Ist 250ml-1l milch am tag trinken ok?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja zu viel Milch ist nicht gesund . Es sind sehr viele Hormone darin enthalten die den eigenen Hormonhaushalt durcheinander bringen. Außerdem fördert kuhmilch Allergien. Aber wie bei allem die Menge macht das gift.  

Mfg

Milch ist wie Wasser für mich, also ich versteh dich. 

Und ja, es tut uns eigentlich nicht gut. 
Zum einem ist Kuh-Milch nicht für uns gedacht, sondern für Kühe und ist somit sowieso schon nicht so der Hammer für uns. 
Zum anderen ist diese heutzutage ziemlich mit Hormonen, etc. vollgepumpt, wenn man sie nicht grade frisch vom Bio-Bauern bekommt. 

Außerdem ist Milch wirklich schlecht für unsere Knochen - Hast richtig gehört. Das Milch gut für die Knochen ist, ist ein Gerücht. 

Aber wenn du schon so viel Milch trinkst, dann bitte wenigstens nur "frische"; Keine H-MIlch, weil die zusätzlich noch richtiges Gift für deine Blutbahnen ist. 

Ein paar Fragen hätte ich da: Welche Hormone werden denn bei Nicht-Bio-Milch deiner Meinung nach zugesetzt und aus welchem Grund? Warum sollten in der Milch enthaltene Hormone schlecht sein? Was steckt deiner Meinung nach außerdem noch in dieser Milch? Wo ist der Nachweis darüber, dass Milch für die Knochen schlecht ist? Warum ist UHT-Milch Gift für die Blutbahnen? An Antworten auf meine Fragen bin ich sehr interessiert.

0
@scheggomat

Zugesetzt werden in dem Sinne keine, aber wenn du dir die Zahlen ansiehst, dann merkst du schnell was ich meine. Eine "normale" Kuh würde nur so viel Milch geben, damit sie ihr Kalb damit satt bekommt. Das wären dann so um die 8 Liter am Tag. 
Heutzutage ist es aber komplett normal, dass Kühe dauerhaft 20-50 Liter Milch am Tag geben (50 ist aber schon das extreme Maximum); Außerdem wird ihnen lange Zeit auch eine "Scheinschwangerschaft" vorgegaukelt, da sie ja sonst keine Milch geben würde. Das erreicht man mit Hormonen, die dann in der Milch landen. 

Der nächste Punkt ist der Folgende: Menschliche Muttermilch ist quasi das "ausgewogenste Nahrungsmittel", dass es für den Menschen gibt. Es ist auch das einzige, was ein Mensch sein lebenlang zu sich nehmen könnte, ohne dabei groß Mangelerscheinungen zu bekommen.
Problematisch wird es aber dann, wenn man Milch einer anderen Spezies zu sich nimmt, ganz einfach aus dem Grund, weil wir uns anatomisch grundlegend von einer Kuh unterscheiden - aber das weißt ja selbst. ;)
Alleine die Tatsache, dass Milch einen Zucker enthält - nämlich Laktose, der nur im Säuglingsalter richtig verdaut werden kann, und früher oder später bei jedem Menschen zu einer Unverträglichkeit führt, sollte schon zeigen, dass Milch nicht für "nicht-Säuglinge" gedacht ist. 

Versteh mich nicht falsch. Ich sage nicht, dass in Milch irgendwas unnatürliches (bis auf Medikamentenreste) ist, sondern nur, dass davon eine Menge nicht für uns gedacht ist. 

Was die Knochen betrifft gibts ganz einfache "Belege". Google einfach, denn es gibt mittlerweile zahlreiche Studien, die beweisen, dass Leute, die Milch trinken, keinerlei bessere Knochen haben, als diejenigen, die es nicht tun. Vielmehr ist es so, dass diejenigen, die Milch trinken öfter Knochenbrüche haben und sogar ein erhöhtes Osteoporosis Risiko tragen, was auf gar keinen Fall sein dürfte, wenn Milch gut für die Knochen wäre. 
Nette Anekdote: In Ländern in denen viel Milch getrunken wird (wie bei uns) erkranken eine Menge Leute an eben Osteoporosis, wobei Leute in dritter Welt Ländern, die sehr wenig bis keine Milch trinken, eben nicht daran erkranken.

Erklären lässt sich das so: Ja Milch hat relativ viel Kalzium; Kommt das auch in den Knochen an? Nein. Da tierische Eiweißquellen einen höheren Gehalt an schwefelhalitgen Aminosäuren und Natrium besitzen, trägt das zum Kalziumverlust bei. Denn beim Abbau dieser Proteine enstehen (ganz natürlich) Säuren, welche unter Kalzium wieder neutralisiert werden müssen. Liegt das Kalizum aber nicht zu genüge schon im Körper vor, muss es aus den Kochen genommen werden. Und problematischer Weise enthält Milch eben tierische Eiweiße. :P
Außerdem braucht der Körper Magnesium um an den Großteil des "Milchkalziums" zu kommen, aber Milch besitzt zu wenig Magnesium dafür. Ist der Körper also nicht grad gut mit Magesium bestückt, wirds sogar noch schlimmer. 

Also ganz abgesehen von erhöhtem Krebs, Diabetes-1, etc. Risiko, welches zugegebenermaßen zum Teil auch "nur" auf tierische Eiweiße zurückzuführen ist und nicht nur auf Milch, weswegen ich das auslasse. 

Und bei H-Milch gibts folgendes Problem. Die letzte große Studie dahingehend von ..ich denke es war 2014 mit ca. 8000 Kindern hatte rausgefunden, dass H-Milch zu einem viel höheren Wert an Entzündungsmarkern geführt hat, als normale Milch. Das führt dann zu chronischen Erkrankungen. 
Außerdem werden bei dem Prozess des Homogenisierens die Milch in extrem kleine Bestandteile gespalten, die sich dann ihren Weg in unsere Blutbahnen suchen und deshalb sich dort ungesunde Fette ablagern.
Außerdem (das ist jedoch noch nicht "bewiesen" in dem SInne, dass man Studien, etc. hat) "scheiden" diese mikroskopisch kleinen Teilchen unsere Blutbahnen auf; Möchte aber nicht näher drauf eingehen, weil ich davon nicht ganz so viel Ahnung hab. 

Und nein, ich bin kein "Peta-Spinner", Hippie oder Milchhasser, ganz im Gegenteil, ich liebe Milch. Ich aber Ernährungswissenschaftsstudent und das mein lieblings Tehma. :P
Und Sorry für die lange Antowrt, aber die wolltest du ja. ;) 

0

so lange du dich gesund und fit fühlst. ...dein Körper wird dir schon signalisieren wenn etwas nicht stimmt. ..gibt Natürlich viele Spekulationen über Milch. ..geht soweit das man behauptet man solle sie überhaupt nicht trinken
..muss jeder selber entscheiden ;)

Sind eigentlich keine Spekulationen, sondern Tatsachen. Das Gleiche gilt aber auch für Alkohol, Tabak, etc. und wir tuns trotzdem. ;)

0

für mich persönlich sind es Spekulationen. ...denn ich kenne niemanden der von Milch ernsthaft erkrankt oder sogar getorben ist...bei Tabak unf Alkohol sieht das anders aus deswegen hinkt dieser Vergleich stark ;)

1
@hazelnut19

Dann ist also die Tatsache, dass Zucker ungesund ist, auch nur Spekulation? ;)
Es sind nichts desto trotz Tatsachen, dass Milch/H-Milch ungesund sind. Wenns um H-Milch geht, kenne ich zig Leute, die mitunter daran "erkrankt" sind.

1

nein Zucker kann in bestimmen menge eine menge gesundheitliche Erkrankungen hervorrufen ...aber mir persönlich (wie auch oben geschrieben) ist niemand bekannt der an Milch erkrankt ist und zudem wiederhole ich es nochmal. ..wenn etwas nicht stimmt. ..wird der Körper es einem signalisieren ...

0
@hazelnut19

Also das wird eingesehen, aber bei Milch nicht? Alleine schon die Tatsache, dass in Milch Zucker enthalten ist, gegen den jeder Mensch früher oder später eine Unverträglichkeit entwickelt sollte schon Argument genug sein.

Ich kenne auch niemanden mit einer Leberzirrhose, also ist das nur Spekulation? Es ist eine wissenschaftlich anerkannte Tatsache, dass (nicht menschliche-!!!!) Milch nicht grad der Burner für den Menschen ist. Aber es gibt ja auch Leute, die noch glauben, dass die Erde flach ist, wa?

Und ja, der Körper signalisierts einem schon; Aber erst dann, wenns zu spät ist. Ist nicht unbedingt die beste Art zu denken. 

0

dann muss ich jetzt jedes Lebensmittel meiden was Zucker enthält? :D ich denke einfach nur das jeder für sich persönlich entscheiden sollte was er zu sich nimmt. ..ich konsumiere seit 25 Jahren mich. .und ich lebe!! ich esse ausgewogen...liebe Fleisch ;)....mache sport. ..und bin völlig gesund. ...es gibt sooo viele Berichte. ..sooo viele menschen die einem davon überzeugen wollen das Fleisch ungesund ist, das mich ungesund ist...usw....am ende muss jeder für sich entscheiden was gut ist und so lange man regelmäßig zum doc geht und sich gut fühlt ...ist es okaaaay :) und jaaaaa...wenns mir in den Kram passt ist die Erde eine Scheibe. ..was geht's dich an ?

1
@hazelnut19

Nur mal ganz nebenbei, Zucker ist nicht Zucker. Von Glucose redet hier niemanden, sondern Lactose. Und viel Spaß die in irgendwelchen Lebensmitteln zu finden, die nicht aus Milch hergestellt wurden. 

Und inwiefern ist bitte "ich tue das seit 25Jahren und lebe noch" ein Argument für die positive Auswirkung einer Sache auf die Gesundheit? Es gibt zig Leute, die seit Ewigkeiten rauchen und noch leben - Also ist rauchen nicht ungesund? 

Und ja, es gibt auch Leute die denken, dass Fett etwas Ungesundes sind, von dem her. Und Fleisch ist absolut gesund, solange Qualität und Quantität stimmen. 

Und klar muss das jeder für sich entscheiden. Wenn jemand meint jeden Tag zu trinken, rauchen, oder sonst was zu tun, dann soll er das gerne machen - ist ja auch sein Leben. Aber zwischen Fakten - die hier erfragt wurden - und jeder soll machen, was ihm gefällt gibts nen Unterschied. 

Und es wäre mir ziemlich egal, ob du denken würdest, dass die Erde ne Scheibe wäre..wirklich! Aber Fakten sind Fakten und eigene Hirngespinste sind etwas anderes. :)

0
@rockglf

Wenn die Lactose so böse ist... warum ist sie dann ausgerechnet in der Muttermilch enthalten?

0

bevor du mich drauf hinweist. ...ich meinte *Milch* ;)

0

du vergleichst im ernst Milch und Alkohol. ..und nein das war keine Frage. und die Anmerkung mit dem rauchen. ..ernsthaft ? das ist nun wirklich keine Diskussion mehr wert. In meiner Todesanzeige wird stehen : verstarb an zu viel milchkonsum war aber glücklich damit ;) ich schlürf mir jetzt noch ne leckere heiße Schokolade und denk an dich und hoffe du wirst milch/alk/rauch/Spaß frei bleiben. peace ;)

1
@hazelnut19

Typisches Anzeichen für "ich merk, dass mein Argument doch keinen Sinn macht, also red  ich mich raus". ;)

Und wie gesagt, ich bin absoluter Milchenthusiast; Ich liebe sie in jeder Form, was aber leider nichts daran ändert, dass sie schlicht und ergreifend nicht gesund ist. ;)

0

Was möchtest Du wissen?