250000 € auf 8% anlegen oder Hauskauf und vermieten

14 Antworten

Die meisten Kosten entstehen, wenn du dich mit deinen zahlungsunwilligen Mietern rumschlagen mußt. Aber der Gedanke gefällt mir besser, als die angebliche Geldanlage zu 8% Zinsen. Die EZB hat den Zinssatz vor einiger Zeit auf 0,5 gesenkt. Die Banken können sich dort Geld zu 0,5% leihen. Wozu sollten sie dir für die paar Piepen von einer Viertelmio.€ 8% auszahlen? Unlogisch!

da sich die 8% Zinsen äußerst unseriös anhören, würde ch auf jeden Fall eher zu einer Immobilie raten. allerdings würde ich da nicht die ganze Summe investieren sondern etwas Luft für Rücklagen behalten.....

Kapitalanlagen sind steuerbegünstigt. Die Erträge werden mit maximal 25% zzgl. Soli und ggf. KiSt. besteuert, wohingegen Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung mit bis zu 45% Steuersatz belegt sein können.

Faszinierend finde ich, dass du in Zeiten von Rekordtiefzinsen eine festverzinsliche Anlage mit 8% garantiertem Wertzuwachs findest.

Haus an Eltern vermietet, muss ich Steuern zahlen?

Moin,

angenommen ich kaufe ein Haus und vermiete es an meine Eltern. Mit der Miete habe ich vor den Kredit + Zinsen abzubezahlen. Mit der Miete erziele ich aber kein plus / Gewinn.

Beispiel: Monatliche Rate für die Bank 600€ Miete: 590€

Ausserdem kommen ja dann noch irgendwelche Reparaturen an die irgendwann mal anfallen sollten... Das kommt dann ja auch aus meiner eigenen Tasche.

Ich zahle also aus meiner Tasche einen Anteil zum abbezahlen mit.

Muss ich die Mieteinnahme nun versteuern? Könnt ihr das bitte so erklären das ich es ganz leicht verstehe? :) :D Oder wie muss man dies bei der Steuererklärung angeben? Es ist ja sozusagen kein Einkommen oder?

...zur Frage

Geldanlage - 50.000 Euro Erbschaft richtig anlegen

Hallo an alle, auf Grund einer Erbschaft haben meine Frau und ich (beide 30, Angestellte (Arzt und Verwaltung), NOCH keine Kinder) nun 50. 000 Euro zur Verfügung, welche wir nicht einfach auf dem Girokonto rumliegen lassen, sondern Anlegen wollen. Da bereits ca. 150.000 Euro in Aktien (v.a. grosse Einzeltitel plus kleinere Fonds) stecken und wir eine Lebensversicherung über 50.000 Euro abgeschlossen haben, dachten wir an den Kauf einer Eigentumswohnung als Immobilie, welche wir jedoch vorerst vermieten wollen. Der Plan wäre, dass sie sich über die Jahre durch Miete und kleinen Tilgungsbetrag unsererseits abzahlen liesse. Hierbei hätten wir gerne Eure Tipps und Ratschläge: -Welche Anlageform würdet Ihr empfehlen? -Wieviel %-Eigenkapital muessten/sollten wir für den idealen Zinssatz einbringen (also wie teuer dürfte die Wohnung mit unseren zur Verfügung stehenden 50.000 Euro sein)? -Mit was für einem Zinssatz müsste man aktuell rechnen? -Was für eine Laufzeit und Tilgungsrate empfehlt Ihr uns? -Seht Ihr diese Investition als sinnvoll an, oder haltet Ihr ein anderes Modell für sinnvoller?

Vielen herzlichen dank für Eure Mühe uns diese für uns so wichtigen und detaillierten Fragen zu beantworten. Wir freuen uns sehr auf Eure Rückmeldungen und verbleiben mit den besten Grüßen. AFP

...zur Frage

Muss ein Ausländer die Mieteinnahmen seiner deutschen Immobilie versteuern?

Dass ein Ausländer eine Immobilie erwerben kann ist schon klar. Dass er auch, bei vorhandensein eines deutschen Kontos und einem Verwalter, vermieten darf ist klar. Aber muss er seine Mieteinnahmen bzw. den Gewinn noch in deutschland irgendwie versteuern beim Finanzamt oder kann er das Geld einfach in das Ausland überweisen lassen?

...zur Frage

Wie würdet ihr kleine Summen Geld anlegen?

also...

angenommen ich möchte mir irgendwann in der Zukunft eine Immobilie kaufen und spare daher jetzt kleine Beträge von ca. 500€ pro Monat dafür.

Wie würdet ihr das sparen?

  • einfach auf ein Konto legen? Nachteil: kaum Zinsen Vorteil: ich kann jederzeit darauf zugreifen

  • ein Bausparvertrag? Nachteil: ebenfalls keine Zinsen? Vor- und Nachteil: man kann das Geld für nichts anderes verwenden Vorteil: evtl. sichere ich mir niedrige Zinsen, falls die Zinsen in der Zukunft wieder steigen?

  • Aktien: Vorteil: sehr hohe Rendite sind möglich Nachteil hohes Risiko schwierig, wenn man keine Ahnung davon hat und schwierig wenn man jeden Monat einen kleinen Betrag sparen will

Wie würdet ihr das machen?

...zur Frage

Haus von Eltern/Familie abkaufen, "Umgehung" Schenkungssteuer?

Guten Tag,

angenommen ich hätte im Lotto gewonnen und würde den Gewinn gerne mit meiner Familie teilen.

Wäre es bedenkenlos möglich die Schenkungssteuer zu "umgehen", indem ich z.B. das Haus meiner Eltern kaufe, aber deutlich über dem eigentlichen Wert? Wenn das Haus eigentlich ca. 300.000 Wert ist, können Sie es mir dann trotzdem ohne Bedenken für 600.000 verkaufen? Formal wäre es dann mein Haus, aber inoffiziell könnten sie es weiter als ihres betrachten, sie könnten dort mietfrei weiterleben. Es würde kein Wohnrecht eingetragen, da dieses ja auch als Schenkung zu verstehen wäre. Es sollen auch keine Renovierungskosten absetzbar sein, sodass ein mietfreies Wohnen problemlos möglich sein sollte

Und wie würde es sich verhalten, wenn das Haus einen objektiven Marktwert von 300.000€ hätte, jedoch noch mit 200.000 Schulden behaftet ist und ich es für 500.000 kaufen möchte? Angenommen das Haus wurde von der zu beschenkenden Person selbst erst vor ca. 3 jahren finanziert.

Ich freue mich auf eure Antworten =)

...zur Frage

Ich will mein Geld in Immobilie in Hong Kong anlegen, gute Idee?

Ich bin ein weltoffener Mensch. Ich liebe andere Kulturen. Ich bin für Frieden, Freiheit und Demokratie. Deswegen bitte nicht schreiben, das ich in meiner Nähe eine Wohnung kaufen soll oder was anderes. Danke!

Hong Kong ist von Wohnen her sehr teuer. Deswegen will ich eine kleine Wohnung kaufen und vermieten! Kann ein EU Bürger in Hong Kong eine Immobilie erwerben?

Wie kann ich sie vermieten? Kennt sich jemand da aus?

Kennt jemand eine gute Internet Seite wo Wohnungen zu verkaufen sind?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?