2.Problem?

5 Antworten

Auch wenn sie dir nicht glaubt - was auch immer dafür der Grund ist - informiere sie neutral, dass es stimmt, sie sich am besten selbst davon überzeugt und dass deine Schwester sie sehen möchte ( oder was du von der Person möchtest). Sie muss sich darüber klar werden, was sie mit der Information anfängt.
Im Zweifelsfall kannst du ja sagen frag dich den und den...
Und wie jemand schrieb: erst in der echten Not merkst du ob ein Freund auch ein echter Freund ist.

Deiner Schwester ist ihre Freundin sehr wichtig, dass habe ich doch richtig verstanden, oder?

Ich verstehe dann aber nicht, warum diese "SO TOLLE FREUNDIN" Dir nicht glauben mag? Denn immerhin macht man mit solchen Dingen ja keine Scherze!!!

Grundsätzlich ist es jetzt aber nicht mehr Dein Problem. Du hast ihr (der Freundin Deiner Schwester) gesagt was Sache ist. Wenn sie Dir aber nicht glaubt; ...na und?

Du bist NICHT verantwortlich dafür, wen sich Deine Schwester als Freund/in ausgesucht hat, ...und Deine Schwester kann nur gute Freunde finden, wenn Du nicht reinfunkst!

Mit anderen Worten: Wer ein guter Freund/eine gute Freundin ist, stellt sich immer erst in "Extremsituationen" heraus. Aber sie ist ja nicht Deine Freundin, und Du bist Deiner Schuldigkeit nachgekommen, indem Du sie informiert hast!

Lass gut sein!

MfG

Ruf die Freundin vielleicht mal an, anstatt nur Nachrichten zu schreiben? Anhand deiner Art und Weise wie du zu ihr sprichst, wird sie den Ernst der Lage erkennen und dich höchstwahrscheinlich Ernst nehmen.

Was möchtest Du wissen?