2Takter auf Mischung fahren. Kolbenfresser?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was meinst du wie man das mit der Mischung gemacht hat, bevor es diesen Getrenntschmier-Schwachsinn gab? Ich bin Jahrelang Simson und MZ gefahren und da ist es normal, dass man das Gemisch selber macht. 

Man muss halt nur das richtige Mischungsverhältnis beachten und gut. 

Und hier fängt der Grad der Variablen beim Roller schon an. ( leider ) Es gibt keinen festgelegten / genormten Vorgabebereich dazu bei diesen "Selbstmischern". Mischst Du zu fett, geht der Auspuff zu. ( bei halbwegs modernen Rollern ist hier ein ungeregelter Kat im Pott..), oder der Motor geht wieder fest bei zu magerer Schmierung. Man muss daher erst einmal so gut wie möglich ermitteln, wieviel Liter Benzin pro Liter Gemischöl durch den Vergaser gehen. 

0

Ich würde diese frage einem rollerfahrer garnicht beantworten :D

0

warum nicht ? ein Roller kann auch eine alte Vespa sein und die ist ja wohl Kult...

0

Ich mische für Motorhacke, Motorsäge, Heckenschere kurz für alle meine Zweitaktmaschinen das Gemisch selbst. Man muss nur im richtigen Verhältnis mischen, dann passiert auch nichts. Das habe ich zwischen 1960 und 1965 mit meinem Kreidler-Florett schon problemlos praktiziert. Vorsichtshalber solltest du das Handbuch von deinem Gefährt mal lesen, damit du die richtige Mischung machst.   

Solange du dich an die Vorgaben des Herstellerst hälst kein Problem.

Wenn du dagegen 1:25 tanken sollst, aber 1:50 rein kippst und weils so schön ist noch ein Schluck Nitromethan dazu rührst, dann ja, dann kannst du einen Kolbenfresser bekommen.

Was möchtest Du wissen?