3 Frage wie ich mich richtig verhalten soll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Job! :-)) Daumen hoch!!!!

Wenn du das erste Mal in die Firma kommst, wirst du deinen Kollegen vorgestellt. Das geschieht IMMER mit Handschlag. Die Kollegen werden dir die Hand reichen oder du reichst sie ihnen.

Ob man sich allgemein morgens und abends bei der Begrüßung bzw. der Verabschiedung in den Feierabend die Hand gibt, ist in jeder Firma oder Abteilung anders. Du wirst sehr schnell herausfinden, wie es bei euch gehandhabt wird.

Zeige Interesse an der Arbeit und stelle Fragen. Das macht sich gut, weil du mitdenkst. Über Privates solltest du nicht gleich von dir aus reden. Das ergibt sich mit der Zeit von selbst. Aber wenn du gefragt wirst, antworte höflich und freundlich.

Mache dir nicht all zu viele Sorgen. Neue Mitarbeiter benehmen sich manchmal falsch. Das ist überhaupt nicht schlimm. Jeder war mal neu in einer Firma und hat diese Erfahrung gemacht. Deine Kollegen werden dir helfen und dich unterstützen. Wenn du eine/n besonders nette/n Kollegin/Kollegen hast, kannst du sie/ihn auch fragen.

Du schaffst es! Viel Spaß, Glück und Erfolg! :-)

Svergie20 30.06.2017, 20:16

Sonst grüße sie Laut, wenn sie reinkommen. Es ist ein Großraumbüro. Es gibt welche Kollegen, die nicht Hand grüßt, sonders normal grüßen. Ich bin nicht sicher, ob am Montag ihr erst Hand grüßen oder sie erst. Alle sind über 50 Jahre alt. Ich bin die einzige, unter 30 Jahre alt.  Ich habe sie nur heute erstgemal, dass sie Hand grüßen. Ich habe nur 30 Wochenstunde und die Kollegen nur 40 Wochenstunden. Als komme früh später und Nachtmitttag ehr.

0
Mignon5 30.06.2017, 20:19
@Svergie20

Sei unbesorgt, alles wird sich zeigen.

Ja, es ist gut möglich, dass einige sich per Handschlag morgens und abends begrüßen/verabschieden und andere nicht. Nach einigen Tagen weißt du, wer was macht.

0
Svergie20 30.06.2017, 20:26
@Mignon5

Okay. So mir haben die Kollgen nur so verabschieden.

0
Mignon5 30.06.2017, 20:27
@Svergie20

Ja, das kann sein. Das bedeutet aber nichts Negatives.

0
Svergie20 30.06.2017, 20:34
@Mignon5

Okay. Ich halte mich zurück und bin vorsichtig. Ich wurde oft verarscht, ausgenutzt und ausgelacht in der Ausbildung und Praktikum. Es wurde weggeschaut.

Ich habe angst wenn ich was falsch machen. Ich weißt, dass jeder Mensch verschieden sind. Ich bin vorsichtig und fragt freundlich. Ich halte mich lieber zurück. Auch wenn es komisch klingt.

Ich wohne in Sachsen. Ich kenne welche, die nicht offen sind wie ich. Man kann den nicht mit dem freundlichen und offen Bayern vergleichen. Aber es gibt auch offene Sachsen.

Ich habe mal gehört, dass viele Sachsen ihr Job nach der Wende verloren. Deshalb sind sie nicht offen, weil sie oft verarscht wurden.

1

Sei offen,höflich und ehrlich. Wenn du fragen hast frag. Keine Panik du schaffst das. Ich drücke dir fest die Daumen.

Hallo :-)

klar das nach so langer Zeit deine Bedenken groß sind. Mach dir nicht soviele Sorgen und sei du selbst und immer freundlich und hilfsbereit. Klar kannst du den anderen die Hand geben, ein fester Händedruck mit einem freundlichen lächeln ist immer positiv. 

Stell ruhig deine Fragen, das zeigt das du interessiert bist und gerne neues lernen möchtest. Ansonsten halt dich anfangs ein bisschen zurück und schau wie die Leute sind. 

Du packst das schon.
Liebe Grüße!

Svergie20 30.06.2017, 19:04

Okay. Ich habe heute irgendwie ohne nachgedacht gefragt, ob die Kollegin fieber hat. Weil sie ganze Zeit krank war. Ich habe versucht rausgesagt und gesagt, dass ich selber sagen kann. Ich hoffe, dass sie einfach vergessen hat, was ich gesagt hat.

0
Mignon5 30.06.2017, 19:10
@Svergie20

Die Kollegin wird sich sicherlich gefreut haben, dass du dich nach ihrem Befinden erkundigt hast und dir Sorgen machst.

1
Svergie20 30.06.2017, 20:13
@Mignon5

Naja, Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Kollege über die kranke Kollege lästert und beschweren. Weil sie wegen ihre Blutzucker ständig krank ist. Seit halbe Jahr. Ich habe so mitgehört. In Großraumbüro hört man alles mit, was die Kollegen erzählen. Wenn alle in eine Raum ist. Als ich sie gefragt hat, haben sie gelacht.

0
Mignon5 30.06.2017, 20:21
@Svergie20

Aber nicht deinetwegen haben sie gelacht! Eher wegen der Kollegin.

0
Svergie20 30.06.2017, 20:29
@Mignon5

Okay.  Ich hätte lieber nicht fragen können. Ich wusste nicht, dass die Kollegen anschein Problem haben, wenn sie lange Zeit krank ist. Ich halte mich raus. Ich weißt, dass sie Blutzucker hat, aber ich habe keine Ahnung über Blutzucker. Wahrscheinlich wegen der Hitze und Stress. Es gibt keine Klimaanlage und Die Kollegen sind gestress. Ich halte mich raus und versuchen locker sein.

Ich möchte wie Schweden, die sind einfach locker und gespannter in der Arbeit.

1

Was möchtest Du wissen?