2Wochen nicht Schule konsequenz?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zum einen werden die Fehlzeiten als unentschuldigt gewertet und entsprechnd auf dem Zeugnis vermerkt. (wobei zumindest in NRW i.d.R. keine unentschuldigten Fehlzeiten in Abschlusszeugnissen stehen, aber hier gibt es Unterschiede).

Aber selbst wenn es nicht erwähnt wird, sollte man insbesondere im Abschlussjahr regelmäßig erscheinen.

Dazu können jegliche Leistungsnachweise sowie die mündliche Mitarbeit an den Tagen mit 6 bewertet werden.

Wenn du wirklich 2 Wochen am Stück gefehlt hast und du die Schule auch in keinsterweise benachtichtigt hast, wird diese womöglich zunächst mal nachhaken was los ist.

Ansonsten kommt es darauf an in wie weit du noch Schulpflichtig bist. Neben der allgemeinen Schulpflicht (je nach Bundesland 9-10 Jahre) gibt es darüber hinaus in vielen Bundesländern die Berufsschulplicht, welche meist bis zur Vollendung des 18.Lebensjahres geht.

Wenn du noch schulpflichtig bist, hätte man i.d.R. schon deine Eltern informiert oder versucht mit dien Kontakt aufzunehmen. Die Schule kann dazu weitere Maßnahmen veranlassen wie Bußgelder, oder gar dass die Polizei dich zur Schule bringt. Auch das Jugendamt kann eingschaltet werden.

Wenn du nicht mehr Schulpflichtig bist, kann man dich auch bei zu vielen Fehlzeiten von der Schule schmeißen. An meinem ehemalligen Berufskolleg konnt dies ab 20 unentschuldigten Fehlstunden passieren, auch wenn dies oft nicht durchgesetzt wurde. Meist gab es vorher Abmahnungen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Nachsitzen, über Verweis über rausschmiss oder Jugendamt informieren ist alles drin. Da wir die Vorgeschichte nicht kennen ist es schwierig einzuschätzen wie die Schule reagiert. Die Reaktion ist sicherlich auch auf jeder Schule etwas anders. Da hilft nur abwarten was passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du bereits volljährig? Sonst wundert es mich, dass bei dir keiner vorbei kam, und dich gegebenenfalls abholte. 

Ich habe EINMAL vergessen, meinen Sohn in der Schule morgens rechtzeitig zu entschuldigen, da ich zur Arbeit musste. Da hatte ich schon den Anrufbeantworter vollgetextet bekommen, und die Nachbarn haben mit mitgeteilt, dass eine Lehrerin bei uns geklingelt hat. Der nächste Schritt wäre wahrscheinlich die Polizei gewesen, die Schulschwänzer in die Schule bringt.... . 

Mein Sohn war schwer krank, hatte nicht mal das Telefon oder das Klingeln an der Tür wahr genommen. Ich habe mich daraufhin umgehend in der Schule gemeldet (am späten Vormittag), und gefragt, was das soll. Die sagten zu mir, das sei so üblich.

Nachdem du nun 2 Wochen bei Attestpflicht unentschuldigt fehlst, wird das ein Nachspiel haben. Wenn du nicht volljährig bist, bis du schulpflichtig, und selbst wenn du über 18 bist, hast du dich mit Annehmen dieses Schulplatzes dazu verpflichtet, am Unterricht teilzunehmen. Selbst Erwachsene, die eine Schule besuchen, müssen sich per Attest krank melden.

Darf man fragen, warum du 2 Wochen nicht in die Schule gegangen bist? Du hast ja offenbar geschwänzt, oder? Sonst könnte ja irgend ein Arzt zumindestens bestätigen, dass du krank gewesen bist. Rückwirkendes Attest funktioniert so nicht. Ein Arzt könnte dir aufschreiben: "Herr XY ist am... bei mir in der Praxis gewesen und hat sich wegen.... behandeln lassen."

Dann kannst du (wenn du volljährig bist) oder eben deine Eltern, wenn nicht, noch eine rückwirkende Entschuldigung schreiben. Aber das wird deinen Kopf nicht aus der Schlinge ziehen. Unentschuldigte Fehltage stehen im Zeugnis. Schade... . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte ab, was passiert. Nachsitzen wäre eine Folge oder die Schule setzt sich mit dem Jugendamt in Verbindung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 wen du unter 18 bist kann das sehr teuer für deine Eltern werden.Aber hast du ein  artest über die dauer passiert nichts.

2 _Wen du zb nicht blaugemacht hast musst du versuchen die 2 Wochen aufzuholen.

3 das schlimmste was irgendwann passieren kann wäre der Schulverweis und das besuchen der berufschule wo man bis zum 18ten oder bis zum Ausbildung- beginn festsitzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - ich halte den erzwungenen Schulbesuch für absolut überbewertet.

Es gibt viel mehr Wege für seine Bildung zu sorgen, als seine wertvolle Zeit in der Schule zu verplempern.

Mir braucht keiner mit "ohne Schule keine Zukunft" zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal angenommen Schulverweis dann fliege ich von der Schule und dann? bin noch Schulpflichtig

Dann musst du auf eine andere Schule gehen, der du zugewiesen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.
Versuche einfach das Beste aus der Misslichen Sache zu machen.
ich will dir keine Vorhaltungen machen, aber sowas sollte in Zukunft nicht wieder vorkommen.

Lerne fleißig und versuch das aufzuholen ,was mit Lernen verbunden ist.
Auch im Mündlichem mehr und fleißig mitmachen. das wirkt sich positiv aus.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland
Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?