3 mal 13 Tage hintereinander arbeiten, ist das gesetzlich erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also meines Wissens nach ist es auf jedenfall gängige Praxis in der Branche
Ob erlaubt kann ich nicht sicher sagen
Ich vermute schon
Wenn die Pause Zeiten zwischen den Diensten stimmt
Und dein Vertrag da mitspielt

entscheidend, was in dein Arbeitsvertrag steht. was steht da drin, was wurde vereinbart.

Tanjalucy 24.02.2017, 13:56

Ich habe eine 6 Tage Woche.....bedeutet 12 Tage am Stück sind normal...dann zwei Tage frei....dann wieder von vorne....

0
nettermensch 24.02.2017, 13:58
@Tanjalucy

wenn das so in dein Arbeitsvertrag so drin steht, ist es dann normal.

0
Dave0000 24.02.2017, 13:58

Das heißt du machst zweimal 6,5 Überstunden im Monat
Wenn die bezahlt werden ist doch alles gut
Oder irgendwann ausgeglichen

In den meisten Verträgen steht aber drin wie sowas läuft

0
Tanjalucy 24.02.2017, 16:23
@Dave0000

Mir geht's einfach darum zu wissen was erlaubt ist...auf dem Papier stehen 160 Stunden im Monat...bin diesen Monat bereits bei 210 std....ohne die beiden eingesprungenen Samstage....6,5 Std. Täglich ist die offizielle Version...mittlerweile bin ich täglich von 6:00 bis 14:00 auf der Arbeit....ist halt kein Personal da🙈...Überstunden frei ist erstmal in weiter ferne und wird auch bei Kollegen laaaaaaange vor sich her geschoben weil sie einfach nicht genommen werden können...bzw...man wird aus dem Überstunden frei raus geholt weil Personal fehlt..

0

dann versuche doch mal dagegen zu steuern und du wirst sehen wo du bald landest.

Sollen deine Kolleginnen für dich zusätzlich noch mit Malochen? Ich kann mich an Zeiten erinnern wo meine Stunden mal im Monat bei 230 lagen und du meckerst schon bei mal 3 WE?

Da wirst du bald rausgekickt.

Tanjalucy 24.02.2017, 14:01

Ich muss arbeiten weil drei Kollegen krank sind.....andere Kollegen haben dankend abgelehnt und verzichten nicht auf ihr freies Wochenende..ich verzichte auf drei freie Samstage....bin bereits bei 210 Stunden.....habe nur einen 160 Stunden Vertrag..mir geht es darum wie weit der Arbeitgeber gehen darf....

0

Was möchtest Du wissen?