25km/h zu schnell innerorts in der probezeit

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du von dem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machst, dann kannst du auch gleich sagen, wer gefahren ist, naemlich du. Da dieses Recht nur fuer ganz enge Angehoerig, einen ganz eng festgelegten Personenkreis gilt, steht damit naemlich auch direkt fest, wer als Fahrer in Frage kommt. Dann braucht die Polizei sich nur noch mit dem Bild bei Nachbarn usw umzuhoeren, schon haben sie dich. Daneben haben sie aber auch noch bessere und schnellere Methoden. Also - keine Chance.

Deine Mutter angeben, das waere so ziemlich der groesste Fehler. Waehrend die Geschwindigkeitsueberschreitung nur eine Ordnungswidrigkeit ist, waere das Angeben deiner Mutter eine falsche Verdaechtigung, also eine richtige Straftat gemaess Strafgesetzbuch Paragraph 164. Das kann im besten Fall mit einer hoeheren Geldstrafe getan sein, kann im schlimmsten Fall aber auch bis zu 5 Jahren Gefaengnis kosten. Das wuerde ich also auf keinen Fall tun.

Gibst du zu, dass du es warst, dann verlaengert sich deine Probezeit auf insgesamt 4 Jahre (ich gehe davon aus, dass dies dein erster gravierender Verstoss in der Probezeit war). Die Folgen waeren (sofern keine Gefaehrdung vorlag) 80€ plus 23,50€ an Gebuehren sowie ein Punkt in Flensburg. Bzgl der Probezeit kommt dann auch noch ein Aufbauseminar auf dich zu, welches so um die 300-400 Euro kosten duerfte. Die Fuehrerscheinstelle wird dir das irgendwann mitteilen, das kann aber einige Wochen (manchmal sogar Monate) dauern. Bis dieses Seminar gemacht ist, kommt es auch bei weiteren Verstoessen zu keinen weiteren Probezeitmassnahmen.

Du hast den Brief sicher nicht erhalten sondern Deine Mutter. Deshalb muss auch sie ihn beantworten und nicht Du. Weiterhin hat Deine Mutter ein Zeugnisverweigerungsrecht, aber nicht Du.

Die Bußgeldbehörde geht hier schon davon aus das Deine Mutter nicht gefahren sein kann, deshalb hat sie einen Zeugenbefragungsbogen geschickt und keinen Anhörungsbogen. Wenn nicht geantwortet wird dann ermittelt die Behörde weiter, das geht bis hin zu einem Hausbesuch und Befragung der Nachbarn...

Du musst also mit Folgendem rechnen:

  • 80€ Bußgeld
  • 1 Punkt
  • 23,50€ Gebühren
  • Und einige Wochen später mit der Anordnung eines Aufbauseminars und einer Probezeitverlängerung um 2 Jahre.

Wieso hast du einen Brief bekommen, wenn der Wagen auf deine Mutter zugelassen ist ??? Eigentlich sollte sie doch den Brief bekommen !

Wenn deine Mutter dich angeibt, dann verlängert sich wohl die Probezeit. Deshalb sollte sie, wenn sie nicht selbst schon viele Punkte hat, ankreuzen, dass sie selbst gefahren ist und dir das Bußgeld vom Taschengeld abziehen !

Solange deine Mutter die tat nicht abstreitet, wird kaum jemand das Bild vergleichen.

Ich war 2010 zu schnell innerorts (24 kmh)... nach abzug der Toleranz (3 kmh) waren es 21 kmh zu schnell was mich 100 Euro und einen Punkt gekostet hat, aber den Führerschein durfte ich behalten. Aber da du noch in der Probezeit bist könnte es sein, dass du zusätzlich noche ne Nachschulung machen musst. Hauptsache ist dann, dass du aus der Sache gelernt hast und demnächst besser aufpasst

Soweit ich weiss gibt es erst einen Punkt und damit eine Nachschulung wenn man innerorts 21 kmh zu schnell war.Wenn du von deinem Zeugnisverweigerungsrecht gebraucht machst,musst du damit rechnen das das Ordnungsamt vorbeikommt um vor Ort zu prüfen wer gefahren ist.

Crack 28.01.2013, 13:48

Es geht hier um 25km/h, das sind doch mehr als 21km/h, oder nicht?

Ein Zeugnisverweigerungsrecht steht der Fragestellerin nicht zu, sondern nur der Mutter als Halterin des Fahrzeugs.

0

du meinst auch das amt die doof oder nur weil du weiblich bist bist du trotzdem ncht deine mutter. das amt wird sich fotos aus der meldedatei kommen lassen und vergleichen

schau selbst

http://www.bussgeldkataloge.de/ugeschwindigkeit.php

Wäre ich dein Vater hätte ich den Namen schon lange eingetragen! Für Fehler die man macht muss man grade stehen egal wie hart die Strafe ist.

maaaandyy 28.01.2013, 13:35

seh ich nicht anders. aber dann müsstest du, als mein vater, mich jeden morgen um 5uhr zur arbeit bringen

0
avaco 28.01.2013, 14:30
@maaaandyy

Warum?? Kannst du mit 80€ weniger in der Tasche und einem Punkt nicht mehr fahren?

0

Wenn das Auto Deiner Mutter gehört, hat sie den Brief bekommen und nicht Du

maaaandyy 28.01.2013, 13:31

nein, offiziell hat mein papa den brief bekommen weil das auto auf ihn angemeldet ist. wenns dus so genau haben willst..

0

Was möchtest Du wissen?