2T | 50cc Sumo mit Ölpumpe | Muss ich die Ölpumpe bei Sportpott neu einstellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei vielen ( "einfachen") 50 ccm-Zweitaktmopeds mit Getrenntschmierung lässt sich die Ölpumpe selbst nicht einstellen, sondern in der Regel am Vergaser nur die Leerlauf-Gemischeinstellung ( Nebendüse )

Ob eine Einstellung der Öl-Fördermenge bei Deinem Moped / Roller überhaupt möglich ist, dass müsstest Du ggf. mal recharchieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Minetube201 16.08.2016, 07:36

Ist es denn überhaupt nötig , die Fördermenge der Pumpe zu ändern ? Wollte einen Sportpott einbauen und hab nur die Hauptdüse gewechselt.

Fahre außerdem eine Aprilia MX 50 von 2003.

0
Parhalia 16.08.2016, 08:59
@Minetube201

Wenn die Nebengemisch - Bildung per Schraube am Vergaser einstellbar ist, so reicht das in der Regel zur Feinabstimmung schon aus. Weitere Feinabstimmung kann über die Höheneinstellung der Schiebernadel erfolgen, wenn das besagte Moped einen Schiebervergaser besitzt.

Wenn der Motor dann gut läuft, dann ab und zu mal die Kerze herausdrehen und die Farbe der Elektroden kontrollieren.

Bringt der Sportauspuff denn nennenswerte Leistungssteigerung im Anzug und der Drehzahl gegenüber dem originalen Pott ?

0
Minetube201 16.08.2016, 13:13

Der originale Pott hat ein Blindrohr und eine Krümmerdrossel. Man würde schon einen sehr starken Unterschied merken.

0
Parhalia 16.08.2016, 13:54
@Minetube201

Wenn Du Dir Anfangs wegen markanter Steigerung bei Drehmoment und Drehzahl Sorgen machst, so kannst Du neben der reinen Nachjustierung der Vergasereinstellungen auch mal ein paar Mengenpromille Gemischöl zusätzlich direkt in den Tank geben.

Ich weiss jetzt nicht genau, auf welches Gemisch die Ölpumpe bei den jeweiligen "Selbstmischern" abweichend von 1:50 justiert ist.

 Aber wenn bei einem ( vermuteten ) Mischungsverhältnis von 1:50 die Menge von 20ml Öl pro Liter Kraftstoff automatisch zugeführt wird, so würden zusätzlich 2 ml pro Liter direkt in den Tank ein Mischungsverhältnis von 1:45 ergeben.

Die Gemischanreicherung KANN in der Tat dann von Bedeutung sein, wenn Du die originale Hauptdüse gegen eine grössere HD wechselst. Nach oben genannter Beispielrechnung zum Faktor "10%" wäre dass dann ggf. bei einem Wechsel von einer 60-er HD auf eine 63-er der Fall. ( eine 63-er hat einen ca. 10% grösseren Durchlass-Querschnitt als eine 60-er )

0

An der Ölmpumpe muss nichts gemacht werden.

Schau mal in die Abstimmtabelle.
http://www.racing-planet.de/abstimmtabelle-fuer-rollertuning-ct-451-1.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Parhalia 16.08.2016, 15:29

Deine verlinkte Tabelle besagt für einen Wechsel des originalen Auspuffs zu einem Tunig-Puff einen Wechsel der Hauptdüse. ( Gemischanpassung ist garnicht angegeben )

Das soll keine Korrektur Deiner Antwort sein, aber was würde ( mal übertrieben gesagt ) laut dieser Checkliste ( im Verlass darauf ) passieren, wenn man plötzlich statt einer 60-er HD eine 80-er benötigen würde. ( nur rein theoretisch bei nicht variabler Förderleistung der Ölpumpe )

Dann nimmt der resultierende Gemischöl-Anteil doch teils massiv ab...

( siehe meine Beispielrechnung von HD 60 auf 63 = 10% grössere Durchströmöffnung )

Wie gesagt, es ist keine Kritik an Deiner Antwort, sondern an der Tabelle...

0

Was möchtest Du wissen?