250.000 Euro für eine Geschäftsidee von der Bank?

17 Antworten

1. Bist Du über 18?

2. Hast Du einen eindeutigen Geschäftsplan?

3. 250.000,- einfach von der Bank ist selten. Vermutlich wird man erwarten, dass Du mit einem Gründercoach das vorhaben erläuterst und ein Plan enthalten sit, der das Risiko auf Landesbürgschaftsbank, Landesinvestitionsbank, Kfw und die Hausbank verteilt.

4. ein Plan, mit dem man innerhlab eines Jahres die Anfangsinvestition zurück zahlen kann, wird bei den allgemein eher konservatien Bankleuten kaum Chancen haben.

Deine Idee ist wohl eher was für Privatinvestoren.

Ich vermute nicht. Wenn dein Geschäft jetzt natürlich schon ein gewisses Volumen (sagen wir 100k € Gesamtwert) erreicht hat, ist das was anderes, dann haben sie zudem dieses als Sicherheit.

Aber wenn nicht hast du als Schüler keine Sicherheiten, kein festes Einkommen- also nein. Du musst dir andere Investoren suchen, die Bank wird dir da nicht helfen.

Darf man fragen um was speziell es geht?

Verrate nichts ohne eine unterschriebene Schweigepflicht daher nein. 

Danke für die Antwort, die meisten hier sind irrelevant. 

Hatte nur gehört das Banken sowas auch Fördern wenn man Fakten/Beweise etc. aufbringen kann. 

0
@chrissi174

Ich bin weder hobbylos noch Kleinbürger. Bitte mehr Respekt im  Umgang hier im Chat...

0

wenn deine geschäfstidee so super ist, dann erkundige dich doch bitte wegen Bürgschaft z.B. bei deinen Eltern. Und 250.000 Euro sind kein Pappenstil. Irgendwie glaube ich an eine Trollfrage.

Bin nicht minderjährig. Und auch kein Troll.

0
@chrissi174

Bleibt noch die Frage nach deinen Eltern, Freunde oder sonstwas. Niemand hindert dich auch daran, bei deiner Hausbank mal vorzusprechen. Warum machst du das nicht einfach? Du solltest das etwas kleiner aufziehen, und dich dann hocharbeiten und einen KLEINEN Kredit beantragen.Das wäre realistischer. Vergiß nicht, deine idee patentieren zu lassen. Es finden sich zu schnell Nachahmer. Das würde ich als erstes machen, auch wenn es nicht billig ist.

0
@Elizabeth2

Darauf kann man leider kein Patent beantragen. Konkurrenz fördert da die Marktkapitalisierung. Und klein Anfangen lohnt sich nicht, man muss mit 100k Anfangen da sonst die Ausgaben zu hoch sind als das es sich lohnt. 

0
@chrissi174

Es tut mir leid, Pfoten weg davon. Du kannst dich noch nicht mal korrekt ausdrücken. Denn oben schreibst du: DU hast eine Geschäftsidee, die schon erfolgreich betrieben wird und dann steht auf einmal da: du willst erst einsteigen und brauchst 100.000 Euro minimum. Also ist das weder deine Geschäftsidee, noch eine realistische Rechnung. Leute wie du meinten auch in Prokon DIE Geschäftsidee gesehen zu haben. Mensch Meier, wenn du reich bist, kannst du in sowas windiges investieren.


0
@Elizabeth2

"DU hast eine Geschäftsidee, die schon erfolgreich betrieben wird"

Ja ich betreibe sie im kleinen Stil. Und ja damit meine ich hauptsächlich Personen und Unternehmen die schon viel Geld reingesteckt haben. 

Du kennst weder die laufenden Kosten, noch die Branche und behauptet es wäre unrealistisch? Wieso antwortest du dann überhaupt hier mit deinem Google-Wissen. 

0
@chrissi174

weil du von uns die Beantwortung einer Frage möchtest, die wir dir  - wie du jetzt wohl bemerkt hast - nicht beantworten können, da du Null-Fakten bekannt gibst.  Lies oben deine Frage mal selber, als wenn du ein völlig Fremder wärest. Dann verstehst du, warum du hier entweder nur Antworten hörst, die dir nicht gefallen oder Antworten bekommst, wo du dann hinterher sagst: du weisst nix, also was antwortest du dann......

0
@chrissi174

Ich rate dir dich damit abzufinden das du dir den Start nicht leisten kann. 

Fange klein an und arbeite dich hoch. Lehnst du den Weg generell ab würde ich mit dir niemals Geschäfte machen.

Poser und Möchtegerne gibt es genug und die haben viele Menschen um ihr Geld betrogen. 

Beweise das du was drauf hast.....nur so erarbeitet man Gewinne. 

Und nein, dein Vater ist kein annehmbarer Zeuge für deine Genialität. Hier braucht es mehr....viel mehr.

PS : Ich bin Selbständig und wir können sehr gut davon leben, eine gewisse Erfahrung ist also vorhanden. :o)

1
@user8787

erst dachte ich: oh je, da will einer meine Rechtschreibung korrigieren. Aber so ist es nicht. Du hast dich selber korrigiert. Mir passiert es dauernd, u.a. auch, weil ich vorübergehend mit einer vorsintflutlichen Tastatur schreibe, aber auch aus Unachtsamkeit. Auch dafür Sorry. Vielleicht hört der User chrissie sowieso hier auf deinen Kommentar. Uns anderen, die NICHT selsbstständig sind, aber viel davon mitbekommen haben, hört der ja einfach nicht, bzw. fängt an zu beleidigen. Der Daumen hoch ist von mir, denn du hast Erfahrung, da müsste der ja mal wenigstens auf dich hören. Bin gespannt.

0
@Elizabeth2

Ach so, für dich Muecke 72:: Selbstständig = selbstständig heißt SELBST UND STÄNDIG! Aber ich bin sicher, DEN Spruch kennst du schon....Respekt vor deiner Arbeit....

0
@Elizabeth2

Ich schrieb am Handy...als Beifahrer. :o) Stadtverkehr, ich überhöre so gerne das knurren meines Mannes. 

Wobei ich jedem Rechtschreibfehler zugestehe. Ich habe die site wenn nebenher offen und schaue rein wenn ich gedanklich eine kurze Auszeit brauche, da passieren Fehler und ich kann damit leben. ;o)

Neue Ideen und Selbstständigkeit sind  was tolles, ich wollte nie anders arbeiten....aber, man darf niemals den Bodenkontakt verlieren. Im Moment bin ich a.D., trotzdem habe ich die Verantwortung für die Mitarbeiter / Patienten. Die kann und möchte ich nicht auf meine Vertretung übertragen. 

Der / die TE ist noch sehr jung...hier passiert sicher noch ganz viel im Kopf und auch die Realität wird deutliche Grenzen aufzeigen. 

0
@user8787

:-) an Mücke: endlich mal ein Lichtblick. Ich glaube, im echten Leben würden wir Freunde werden. Habe echt gelacht bei deinen Ausführungen. Geht mir ähnlich, aber anders natürlich....

0

Was möchtest Du wissen?