3 Jahre Latein und 1 Jahr Spanisch und das war's?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

soweit ich weiß, das kann in deinem Bundesland aber anders sein, muss man die Sprache wirklich durchgängig belegt haben. Es reicht also nicht 3+1 zu haben, es müssen 4 Jahre in einer Sprache sein.

In so einem Falle hat man eben leider Pech und muss in der Oberstufe noch die ganze Zeit eine Sprache dazu nehmen.

Spanisch ist "Neulatein / heutiges Latein", eine lebende Sprache, leichter als Latein und als Muttersprache die zweitgrößte Sprache weltweit nach Chinesisch (Mandarin).

Wenn du drei Jahre Latein hattest, wird dir ein großer Teil des spanischen Wortschatzes sehr vertraut und bekannt vorkommen. 

An deiner Stelle würde ich einfach mit Spanisch anfangen, und vielleicht gefällt es dir sogar so sehr, dass du gar nicht mehr damit aufhören willst.

Was möchtest Du wissen?