2jahre 35,3 temperatur

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei einer Temperaturmessung im Mastdarm (Anus) liegt der Normalbereich zwischen 36,5 und 37,3 Grad Celsius. Die Temperatur, die im Mund gemessen wird, ist etwa ein halbes Grad niedriger. Das Gleiche gilt für die Temperatur im Ohr. Messungen unter den Achseln sind nicht besonders zuverlässig und liegen etwa 0,5-0,7 Grad Celsius niedriger. Bei Werten zwischen 37,3 und 38 Grad Celsius spricht man von erhöhter Temperatur, ab 38 Grad Celsius von Fieber, ab 39 Grad Celsius von hohem Fieber.

Richtig Fieber messen Die genaueste Methode ist die Temperaturmessung im Po (Anus, Mastdarm). Sie ist die beste Methode bei Kindern unter drei Jahren. Messen Sie am besten mit einem digitalen Thermometer. Quecksilberthermometer sind wegen der Giftigkeit des Schwermetalls nicht zu empfehlen, außerdem dauert der Messvorgang unter Umständen länger. Sollten Sie dennoch ein Quecksilberthermometer verwenden, müssen Sie dieses "herunterschütteln", bis die Anzeige unter 36 Grad Celsius steht, bevor Sie anfangen zu messen. Im Po: Wenn Ihr Kind jünger als drei Jahre ist, legen Sie es am besten auf den Rücken und drücken die Oberschenkel nach oben, damit Sie gut sehen können, was Sie tun. Führen Sie das leicht eingefettete Thermometer etwa zwei Zentimeter in den Po ein und halten Sie es etwa zwei Minuten ruhig fest (Quecksilberthermometer). Bei Digitalthermometern genügen 30 Sekunden oder weniger. Meist ertönt ein Signal, oder die Anzeige blinkt nicht mehr. Auf der Stirn: Stirn-Thermometer-Streifen sind in der letzten Zeit sehr populär geworden. Sie sind jedoch unpräzise und sehr unzuverlässig und können deshalb zur Fieber-Messung nicht empfohlen werden. Im Ohr: Eine sehr brauchbare Methode, um Fieber festzustellen, ist die Temperaturmessung im Ohr. Hierfür gibt es spezielle Ohrthermometer, die sehr schnell arbeiten. Der Ohrmesser braucht nur eine Sekunde, um die Temperatur anzugeben. Er ist vor allem bei größeren Kindern beliebter als die Messung im Po. Die Temperatur ist etwa 0,5 Grad Celsius niedriger als bei der Mastdarm-Messung. Das Ohrthermometer müssen Sie korrekt anwenden, wenn Sie zuverlässige Messergebnisse bekommen möchten. Häufig wird nicht die Temperatur des Trommelfells, sondern einer anderen Stelle im Ohr gemessen. Es ist also wichtig, dass Sie während des Messens den obersten Teil der Ohrmuschel ein wenig hoch ziehen, um den Gehörgang zu begradigen. Am besten ist es, wenn Sie sich beim Kauf eines solchen Fieber-Thermometers den Gebrauch des Gerätes genau erklären lassen. Im Mund: Fieber lässt sich auch im Mund unter der Zunge messen. Wegen Beißgefahr ist dies nur mit Digitalthermometern erlaubt und bei Kleinkindern generell verboten. Die Mundtemperatur muss zwei bis drei Minuten unter der Zunge gemessen werden. Sie ist 0,5 Grad Celsius niedriger als die Mastdarmtemperatur. Berücksichtigen Sie, dass die Mundtemperatur die ersten zehn Minuten nach der Einnahme von kaltem oder warmem Essen/Trinken unzuverlässig ist. In der Achselhöhle: Man kann Fieber auch unter dem Arm, in der Achselhöhle, messen. Da dies aber zehn Minuten Stillhalten erfordert, ist diese Methode bei Kleinkindern extrem ungenau und nicht sinnvoll. Diese Temperatur ist ungefähr 0,6 Grad Celsius niedriger als im Mastdarm.

immerso 01.04.2012, 00:18

ich glaube,damit ist jemand überfordert,der sich sorgen macht...... trotzdem.....gute antwort

0

Bei Fieber, das länger als zwei bis drei Tage dauert und über 38,5 Grad Celsius liegt, sollte immer ein Kinderarzt den kleinen Patienten untersuchen. Bei Babys unter sechs Monaten sollte man nicht lange warten, sondern bei jedem Fieber Kontakt mit dem Kinderarzt aufnehmen.

Ansonsten beurteilen Sie Ihr Kind zunächst einmal selbst: Sieht es schlapp, sehr mitgenommen und blass aus? Hat es zusätzlich zum Fieber Schmerzen? Ist es schläfrig und wirkt insgesamt krank? Wenn ja, sollten Sie es ärztlich untersuchen lassen. Einfache Infekte verkraften Kleinkinder oft erstaunlich gut, auch wenn sie mit Fieber einhergehen. Natürlich kann sich jede harmlose fieberhafte Erkrankung auch verschlechtern, sodass ein sofortiger Arztbesuch nötig wird. Symptome dafür können sein: anhaltendes Erbrechen oder Durchfall, Brennen beim Wasserlassen, Schmerzen, Atemnot, ein Krampfanfall oder zunehmende Schläfrigkeit.

Prinzipiell gilt: Bei raschen Verschlechterungen des Allgemeinzustands und stark steigendem Fieber immer sofort zum Arzt gehen!

Die Temperatur schwankt dann immer. Morgens nach dem Aufstehen bzw. am Abend ist sie meist höher als im Schlaf oder auch Mittags.

Dies ist bei Kinder ganz normal. Beobachten und wenn es zu hoch wird zum Arzt gehen

ich hoffe,du warst mit deinem kind beim arzt..... abends fällt die körpertemperatur meistens ab.... also hat dein kind kein fieber... wie hoch war das fieber denn bei deinem kind.... man sollte erst fiebersenkende mittel ab 39 grad körpertemperatur geben...

sabrina0806 01.04.2012, 00:23

ja war beim arzt und so hoch war es noch nicht 39 habe mich nur erschrocken das sie vor ca ne stunde 35,3 hatte den ihre normal temperatur ist 36-37

0

kann nen wachstumsschub sein, beobachten und wenns zu hoch wird, zum arzt. fieber fängt bei kindern ab 38.5 an... 37.5-38.5 is erhöht alles andere danach is fieber

sabrina0806 01.04.2012, 00:14

sie is aber vor na stunde darunter gewessen 35,3

0
maus273 01.04.2012, 00:27
@sabrina0806

ja deswegen sag ich ja, beobachte es, nachts sinkt die temp..sollte sie über 38.5 gehen, geh zum arzt

0

35.3 ist doch kein fieber 37 grad sind doch normale körpertemperatur oder?

sabrina0806 01.04.2012, 00:13

nein sie hatt nach einer fieber atake plotzlich 35,3 sonst normal 37

0

?? Wieso gehst du nicht umgehend mit dem Kind zum Kinderarzt, anstatt wertvolle Zeit im Netz zu verbringen??

Oder ruf einfach mal im Krankenhaus auf der Kinder/ Babystation an. Die wissens.

Was möchtest Du wissen?