3 Lehramtsfächer und Nebenjob möglich?

4 Antworten

Ist es bei euch auch so, dass ihr normalerweise zwei Fächer studieren müsst? Dann kannst du ja ausrechnen, um wie vieles höher die Belastung ist, wenn du ein zusätzliches Fach studierst. Das ist sicher ein Fulltime-Job. Daneben noch einem Broterwerb nachzugehen bedeutet enormen Fleiß und Disziplin aufbringen, auf Wochenenden und Ferien weitestgehend verzichten und keine der schönen Studentenfeten mitmachen zu können. Wenn du dir das zutraust, ist das natürlich machbar (ein Ende ist ja abzusehen). Aber wäre es dir möglich, erstmal zwei Fächer zu studieren, wenn du als Lehrer/in einige Zeit gearbeitet hast und der Unterricht zum Teil schon Routine ist, das dritte Fach nachzuholen? Dann hättest du die enorme Arbeitsbelastung sozusagen gestreckt.

Ja die Überlegung hab ich auch schon angestellt, nur befürchte ich, dass ich mit zwei Fächern als Frau keinen Job finden werde... Und ja bei uns ist es auch so, dass man mindestens zwei Fächer studieren muss. lg unrealreality

0
@unrealreality

Erkundige dich, mit welchen zweien deiner angestrebten Fächer du die größten Chancen hast. Es ist aber unwahrscheinlich, dass du keinen Job findest, eventuell erst nach einer gewissen Wartezeit. Und in der kannst du ja schon dein drittes Fach vorbereiten, wenn du nur noch ein Fach studierst, hast du sicher Zeit, deinen Unterhalt nebenbei zu verdienen (Nachhilfeinstitute, , Erwachsenenbildung usw.)

0
@Schuhu

Danke, das ist wirklich hilfreich. (: Das kann man sich dann auch noch während dem Studium überlegen, ob man dann noch eins dazu machen möchte. .. lg unrealreality

0

ich habe im engsten Freundeskreis mehrere Lehrer- die haben obwohl die immer schulisch / lerntechnisch stark waren auch alle während des Studiums gearbeitet - waren aber schon mit zwei Fächern immer hart an der Grenze zur Überlastung- eine Freundin von mir hat dann die letzte Phase nur noch mit einem Studienkredit geschafft- da aufgrund der unzähligen Prüfungen kein Nebenjob mehr möglich war- drei Fächer wären da aus meiner einschätzung kaum noch möglich- selbst wenn man max. belastbar ist.

Oh okey, das hört sich dann wirklich schwer an... darf ich noch fragen ob in Deutschland oder Österreich?
Vielen Dank und lg unrealreality

0
@unrealreality

ach so ja- Deutschland / NRW, ich denke aber mal, dass es in Österreich ähnlich ist.

0
@Joergi666

Ich glaube es ist etwas leichter in Graz, hab schon bei einigen Lehrern nachgefragt und zwei Fächer waren da meistens ziemlich gut schaffbar. Wie lang dauert denn bei euch die Ausbildung zum Lehrer/zur Lehrerin?

0
@unrealreality

von meinen Freunden hats glaube ich keiner unter 5 Jahren + Refrendariat geschafft.

0
@Joergi666

hm okey, bei uns ist die neue Ausbildung jetzt nämlich ab einer Mindeststudiendauer von sechs Jahren.

0

Anstatt 3 Fächer würde ich lieber 2 gute aussuchen, bin auch Lehramtstudentin und suche gerade nach einem anderen Beruf, weil meine Aussichten gleich Null sind. Bei mir sind viele Lehrer, die keinen Job bekommen und nochmal 2 Fächer studieren.

Zumindestens in Deutschland wäre Mathe, Physik sehr gut, Chemie auch wenn man Mathe oder Physik dazu nimmt. Ansonsten wären Sprachen als Muttersprachler noch gut, mein Freundin hat sehr schnell eine Einstellung gefunden, da sie Chinesisch und Germanistik unterrichtet, arbeitet damit in der Erwachsenenbildung.

Ich würde keine drei Fächer packen, hatte mit zwei Fächern und einem Job schon genug um die Ohren.

Was möchtest Du wissen?