3 Monate Kündigungsfrist kann jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 Das Problem ist wir haben hier 3 Monate Kündigungsfrist Und müssen somit die miete für diese Wohnung noch 3 Monate zahlen und für die neue Wohnung und noch Kaution zahlen. 

Dieses Problem haben fast alle Mieter die eine neuen Wohnung.

Da ich momentan arbeitsuchend bin und meine Eltern mein Kindergeld und Unterhalt nicht überweisen

Wenn Du 18 bist kannst Du einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

Bezüglich des Unterhaltes: 

Rede mit mit Deinen Eltern oder man kann/muss es unter bestimmten Voraussetzungen einklagen. 

weiß jemand ob wir Hilfe bekommen z.B vom Arbeitsamt oder anderweitig.

In der Regel nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zebrachica97
22.11.2015, 15:58

Das mit dem Unterhalt wird demnächst alles geklärt aber über Gericht und so weiter und so fort also dauert es noch lange und mit dem Kindergeld das hat meine Mutter 1 Jahr lang einbehalten obwohl ich NICHT bei ihr gewohnt habe. und ich bin erst letzte Woche 18 geworden deswegen bekomme ich die kommende Woche den Antrag erst das ist alles schon geklärt

1

weiß jemand ob wir in den 3 Monaten nur Kaltmiete in der alten wohnung zahlen müssen oder auch Nebenkosten da wir in der alten Wohnung kein Wasser mehr nutzen

Kaltmiete und Nebenkosten.

Nebenkosten sind weit mehr als nur Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zebrachica97
22.11.2015, 17:57

Ich meine auch alles andere was in den kosten drinnen ist wir werden diese Wohnung nämlich morgen leer räumen und ausziehen

0

Vielleicht kannst du mit dem neuen Vermieter mal reden, ob er das Mietverhältnis netterweise erst zwei Monate später beginnen lassen kann. Möglicherweise ist er ja ein verständnisvoller und sozialer Mensch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Zeit der Kündigungsfrist müssen sowohl die Kaltmiete als auch die Betriebskostenvorauszahlung gezahlt werden. Minderverbräuche werden mit der Betriebskostenabrechnung abgerechnet. Bei den Heizkosten ist zu bedenken, dass die Kosten nur zu 50 oder 30% nach Verbrauch umgerechnet werden. Außerdem muss die Heizung mindestens auf Frostschutz eingestellt sein. Bei der Abrechnung des Wasser muss man beachten, ob diese wirklich nach Wasseruhr abgerechnet oder nach qm-Zahl der Wohnung umgelegt werden. Dann spart ihr auch nicht soviel, nur alle zusammen.

Unterstützung für den Umzug sehe ich keinen für euch.

Tut mir leid, aber entweder

- ihr stemmt das so oder aber

- ihr redet nochmal mit dem neuen Vermieter, ob er euch mit dem Mietbeginn entgegen kommt und ihr erst zum 01.01. einen Vertrag macht - oder aber

- ihr redet mit dem alten Vermieter, ob er mit euch einen Aufhebungsvertrag zu einem früheren Zeitpunkt zu machen. Vielleicht kommt der euch ja entgegen oder aber

- ihr könnt die Wohnung nicht nehmen.

In aller Regel muss man mindestens 1 Monat doppelte Miete zahlen, um die alte Wohnung zu renovieren und in Ruhe umzuziehen.

Warum bekommst du das Kindergeld und Unterhalt von deinen Eltern nicht? Da musst du ansetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?