2x 4Pin Molex zu 1x6 Pin?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es geht nicht um die Spannung, über den Stecker wird der Grafikkarte mitgeteilt wieviel Leistung sie ziehen kann. Über den sechspoligen Stecker sind es maximal 75W. Plus der 75W die die Karte aus dem PCI-E Anschluss auf dem Board ziehen darf. Beim achtpoligen PCI-E sind es 150W. Das addiert sich auch, also wenn die Karte zwei sechspolige hat kann sie maximal 225W ziehen (2x75W von den Steckern und 75W direkt aus dem Mainboard).

Bei der Verwendung eines Adapters wird dieser Sicherheitsaspekt ausgehebelt, wie man bei deinem Freund passiert. Es kann passieren, muss aber nicht. Kommt ganz auf die Qualität des Netzteiles an. Aber wenn da kein PCI-E Stromstecker dran ist wird das nichts Gescheites sein.

Ein 400W Netzteil, das keinen 6Pin PCIe Stecker serienmäßig mitbringt, gehört grundsätzlich ersetzt, weils billiger Schrott ist.

Kläre den Vater darüber auf, dass es sich beim Netzteil höchstwahrscheinlich um ein sehr billiges Exemplar handelt, das wohl auch kaum seine 400W bringt (über welche Anschlüsse denn?).

Wenn es scheitert, dann weniger am Adapter (Die 1050ti wird so gut wie kaum was über den 6Pin Anschluss ziehen) als viel mehr am Netzteil, das dann überfordert war.

ich habe zwar eine Radeon, aber die wird auch über 2 Molex-Stecker mit Adapter gespeist, und das seit mittlerweile fast 2 Jahren ohne Probleme.

Wenn er also nicht gerade ein Chinaböller als Netzteil hat, wo vorne 400W drauf steht und hinten mit Mühe 300 W rauströpfeln, sollte das funktionieren.

Überhitztes Netzteil/Adapter schädlich?

Guten Abend,

heute Morgen als ich aufgewacht bin, habe ich einen ganz üblen Geruch in meiner Nase gehabt. Nach Suchen bin ich auf das Netzteil/Adapter von Hama ( oder wie man das Teil auch immer nennt, das man zum Aufladen von Smartphones nimmt (das was man hald in die Steckdose steckt :D)) aufmerksam geworden.
Es war glühend heiß, weshalb ich mir meine Finger verbrannte. Das Plastik außen ist schon an einer kleinen Stelle geschmolzen und das Papier mit dem Barcode) war an einer kleinen Stelle verbrannt.

Was ist damit passiert?

Nach mehrmaligem längerem Lüften ist dieser ekelhafte Gestank immer noch da. Weiß leider nicht, wie ich den Geruch beschreiben soll. Ähnlich wie ausgelaufene Batterien...

Ist dieser Geruch schädlich?

Könnte es sein, dass meine Steckdose, das Ladekabel meines Smartphones und mein Smartphone davon Schäden tragen können?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

...zur Frage

Zu wenig 4 pin molex?

Hi Leute Habe endlich ein passendes Netzteil gefunden jedoch brauche ich min. 4mal 4pin molex Anschlüsse für meine Lüfter. Im Internet konnte ich bis jetzt noch keine Adapter oder ähnliches finden Bitte um Hilfe... Danke schonmal

NETZTEIL: http://m.mindfactory.de/product_info.php/530-Watt-be-quiet--Pure-Power-L8-CM-Modular-80--Bronze_757838.html

...zur Frage

Wie kann ich einen Molex-Gehäuselüfter langsamer laufen lassen (Adapter?) ?

Hallo, einer der Gehäuselüfter ist bei mir immer abgesteckt. Er wird immer viel zu laut, da er per 4-Pin Molex Stecker direkt am Netzteil ist. Hat jemand Ideen, mit welchen Adaptern (Link?) oder anderen Methoden ich das ändern kann? Danke schonmal ;)

...zur Frage

Grafikkarte mit Strom versorgen (altes Netzteil)?

Ich hab mir eine GTX 470 bestellt, aber kann sie nicht mit Strom versorgen (2x 6pin PCIe), weil mein Netzteil keine PCIe-Stecker hat. Mein Netzteil hat auch keine Molex Stecker, sondern nur SATA. Und meine Frage wäre, ob ich an den SATA-Anschluss einen SATA zu Dual Molex Adapter und an die zwei Molex-Anschlüsse jeweils einen Molex zu PCIe-Adapter anschliessen könnte und dann halt an die Grafikkarte. Könnte damit die Grafikkarte mit Strom versorgt werden? Oder sollte ich lieber ein neues Netzteil kaufen?

...zur Frage

Netzteil statt Batterie für Mikrofon sorgt für Störung?

Ich will mein Mikrofon anstatt mit einer AA-1,5V-Batterie mit einem Netzteil betreiben. Dazu habe ich es nun an die 5V-Leitung und den Nullleiter eines PC-Netzteils(DC) mit 1118 Ohm Vorwiderstand angeschlossen (benötigte Stromstärke ist konstant 3,13 mA). Die per Multimeter gemessene Spannung und Stromstärke am Mikrofon entsprechen grob den Messwerten mit Batterie. Allerdings entstehen bei Netzteilbetrieb unerträgliche Störgeräusche(Pfeifen&Brummen). Der erneute Anschluss an Batterie sorgt für klaren Ton. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?