3 Katzen und ein Hund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest aber kein Tier bevorzugen sondern alle samt gleich behandeln.

Wenn du jetzt schon davon redest, wenn ich es richtig verstehe, die Hündin in den Vordergrund zu stellen würde ich es lassen.

Ansonsten kann es aber natürlich klappen.

Ich weiß ja nicht wie das bei dir zuhause abläuft, ob dein Hund zb aufs Sofa darf aber meine Hündin (aussie) wird recht schnell eifersüchtig, wenn unsere Katzen (haben auch 3) bei uns am Sofa liegen dürfen und wir sie streicheln etc. Also sie wird nicht aggressiv oder so aber kommt halt immer her & will auch gestreichelt werden (was wir dann natürlich auch machen, danach ist sie zufrieden und geht meistens auch von alleine wieder weg). Du solltest aber vor allem am Anfang schauen, dass die Katzen nicht zu viel dürfen, was der Hund nicht darf, nach einer Zeit wird sich das alles wieder legen.

Hey,

also schon mal ein Kompliment dafür, dass du nicht ein einzelnes Kitten zu dir holen willst, sondern gleich 3 Geschwisterchen. Sie werden es dir danken :) Aber bitte nehme sie nicht, solange sie jünger als 12 Wochen sind bei dir. Sie lernen da noch ganz viel voneinander und Mutti und werden sozialisiert.

Die Kätzchen werden keine Probleme machen, wenn sie bereits an Hunde gewöhnt sind. Natürlich werden sie Aufmerksamkeit von dir wollen und vermutlich auch vom Hund, aber ich denke nicht, das sie eifersüchtig werden oder den Hund in den Schatten drängen.

Wenn dein Hund Katzen mag, ist es schon mal ein Pluspunkt. Allerdings darf man nicht vergessen, das die Katzen auch in seinem Revier eindringen, was zunächst erstmal das größte Problem werden kann. Ich empfehle hier Katzen und Hund erstmal in getrennten Räumen zu halten und den Hund dann den Neuzugang beschnuppern zu lassen. Am zweiten Tag kannst du sie zum Beispiel gemeinsam füttern und immer einen Schritt weiter gehen.

Mit der Zeit wird es schon gehen. Wichtig ist nur, das du dir diese Zeit nimmst und deinem Hund diese Zeit auch gibst. Später werden die Tiere alles unter sich ausmachen.

Achte bitte darauf, dass du weder Hund noch Katzen bevorzugst. Am Besten machst du alles genau wie vorher nur das du die Katzen mit einbeziehst :)

Hallo, wenn alles andere wie Zeit, Geld, Lebensumstände gesichert auf Jahre stimmen dann mach das Ruhig. Die Tiere werden später entscheiden wer wo seinen Platz findet.

Was möchtest Du wissen?