3 Gleichungen mit Additionsverfahren lösen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt ja schließlich in je zwei Gleichungen zwei gleiche Variablen.

Die Gleichungen formst du dann so um, dass bei der Addition beider Gleichungen ein Variablenprodukt wegfällt.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss es unbedingt das Additionsverfahren sein? Mit dem Einsetzungsverfahren ginge es meines Erachtens nach einfacher. (Edit: beim 2. Hinsehen doch nicht unbedingt...)

Aber..., z. B.: 5*(I) - 2*(III) und Du hast nur noch r und k. Dann diese neue Gleichung - 7*(II) und Du hast nur noch k.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zB bei 1. und 3. das z eliminieren;

dann hast du 2 Gleichungen mit r und k

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?