2er versuch, warum ist es bei männern so: "kein sex, weil stress im Job"

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja, das ist einfach so. Stress und Sorgen machen das Verlangen nieder. Schon immer glaubten auch die Soldaten, die neu bei der Bundeswehr in der Grundausbildung waren, man würde dort "Hängolin" in den Kaffee schütten. In Wahrheit war es nur, dass die Rekruten durch den Drill ausgepowert waren.

Urlaub ist für deinen Freund wohl die beste Medizin. Dann klappts auch wieder im Bett.

Der Penis führt ein Eigenleben und lässt sich nicht vom Mann beeinflussen. Er steht wann er will und er hängt wann er will. Wenn er Stress hat dann kann das schon vorkommen, man kann da als Mann nichts dagegen tun, Bei dir ist das klar, dir muss nichts stehen. Die einzige Möglichkeit wäre nur wenn du ganz zärtlich zu ihm bist ohne Forderungen zu stellen, wenn du Glück hast funktionierts. Wenn nicht darfst du ihm nicht böse sein. Wenn möglich müsste er den beruflichen Stress vermindern.

Gut du bist halt echt nicht zu beneiden in deiner Situation. Leider ist es so und das sowohl bei Männern wie auch bei Frauen, um guten Sex zu haben und nicht nur einen Null acht fünfzehn Sex, ist es in jedem Fall angeraten völlig entspannt und losgelöst von dem Alltagsstress die Sache in die Hand zu nehmen. Natürlich nicht jeder ist gleich doch Tatsache ist, soll das Spiel der Liebe auch entspannen und Spaß machen ist es wirklich besser wenn der Geist frei ist und sich nur auf das eine ungestört konzentrieren kann. Dich wird diese Tatsache natürlich nicht befriedigen aber da kannst Du nicht wirklich etwas dagegen machen.

Lieber JZG,

habe diesbezüglich mal diese Fragen an dich: Kann es nicht auch möglich sein das viele Paare sich auch selbst dem Stress ausliefern, so z. B. der bereits festgesetzte Tag ( man fühlt sich nicht gut is schlecht gelaunt etc egal ob Sie od.Er) und dann wird von einem ganz viel Leidenschaft erwartet ???

">Ein leiden was einen schaft"

0
@emico

Liebe Emico,da liegst Du vollkommen richtig, es kann sich zwar mit der Zeit so etwas wie ein eingefahrener Rhythmus was die festgesetzten Tage angeht ergeben und diesen dann als Pflichtübung zu betrachten wäre natürlich Gift. Dieser Rhythmus kann dem Arbeitsalltag geschuldet sein in dem die meisten von uns hängen aber Leidenschaft kann nicht auf Knopfdruck abgerufen werden und deshalb, immer wieder mal Spontanität soweit möglich tut einer Beziehung gut.

0

Was möchtest Du wissen?