatte sich angefühlt als würde was im rechten Unterbauch explodiert ist und jetzt bilde ich mir auch noch ein das mein Bein Taub wird

...zur Frage

Monate lang Schmerzen im rechten Unterbauch. Blinddarmentzündung?

Hallo meine Lieben,

hier mein Anliegen: Ich schleppe schon ziemlich lange mit Schmerzen im rechten Unterbauch rum (ca. 6 Monate). Vor ca. 3 Monaten war ich abends mit diesen Schmerzen im Krankenhaus, da es wirklich kaum noch zum aushalten war. Die Blutwerte haben ergeben, dass es Entzündungswerte gibt. Jedoch konnte nicht klar diagnostiziert werden, ob es eine Blinddarmentzündung, eine Blinddarmreizung oder gar etwas komplett anderes ist. Nach einer Woche hatten diese Schmerzen dann nachgelassen.

Nun bekomme ich in regelmäßigen Abständen mittlere bis starke Schmerzen in dem rechten Unterbauch. Es deutet sich als ein sehr starkes ziehen, sodass ich teils das Gefühl habe, dort "platzt" gleich etwas. Nach ca. 1 Stunde wandern die Schmerzen dann in die Mitte und um den Bauchnabel herum. Nach ca. 2 Stunde habe ich es dann komplett "überstanden" und die Schmerzen sind sogut wie weg.

Zudem kommt hinzu, dass ich neben dieser "Krämpfe" trotzdem ein ständiges, unwohles Gefühl im rechten Unterbauch habe.

Mir ist weder übel, noch habe ich Fieber. Ich möchte es mir ersparen, nochmals 5 Stunden Untersuchungen im Krankenhaus über mich ergehen zu lassen und im Nachhinein wird man nach Hause geschickt.

Deshalb meine eigentliche Frage: Könnte es der Blinddarm sein oder eventuell eher eine Entzündung im Darm-Bereich?

Vielen Dank schon einmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?