2D und 3D, was ist der Unterschied davon?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer von 3D spricht, meint damit eine Abbildung in drei Dimensionen. Das sind Breite x Höhe x Tiefe. Im Unterschied zu 2D, womit lediglich Breite x Höhe gemeint sind. Dem 2D-Bild fehlt also die räumliche Tiefe einer 3D-Abbildung, es ist flach. Alle normalen Fotos, Zeitschriften, Fernseher, Kinos etc. zeigen Bilder nur in 2D. Anders sieht es mit den neuen 3D-Kinos, -Fernsehern und -Displays aus. Die zeigen Bilder mit räumlicher Tiefe, man hat den Eindruck "ins Bild hinein" sehen zu können, und dass Bildteile aus der Fläche heraus auf einen zukommen. Wie sowas beim Fernseher funktioniert, erklärt z.B. dieses Video: http://www.digital-room.de/wissen/movie/191

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein fernseher ist 2D, stell dir vor die Figuren kommen aus dem fernseher raus, dann ist es 3D

Du siehst auch 3D, dadurch das du 2 Augen mit einem geringen Abstand hast hast du 2 Sichtperspektiven also Bilder, die dein Gehirn in ein räumliches Bild zusammensetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würd mal ganz dreist behaupten 3d hat noch eine ganze dimension mehr als 2d

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei 3D hat man eine Tiefenwirkung, die man bei 2D nicht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jaja 3d is räumlich und 2s halt net das is blach wie auf pappier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich glaube ein D mehr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?