3 Arbeiter brauchen um einen Raum zu velegen 29h doch nach 8h kommt ein weiterer Arbeiter. Wie lange haben sie dann gebraucht, um ihn zu verlegen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als erstes kannst du sagen nach 8 h haben die Arbeiter 

3 * 29 = 87

87 - (3*8) = 63

63 / 4 =15.75

=> 8 h + 15,75 h = 23,75 h => 23 h und 45 Minuten 

hoffe das stimmt :)

Genauso lange, der vierte Arbeiter hilft nämlich gar nicht. Der hat nur das Bier vorbeigebracht ;)

Kommentar von Willy1729
02.04.2016, 15:08

Dann mußt Du aber noch die Zeit dazurechnen, die sie fürs Biertrinken brauchen.

Das ist doch mal eine realistische Antwort.

0

Das ist ein umgekehrter Dreisatz, der sich sehr formal erledigen lässt:

   /3 |       3 Arbeiter  ≅  29 Std.   |  *3
               1 Arbeiter  ≅  87 Std.

3 Arbeiter schaffen 8 Std. lang, danach 4 Arbeiter x Std.
Insgesamt sind es 87 Arbeitsstunden. Daher

3 * 8  +  4 * x  =  87
                  x  =  15,75 Std.

Die neue Gesamtzeit beträgt    8  +  15,75   =  23,75 Stunden.

Hausaufgaben sind Übungsmittel, die nicht von allen gleich kapiert werden. Hier ist keine Hochschule. Also muss Interessierten (wie gut, dass es sie gibt!) ein Beispiel vorgeführt werden. Humboldt wusste das noch, moderne Pädagogen manchmal nicht mehr. Die bis zum vergangenen Jahr gültige Hausaufgabensperre ist mit Recht aufgehoben worden. Bei GF sind nur noch Arbeitsaufträge verboten. Und das ist gut so.

3 Arbeiter ~ Rest ~ 21 h

1 Arbeiter ~ Rest ~ 3 • 21 = 63

9 Arbeiter ~ Rest ~ 63/4 = 15,75

also

Lösung: 15,75 h+8 h = 23,75 h

Die gesamte zu verrichtende Arbeit beträgt 3 Arbeiter * 29 Stunden = 87 Arbeiterstunden.

In den ersten 8 Stunden werden 3 Arbeiter * 8 Stunden = 24 Arbeiterstunden schon geleistet.

Daher bleiben noch 87 - 24 = 63 Arbeiterstunden.

Die restliche  Zeit ist dann also 63 Arbeiterstunden / 4 Arbeiter = 15,75 Arbeiterstunden.

Kommentar von lks72
02.04.2016, 18:03

Die Einheit ist natürlich falsch, Arbeiter kürzt sich raus, am Ende heißt es 15,75 Stunden.

0

Dafür sind doch eigentlich Mathematiklehrer da. 

Naja, also die Rechnung ist gar nicht so schwer wie sie vielleicht erstmal scheint.

3 Arbeiter brauchen 29, davon ziehen wir die 8 ab also 21.
1 Arbeiter würde dann 63 Stunden brauchen, das teilen wir durch 4.
Da kommen 15,7 Stunden raus, rechnet man die 8 Stunde dazu sind das 23,7 Stunden. 

Passe im Unterricht demnächst auf, Gutefrage ist keine Hausaufgabenplattform.

Kommentar von Willy1729
02.04.2016, 15:08

23,75, um genau zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?