3 - Mobilfunkvertrag kündigen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Oh, da bist Du aber falsch informiert. Ein Handyvertrag lässt sich eigentlich immer nur 3 Monate zum regulären Vertragsende kündigen. Machst Du das nicht verlängert sich der Vertrag um mindestens weitere 12 Monate. Am besten immer einen Vertrag sofort kündigen. Da bist Du immer auf die sichere Seite. Verlängern kann man den dann immer noch kurzfristig.

enerener 04.10.2010, 23:01

also 12 Monate bei jedem Mobilfunkvertrag jedes Anbieters? finde ich ehrlich gesagt unter aller sau. - naja, oligopole eben.

0
Jaskan 04.10.2010, 23:14
@enerener

Ja, leider. Ist wirklich so. Es sollen aber bald neue Regeln kommen. Die Regulierungsbehörde hat da was vor. Es soll demnächst wieder 12 Monatsverträge geben. Die gab es ja mitte der 80er schon mal. Erst zu beginn der 90er kam man dann auf die Idee 24 Monatsverträge abzuschließen.

0

Wenn du den Vertrag unterschreibst, dann musst du dich auch dran halten. Es ist besser, ihn erst zu lesen und dann zu unterschreiben als zu unterschreiben und danach darüber zu schimpfen.

Du schreibst einen Brief (evtl. auch per Einschreiben) an die Firma und sagst ihnen, dass du deinen Vertrag Nummer sowieso zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen willst. Mit freundlichen Grüßen usw.

Wenn du es ganz gut machen willst, dann solltest du deine Kündigung so abschicken, dass sie vor Ablauf der Kündigungsfrist dort ist, das kann also auch vier oder fünf Monate vor Vertragsende sein.

enerener 04.10.2010, 23:11

da hast du einerseits natürlich recht! andererseits sollte ich als österreichischer staatsbürger (sorry, mit dt. gesetzen kenn ich mich noch weniger aus) sämtliche gesetze kennen, die es gibt; um nicht dagegen zu verstoßen.

In österreich sind das 200.000 A4-Seiten Gesetzes-Text!!! Also nein danke, ich will lieber leben.

Wenn sich das alles schon Demokratie nennt, dann sollte es letztlich nicht immer so sein, dass die Dümmeren draufzahlen, während die Klügeren die Dümmeren immer wieder ausnutzen können. Bsp.: ein studierter Anwalt würde sich in meiner Situation anders aus dem Vertrag "herausschlängeln"; er würde zB damit argumentieren, dass die Schriftgröße der AGB´s einfach zu klein waren (gab´s schon, ist nicht aus der Luft gegriffen)

0
omikron 04.10.2010, 23:14
@enerener

Wie auch immer: du kündigst morgen den Vertrag "zum nächstmöglichen Zeitpunkt."

0
enerener 04.10.2010, 23:17
@omikron

ja, das auf jeden, und für die antwort bin ich dir auch dankbar. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?