3. Herd in Folge - warum rosten die Herdplatten?

6 Antworten

Ich wohne seit sieben Jahren in dieser Mietwohnung. Ich hatte in dieser Zeit drei Herde mit Herdplatten. Jedes Mal sind die Platten verrostet und in ihre Einzelteile zerfallen. Dieses Mal, beim dritten Herd, habe ich nur sehr wenig geputzt, weil meist das Schrubben/ normale Putzen des Herdes Auslöser für den Zerfall der rostigen Herdplatten war. Der Herd davor hat kein Jahr gehalten. 

Sehr schlechte Qualität oder Wasser in Verbindung mit Strom (oder Beides)

ggf. sind auch die Reiniger (Bref) mit schuld

Mein Herd ist vermutlich noch aus den 1970s (vom Design her) aber funktioniert noch Top -> Deutsche Wertarbeit für die Ewigkeit von AEG , als AEG noch wirklich AEG war. (ähnlich machten es nur noch Japan & notgedrungen Sozialistische Länder)

in der Tafel habe Ich auch mal einen Herd aus den 1960s ( 50 bis 55 Jahre alt ! ) getestet, der lief wie neu (nur dreckig & Reglerknöpfe etwas abgegriffen )

Man darf von einem Vermieter nicht verlangen, dass er erste Qualität bei den Elektrogeräten rein stellt.

Der Vermieter darf jedoch immer verlangen, dass die Geräte ordentlich behandelt und gepflegt werden. Wenn die Geräte schon bei normaler "Behandlung" relativ schnell kaputt gehen, muss er eben öfters neu kaufen.

Nur wenn sie von Dir falsch behandelt werden, also so, dass Du sie damit mutwillig beschädigst, kann man auch von Dir Schadensersatz verlangen.

Mein Vorschlag: Kauf Dir selbst einen guten Herd. Die gibts häufig auch schon gebraucht. Stell die Geräte der Vermieterin in den Keller und bau Deinen eigenen ein. Wenn Du irgendwann mal ausziehst, baust Du ihren wieder ein. Dann dürfte der Ärger beendet sein.

7

Danke.. ich weiß gar nicht wie ich mit den Dingern umgehen soll. Sie fangen an zu rosten, sobald man zehn Mal drauf gekocht hat. Da er in die Arbeitsplatte eingearbeitet ist und mein Keller voll, ist es schwierig das umzusetzen. Ich bräuchte ein Argument warum diese Dinger anfangen so schnell zu rosten. Es passiert angeblich nirgends woanders - aber ich mache WIRKLICH nichts Unübliches damit.

0

Eine einfache Herdplatte mit Glaskeramikoberfläche würde dich von deinem Problem befreien... Gibts schon für unter 100 Euro bei Ikea... (mit 3 Platten)

Da zerfällt nix und rosten tut Glas auch nicht...

7

Das stand auch schon im Raum. Da sie aber diese ganz billigen Herde kaufen, die keine Stand- und auch keine Einbauherde sind, müsste ich von dieser No-Name-Firma ein 250€ Ceranfeld kaufen, das ich dann auch noch in der Wohnung (sofern es bis zum Auszug hält) lassen müsste. Oder gibt es sowas auch für eine normale Steckdose? So, dass ich das einfach über die Herplatten legen und beim Auszug irgendwann mal mitnehmen könnte?

0
47
@Luisa87

Dieses Teil :

https://m2.ikea.com/de/de/p/lagan-hgc3k-keramikkochfeld-schwarz-50182352/

Ist Standalone, heisst, kann ohne zugehörigen Backofen betrieben werden, ja, an einer normalen Steckdose...

Das hab ich meinem Mieter spendiert... Und das hält und hält und wenn mal hin ist, kann man es günstig ersetzen...

Aber es muss natürlich in einen Herd Ausschnitt hinein... Statt dem alten Kochfeld halt...

Das kann man ja meistens abstecken...

1
58
Eine einfache Herdplatte mit Glaskeramikoberfläche würde dich von deinem Problem befreien... Gibts schon für unter 100 Euro bei Ikea... (mit 3 Platten)
Da zerfällt nix und rosten tut Glas auch nicht...

JA ,aber kann brechen / springen, wenn auch durch recht hohe Krafteinwirkung ( nicht so leicht zu zerbrechen wie man meint )

Bedenke: Herde haben oft unterschiedliche Stecker, damit man die Platten neu klemmen muss oder sich eine neuen Herd kaufen muss ... "wo kämen wir denn hin wenn" Alles standardisiert wäre, wie im Sozialismus ;)

0
47
@surfenohneende

Also, der verlinkte Herd hat einen Schukostecker, oder man baut diesen an den Herd dran...

Und Schuko ist Standardisiert in Deutschland, denke ich... Ja Glas kann brechen, aber dann ist vorher auch ein Grund vorhanden und man weiß, warum Glas gebrochen ist...

0
58
@deruser1973
Also, der verlinkte Herd hat einen Schukostecker, oder man baut diesen an den Herd dran...

Ich meine von Herd zu Kochfeld noch bei den meisten Einbauherden ... die nicht durch die Küche verteilt sind

Und Schuko ist Standardisiert in Deutschland, denke ich... 

Schuko ist nicht verpol-geschützt, aber ansonsten OK (manche Herde brauchen Verpolschutz -> da würde sich die Französische Variante oder besser Schweizer 16A oder ggf. Britische mit 13A Sicherung im Strecker anbieten)

Abgesehen davon ist Europa beim Herdanschluss ein Entwicklungsland (Schweiz & Ex-Jugoslawien sind da weiter) mit Festanschluss wie im 19. Jh, nur 3-Phasig mit Neutral + Erdung ,... bei Uns könnte man nur die Industriedose nutzen oder das nicht so verbreitete Perilex wiederbeleben

0
47
@surfenohneende

also, wie gesagt, bei dem verlinkten Herd kann man verpolen, soviel man will, ich weiss das, denn ich hab dieses Modell meinem Mieter in die Wohnung gebaut...

und ich hatte es vorher in unserer Küche, in der eine defekte Herd / Ofen Kombination war, anstatt des defekten Kochfelds, das ich einfach abgesteckt hatte....

0

Metallische Flecken auf der Herdplatte?

Ich habe einen Neuen Herd mit Kochplatte. Es hat allerdings keine 2x benutzen gebraucht, da entstanden diese silbrigen Flecken auf der Platte. Ich bekomme sie durch schrubben und putzen nicht ansatzweise entfernt. Kann mir jemand sagen, was das ist??

...zur Frage

Gasherd alle Platten zünden gleichzeitig?

Hallo! Habe mir meinen ersten Gasherd gekauft und bin deshalb noch recht unsicher mit der Funktion. Der Herd (also genauer gesagt handelt es sich nur um Herdplatten) hat einen einen Zündgenerator. Wenn ich eine Platte anwähle und den Hebel drücke entstehen Zündfunken an allen Platten. Hoffe ihr versteht was ich damit meine. Ist es normal dass da alle Platten zur selben Zeit zünden?!

...zur Frage

Induktionsherd pulsiert manchmal beim kochen?

Hallo an Alle, kann mir jemand sagen, warum die Herdplatten manchmal beim Kochen pulsieren? Ich höre das Geräusch. Z.b. habe ich jetzt einen großen ovalen Topf auf dem Herd stehen, und ich höre wie er von innen her pulsierend kocht. Dann habe ich noch eine weitere Frage : Wenn ich drei Herdplatten belegt habe, weshalb ist es dann nicht möglich eine zweite Platte mit "Boost" dazuzuschalten? Das klappt einfach nicht, sie geht automatisch auf die höchste Stufe hinunter. Sie bleibt nicht bei "Boost". Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

E-Herd defekt? Sicherungen fliegen raus...

Hallo, mein E-Herd ist jetzt erst etwas über 2 Jahre alt und im normalen Gebrauch. Seit einigen Wochen habe ich nun das Problem, dass die Sicherungen ständig rausfliegen. Oftmals liest man im Netz, dass Herdplatten defekt sind und einen Kurzschluss verursachen etc. Jedoch ist das Problem bei mir nicht nur bei den Platten, die ja paarweisen gesichert sind, sondern auch beim Ofen. Ofen im Betrieb, die Sicherung fliegt. Herdplatten links im Betrieb, die Sicherungen fliegen raus. Herdplatten rechts im Betrieb, die Sicherungen fliegen raus. Was auch schon vorgekommen ist, dass der Ofen in Betrieb ist und die Sicherungen der Herdplatten sich verabschieden. Könnte das Problem evtl. nicht am Ofen, sondern an defekten, abisolierten sonst irgendwie schadhaften Anschlüssen am E-Herd liegen? Da es ein freistehendes Gerät ist, könnte es durchaus sein, dass ich beim Putzen mal an den Kabeln hängen geblieben bin, beim Verrücken des Geräts die Isolierungen beschädigt haben könnte oder ähnliches?! Habe das Gerät erst mal nicht mehr in Betrieb und die Sicherungen rausgemacht um voll auf der sicheren Seite zu sein...

...zur Frage

Ahhhhhhhhhhhhh Herdplatte vergessen! Herd am Ar***?

Hi miteinander!

Hatte den Herd geputzt und um den Gestank beim Kochen loszuwerden hab ich mal die Herdplatten auf Vollgas gedreht und natürlich - vergessen.

Dat Ding war etwa ne Stunde an. Als ich in die Küche gekommen bin war'n da erstmal gefühlte 40 Grad und es hat geraucht, ich vermute das war das Silikon das unter die Herdplatte gespritzt war. Die Sicherung hats aber nicht rausgehaun.

Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass Kabel geschmort sind und die Sicherung trotzdem drin bleibt?

Ist ein alter E-Herd mit Kochplatten also nix Ceran oder so. Das er einen Hitzeschutz hat bezweifle ich stark.

Das Ding war wirklich richtig heiß, auch die Arbeitsplatte außenrum...

Danke schonmal, Kruemel

...zur Frage

Herdplatte vergessen auszuschalten?

Ich habe eine kleine Küchenzeile mit zwei E-Herdplatten( ca.16J.alt). Ich habe vorhin die kleine Platte ca 15-20 min angeschaltet gehabt, auf höchster Stufe, ohne Topf darauf ,und vergessen, da ich durch den PC abgelenkt war. Ich schaltete sofort ab, als ich es sah und im Anschluss roch es ganz verkokelt unter der Platte. Da es mit einer Metallplatte verkleidet und verschraubt ist, kann ich nicht feststellen was da jetzt verbrannt ist.Ich habe den Stecker sofort gezogen. Ich bekomme erst am Montag jemanden der nachschaut. Was könnte da passiert sein? Den Herd lasse ich jetzt wohl lieber aus, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?