3 Eier, Größe M. Habe aber nur L, wie viele Eier dann?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm die drei Eier und füge nur etwas mehr Mehl als angegeben dazu.

Du brauchst deswegen nich mehr Mehl !!

0
@zuckertag

wenn Du aus dem Teig aber etwas formen willst, und der Teig dazu zu flüssig ist, was machst Du in dem Fall dann? Nähme mich Wunder...

0
@arnika78

Er wird aber nicht dünner auserdem kommt er in ne Form logischer Weiße und nur wenn er sehr sehr sehr dünn ist dann noch mehl hin das wird aber nie passieren

0
@zuckertag

...aus kleineren Eiern wird der Teig eher fester....aber seine sind größer...die Eier..L

0
@harrybanks

das weiß ich trozdem passt es, es spiel keine rolle ob L oder M verstanden

0
@zuckertag

und trotzdem füge ich dem Teig noch etwas Mehl bei wenn er mir zu flüssig scheint, ich hoffe, das ist nicht allzu tragisch..

0
@arnika78

Kannst du ja mache wie du willst doch bei meiner Prüfung werde ich das nicht dürfen den ich kenne mich mit so was aus und ich hab bald Prüfung

0
@zuckertag

Das glaub ich Dir. Aber ich bin Hobby-Bäckerin und das schöne dabei ist, das ich das so machen kann wie es mir richtig scheint.. Viel Erfolg bei der Prüfung!

0
@zuckertag

Vertrau ruhig auf die Erfahrung routinierter Hobbybäckerinnen! Eine Prüfungssituation ist immer etwas anderes als das "wahre Leben". Und wir sprechen nicht von 100 g Mehl sondern von "einer Spur", vielleicht einem gehäuften EL o.ä., denn wenn es z.B. ein Rührteig ist, kannst du sonst durchaus einen wunderschönen Wasserstreifen produzieren. Was glaubst du, warum sonst in Versuchsküchen ausgetesteten Rezepten der Hinweis auf die optimale Größe der Eier gegeben wird?? - Ich wünsche dir auch viel Erfolg bei deiner Prüfung.

0

Ich selber mach da keinen großen Unterschied. Ich nehm die Eiergröße die ich grad da hab. Hat bis jetzt immer geklappt.

Ehrlich gesagt hab ich noch nie in einem Rezept gelesen, welche Größe das Ei haben muss! Schmmeiß einfach 3 Eier Größe L rein. Wenn der Teig beim kneten noch zu klebrig ist, dann musst du nach und nach noch etwas Mehl hinzufügen. Viel Erfolg - und gib uns ein Stück ab ;D

Das kommt auf den Teig an, ich würde ca. 3:4 annehmen, aber Du testest das, indem Du das Eiweiß trennst und nur nach Bedarf zugibst, so dass doe richtige Konsistenz erreicht wird.

Das wird eine "etwa"-Größenangabe sein. Ich glaube nicht, dass bei L der Kuchen mißlingt.

Was möchtest Du wissen?