2.Ausbildung Anschreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eines fällt sofort auf und könnte zur Folge haben, dass die Bewerbung als erstes aussortiert wird:

Du hast hier Absätze aus Mustervorlagen verwendet, welche viele Unternehmer schon auswendig kennen und - das ist viel schlimmer - gar nicht auf einen Auszubildenden zugeschnitten sind.

Ein paar Beispiele:

Sie finden in mir einen engagierten, zuverlässigen Mitarbeiter

 

Falsch! Du bewirbst Dich als Auszubildender und nicht als Mitarbeiter.

Das ist ein riesiger Unterschied.

Für mich ist es wichtig eine vertrauensvolle Basis der Zusammenarbeit mit allen Schnittstellen zu schaffen, auf der gut miteinander gearbeitet und kommuniziert wird. Ich möchte meine bisherigen Erfahrungen, mein Wissen und mein Handeln einer neuen Verantwortung widmen.

 

Das treibt das ganze eigentlich auf die Spitze.

Welche gute Zusammenarbeit und welche Schnittstellen? Auch wenn Du bereits kaufmännische Erfahrungen sammeln konntest, bewirbst Du dich als Auszubildender, d.h. Du befindest dich auf der untersten Hierarchieebene und der Ausbilder muss eine Menge Zeit für Dich investieren und Dir die berufsrelevanten Dinge vermitteln.

Welche berufsspezifischen Erfahrungen und welches Wissen willst Du denn einbringen? Du bist noch keine gelernte Fachkraft.

Ich will Dir hier gar nichts böses unterstellen, aber dieser Absatz ist tendenziell arrogant ("Ich bewerbe mich zwar als Azubi, aber weiß schon alles")

Etwas Demut wäre hier angebracht.

ich geh jetzt mal noch fix ins Anschreiben rein.

auf der Homepage der XXX AG beschreiben Sie die spannende und herausfordernde Möglichkeit, sich in einer Berufsausbildung zum Automobilkaufmann zu qualifizieren, die ich mit großem Interesse gelesen habe.

 

Das bitte weglassen. Das kommt in den Betreff und ist sonst irrelevant.

Du solltest hier gleich mit dem zweiten Absatz und deinen persönlichen Interessen einsteigen. Die Sache mit dem Formel 1 Team würde ich umformulieren, d.h. sinngemäß formulieren, dass Du durch den Motorsport die "Liebe" zu dieser Marke entdeckt hast.

Meinen Wunsch bei Ihnen eine zweite Ausbildung zu absolvieren liegt darin,dass ich bisher nicht in der richtigen Branche mein Potenzial voll ausschöpfen und einsetzen konnte.

 

Weglassen. Zum einen beschreibst Du dein Potential nicht, zum anderen kannst Du das gern im Vorstellungsgespräch erläutern.

Am Beruf des Automobilkaufmanns reizt mich besonders, dass er so abwechslungsreich ist. Neben den kaufmännischen Tätigkeiten rund um Zulassungen von Fahrzeugen, Leasing- und Finanzierungsanfragen und der Bearbeitung von Rechnungen und Aufträgen, steht auch die Beratung von Kunden im Vordergrund.

 

Weglassen. Du musst dem Betrieb doch nicht erläutern, was deren Tagesgeschäft ist. Das wissen die selbst ;-)

 Die kaufmännische Tätigkeit wurde mir durch die Selbständigkeit im Einzelhandels meines Vaters schon früh in die Wiege gelegt. Schon dort lernte ich viele Abläufe und Aspekte im Handel kennen und setzte dieses Wissen später in meiner bereits abgeschlossenen Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann ein und erweiterte mein Wissen.

 

Und genau DAS sollte dein Ansatzpunkt des gesamten Anschreibens sein.

Welche Vorkenntnisse konntest Du dort konkret erlernen, welche Tätigkeiten, welches Wissen konntest Du Dir dort konkret aneignen?

Wenn Du das dann noch mit Beispielen belegst, kannst Du ordentlich punkten.

Bisher hast Du nur nichts aussagende und oberflächliche Phrasen verwendet.

 Ich bin verantwortungsbewusst und verfüge über eine hohe Auffassungsgabe. Selbständiges und gewissenhaftes arbeiten sind für mich ebenso selbstverständlich, wie auch die Arbeit im Team.

 

bla,bla,bla....

Sorry, aber das meine ich mit nichtssagenden Phrasen. Diese verwenden 95% aller Bewerber.

Für ein Bewerbungsgespräch ebenso wie zu einem Probearbeiten komme ich gerne zu Ihnen und freue mich über eine Einladung.

 

Ich will ja nicht nur meckern, daher: Der Satz ist gut, insbesondere, dass Du Probearbeiten anbietest.


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Serdar,

ich finde dein Anschreiben super! 

Vor allem deine Argumentation hinsichtlich deiner Überzeugung von der Marke XY finde ich sehr schön!

Lediglich diesen Satz: "
Meinen Wunsch bei Ihnen eine zweite Ausbildung zu absolvieren liegt
darin,dass ich bisher nicht in der richtigen Branche mein Potenzial voll
ausschöpfen und einsetzen konnte."

Würde ich evtl. ändern, z.B. in:

"Mein Wunsch bei Ihnen eine zweite Ausbildung zu absolvieren, entspringt daraus, dass ich in meinem vorherigen Beruf mein Potential nicht vollends ausschöpfen konnte und meine Liebe zu Autos nicht in meinen Beruf intgrieren konnte."

Ansonsten Super.

Viel Erfolg!

Katja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
07.02.2017, 16:47

ich finde dein Anschreiben super!

 

Nur rein interessehalber:

Was findest Du daran super? Ich lese hier fast nur Standardphrasen, die in jeder zweiten Musterbewerbung zu finden sind.

0

Was möchtest Du wissen?