2er WG, ausziehen

4 Antworten

Du kannst nicht nur deinen Teil des Vertrages kündigen. Ihr müsst mit dem Vermieter sprechen, damit er dich aus dem Vertrag entlässt und mit deinem Mitbewohner einen neuen Mietvertrag aufsetzt. Einfach einen Nachmieter suchen und ihn in den Vertrag einsteigen lassen, geht nicht. Da muss der Vermeiter zustimmen.

So ist das mit mir anfangs auch gewesen! Wir haben dem vermieter nen brief geschickt, dass ich den teil des mietvertrages wie meine vorgängerin übernehme! War für den vermieter vollkommen ok

0
@Arnoldine

Meistens wird das auch so laufen können. Der Vermieter hat ja keine Lust, ständig neue Verträge auszuhandeln. Wenn allerdings der Vermieter aus irgendeinem Grund keine WG mehr haben will, könnte er die Kündigung eines Mitbewohners zum Anlass nehmen, den zweiten rauszusetzen. Also immer schön höflich anfragen, das mögen Vermieter.

0
@Schuhu

Weil einer kündigt, kann er nicht den zweiten raus setzen. Geht nicht, weil die einseitige Kündigung nicht möglich ist. Nur wenn beide kündigen, endet der Mietvertrag fristgerecht, also 3 Monate. Der verbleibende Bewohner kann einen neuen Mietvertrag machen. Wenn es keinen Grund für den Vermieter gibt, wird ihm das lieber sein, als die Wohnung komplett neu zu vermieten. Vorgehensweise: Mit Deinem Mitbewohner einigen. Gemeinsam mit dem Vermieter sprechen. Neuen Mietvertrag aushandeln und dann gemeinsam in Beisein des Vermieters und des neuen Mietvertrags den einen Vertrag kündigen und sofort den neuen (Dein Mitbewohner) unterschreiben. Der sollte sich dann einen Untermieter suchen. Das ist allemal besser als in einem Mietvertrag zu hängen, aus dem man evt. auch nach 10 Jahren noch nicht raus kann.

0

Sie können den Mietvertrag nicht teilweise kündigen. Eine Kündigung ist nur durch beide Mietvertragspartner gleichzeitig möglich. Alles andere wäre Kulanz des Vermieters. In diesem Fall wäre es zweckmäßig, keine Kündigung des Mietvertrags zu schreiben sondern den Vermieter zu bitten den Mietvertrag, auf sie bezogen, aufzuheben. Sie können ihn dann vorschlagen, einen gegebenenfalls von Ihnen benannten Nachmieter in den Mietvertrag mit aufzunehmen.

Im April diesen Jahres habe ich mit meinem Mitbewohner gemeinsam einen Mietvertrag unterschrieben!

Das bedeutet:

Ihr müsst gemeinsam kündigen und die Person die nicht ausziehen will, muss hoffen, dass der Vermieter mit ihm einen neuen Mietvertrag macht-

Oder:

Man macht einen Mietaufhebungsvertrag, wenn alle Parteien einverstanden sind.

Also den nachmieter soll sich mein mitbewohner schon aussuchen!

Das geht aber nur wenn der Vermieter einverstanden ist mit dem Nachmieter.

Dem ist das egal, wer da wohnt, hauptsache er bekommt sein geld!

Und wenn es dem Vermieter plötzlich nicht mehr egal ist, hast Du schlechte Karten!

WG | Mitbewohner unter 18?

Wenn jetzt in einer WG mindestens einer über 18 Jahre alt ist und auch der Hauptvermieter ist, dürfen dann auch Mitbewohner unter 18 Jahre einziehen (z.B mit Erlaubnis der Eltern)?

...zur Frage

Ist eine Untervermietung in einer WG illegal, wenn der Mitbewohner nicht zustimmen kann weil er erst danach einzieht und noch nicht feststeht?

Hallo miteinander, Ich wohne in einer WG zusammen mit einem Mitbewohner in einem Studentenwohnheim. Ich bin nächstes Semester im Ausland und wollte vom 1.10 bis 30.11 einen Untermieter in mein Zimmer. Ich habe auch schon einen solchen gefunden und frage deshalb bei der Studentenverwaltung (Vermieter) nach ob ich diesen als Untermieter nehmen kann. Mein Mitbewohner zieht am 30.09 aus. Zum 01.10. Wird dann ein neuer Student einziehen, der aber jetzt noch nicht feststeht. Die Studentenverwaltung sagt mir jetzt aber dass ich das Zimmer nicht untervermieten kann weil der neue Mitbewohner (DER NOCH GARNICHT FESTSTEHT) nicht zu der Untervermietung zugestimmt hat.

Zitat Studentenverwaltung:

"Ihr Mitbewohner muss sein Einverständnis schriftlich formlos erklären. Da ihr Mitbewohner aber zum 30.09.2016 auszieht und der neue Mieter noch nicht feststeht, kann zum jetzigen Zeitpunkt einer Untervermietung nicht zugestimmt werden. Wir stimmen zu einer Untervermietung jedoch nicht zu ohne Genehmigung Ihres Bewohners, denn dies wäre eine illegale Untervermietung, die Folgen haben würde."

Das kann doch nicht sein oder? Das muss doch trotzdem gehen? Wäre das denn wirklich illegal?

Bitte um Hilfe und vielen Dank im Voraus.

LG M.

...zur Frage

2er WG Erfahrungen bezüglich Instrumente, musik üben etc?

stress gehabt ?

Musstet ihr auch mal das Üben weglassen weil euer Mitbewohner keine Lust hatte aufs Üben hören?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?