3 Katzen und ein Hund?

4 Antworten

Hey,

also schon mal ein Kompliment dafür, dass du nicht ein einzelnes Kitten zu dir holen willst, sondern gleich 3 Geschwisterchen. Sie werden es dir danken :) Aber bitte nehme sie nicht, solange sie jünger als 12 Wochen sind bei dir. Sie lernen da noch ganz viel voneinander und Mutti und werden sozialisiert.

Die Kätzchen werden keine Probleme machen, wenn sie bereits an Hunde gewöhnt sind. Natürlich werden sie Aufmerksamkeit von dir wollen und vermutlich auch vom Hund, aber ich denke nicht, das sie eifersüchtig werden oder den Hund in den Schatten drängen.

Wenn dein Hund Katzen mag, ist es schon mal ein Pluspunkt. Allerdings darf man nicht vergessen, das die Katzen auch in seinem Revier eindringen, was zunächst erstmal das größte Problem werden kann. Ich empfehle hier Katzen und Hund erstmal in getrennten Räumen zu halten und den Hund dann den Neuzugang beschnuppern zu lassen. Am zweiten Tag kannst du sie zum Beispiel gemeinsam füttern und immer einen Schritt weiter gehen.

Mit der Zeit wird es schon gehen. Wichtig ist nur, das du dir diese Zeit nimmst und deinem Hund diese Zeit auch gibst. Später werden die Tiere alles unter sich ausmachen.

Achte bitte darauf, dass du weder Hund noch Katzen bevorzugst. Am Besten machst du alles genau wie vorher nur das du die Katzen mit einbeziehst :)

Hallo, wenn alles andere wie Zeit, Geld, Lebensumstände gesichert auf Jahre stimmen dann mach das Ruhig. Die Tiere werden später entscheiden wer wo seinen Platz findet.

Ich weiß ja nicht wie das bei dir zuhause abläuft, ob dein Hund zb aufs Sofa darf aber meine Hündin (aussie) wird recht schnell eifersüchtig, wenn unsere Katzen (haben auch 3) bei uns am Sofa liegen dürfen und wir sie streicheln etc. Also sie wird nicht aggressiv oder so aber kommt halt immer her & will auch gestreichelt werden (was wir dann natürlich auch machen, danach ist sie zufrieden und geht meistens auch von alleine wieder weg). Du solltest aber vor allem am Anfang schauen, dass die Katzen nicht zu viel dürfen, was der Hund nicht darf, nach einer Zeit wird sich das alles wieder legen.

Zweiter Hund zur Hündin ,Rüde oder Weibchen?

Hallo,ich habe eine dreijährige kleine Chiuhuawa-Dackel-Mix Hündin,die sich draussen mit allen Hunden (egal ob männlich oder weiblich) gut verträgt.Nun möchten wir uns einen Zweiten Kleinen Hund dazuholen.Nun meine Frage: Wäre ein Rüde oder einen Hündin besser? Ich habe zwei Hunde in der engeren Auswahl: Ein elf Monate alter Chiuhuawa-Pinscher-Mix (Hündin) und einen achtjährigen Pekinesen-Rüden.Draussen,auf neutralem Boden versteht sich meinen Hündin mit beiden gleich gut.Aber was passiert bei uns im Haus? Leider ist meine Hündin sehr eifersüchtig und will alleine mit mir bleiben.Was soll ich tun?

...zur Frage

2 Katzen zu 2 Hunden?

Hallo,

Im Frühling wollen wir uns 2 Kittens anschaffen. Wir haben jedoch 2 Hunde. Beide sehr lieb außer unser kleiner Dackel-Mischling er bellt gerne Katzen hinterher.

Als wir ein Kaninchen hatten waren beide sehr lieb zu ihn und haben nichts getan. Bei Kittens weil sie noch so jung und relativ hilflos sind ist mein bedenken das die Hunde sie vieleicht auffressen? Wir hatten schon öfter Katzen zu Hunden geholt und im späteren verlauf sind sie sich einfach aus dem Weg gegangen oder haben zusammen geschlafen / gespielt. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Denn meine Mutter sagt eine ältere Katze kann man nicht zu Hunden holen nur eine Junge. Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau wieso.

Hoffe da kann mir jemand weiterhelfen.

...zur Frage

Wie lange ordnen sich Junghunde normalerweise älteren Hunden unter?

Hallo, Ich habe eine 4 Jahre alte Hündin und möchte mir gerne eine 4 Monate alte Hündin aus dem Tierheim dazuholen. Allerdings lässt meine Hündin am Anfang nicht sehr gerne einen fremden Hund in unser Haus. Bei den Hunden von Freunden hat sie sich schon daran gewöhnt, aber sie hat sie am Anfang erst mal angekläfft und versucht zu vertreiben. Aber sie hat nie mit ihnen gerauft. Allerdings haben die Hunde auch akzeptiert, wenn sie sie z.B. von ihrer Decke weggejagt hat. Wenn sie sich gewehrt hätten oder so, hätten sie wohl schon gerauft. Wenn sie die Hunde erstmal gewohnt ist, zickt sie sie auch nicht mehr an, sondern lässt sie in Ruhe. Deshalb kann ich die 4 Monate alte Hündin nur nehmen, wenn sie nicht zurückzickt. Die kleine kommt gut mit anderen Hunden zurecht. Im Tierheim lebt sie ja auch mit mehreren Hunden zusammen im Zwinger. Und ich dachte mir, dass Welpen und Junghunde sich ja normalerweise den älteren Hunden unterordnen und sich unterwerfen. Allerdings weiß ich nicht sicher, ob die kleine dann immer noch so jung ist, wenn sie hier ankommt, da sie in einem ausländischen Tierheim ist und die Vorkontrollen auch noch gemacht werden bevor sie überhaupt auf die Abreise vorbereitet wird. D.h. sie kann dann auch schon viel älter sein. Wie lange unterwerfen sich Junghunde problemlos und akzeptieren die Grenzen, die ihnen ältere Hunde aufstellen?

...zur Frage

Jack-Russel und Babykatze?

Hallo....Mein Hund ist 10Jahre alt und kennt eigentlich Katzen hatten bis vor drei Jahren selbst eine. Nun haben wir seit drei Tagen ein katzenbaby und er ist total begeistert aber die kleine faucht ihn nur an und dann fängt er auch an😕 Haben eine räumliche Trennung für beide damit sie sich an den Geruch gewöhnen... Lassen sie hin und wieder (Hund an der Leine) zusammen für 10-15minuten was kann ich noch machen das die kleine Katze nicht mehr so viel Angst hat??Hoffe mir kann jemand helfen🙈

...zur Frage

Vertragen sich Border Collie und Katze?

Hallo (:

Ich habe eine Border Collie Hündin. Sie ist 8 Monate alt und wirklich ein super Hund! Nur eine kleine Macke hat sie, sie ist total eifersüchtig. Wenn mein Freund und ich uns umarmen, dann will sie auch. ^^ Wenn wir aber streng nein sagen, hört sie auch sofort auf eifersüchtig zu sein und verzieht sich in ihr Bettchen.

Nun möchte ich mir gerne noch eine Katze zutun. Ich wohne in einer schönen Gegend, wo die Katze raus könnte. Ich habe aber ein wenig bedenken, dass sich meine Hündin und meine Katze nicht verstehen. Meine Eltern haben einen Kater, wenn ich bei ihnen zu Besuch bin, gibt's ziemlichen Radau. Meine Hündin will immer mit dem Kater spielen, er natürlich nicht.

Was meint ihr dazu? Soll ichs lieber lassen?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Ein Katzenklo für zwei Katzen?

Ich will mir zukünftig zwei Katzen zulegen. Nun stellt sich mir die Frage: Muss ich dann auch zwei Katzenklos haben, oder reicht eines, wenn die zwei Geschwister sind, und schon als Babys zu zweit das eine Klo haben?

Ich hatte bisher immer nur einen Kater, daher weiß ich nicht wie das mit zwei so ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?