27.5 Zoll Mountainbike?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

räder sind größer. größeres rad heißt: 

  • mehr reifenvolumen, sprich du kannst mit einem niedrigerem luftdruck fahren, sprich bequemer
  • (minimal) größere auflagefläche bei gleicher reifenbreite und gleichem luftdruck, sprich mehr grip

letztendlich ist das alles gefühlssache, also mach ne probefahrt auf beiden und schau was sich besser anfühlt. generell kenne ich aber keinen in der mtb szene, der eine normale körpergröße hat und noch mit nem 26er rumfährt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleinere Laufräder sind wendiger als die größeren und auch stabiler.

Deshalb sind bei Downhillern auch keine 29 Zoll Laufräder verbaut.

Auf sehr verblockten Trails sind also kleine Laufräder ganz praktisch.

Der Vorteil der größeren Laufräder ist aber, dass diese leichter über Hindernisse wie Wurzeln hinwegrollen. Außerdem sind sie laufruhiger.

Dafür sind diese in der Regel schwerer. 

Mit 27,5ern bist du schon ganz gut beraten. Ist ja auch der Kompromiss zwischen 26 Zöllern und 29ern, also quasi zwischen der Leichtigkeit beim Überwinden von Hindernissen und der Wendigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das 27,5er ist sozusagen die Weiterentwicklung des 29ers. Der Schritt zu so großen Reifen war anscheinend zuviel. Ich muss auch aus persönlicher Erfahrung sagen, mit so etwas auf einem winkligen Trail a la Rampi Ledro u dgl zu fahren, ist schon eher eine Strafe, obwohl die Spurtreue seines gleichen sucht. Die 27,5er sind ein guter Kompromiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

26" ist wendiger mit 27.5" kommst du besser über hindernisse und bist schneller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?